Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nikon bringt lichtstarke Normalbrennweite…

@golem: Teleobjektive

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: Teleobjektive

    Autor: Schelm 10.02.09 - 10:13

    Bei einem Bild den Rand beschneiden hat _nicht_ den gleichen Effekt wie ein Teleobjektiv zu verwenden. Und ich rede hier nicht von der Auflösung

  2. Re: @golem: Teleobjektive

    Autor: fotodealer 10.02.09 - 10:16

    he cool, die diskusion hatten wir lange nicht.
    dann erklär mal warum.

    cu

  3. Re: @golem: Teleobjektive

    Autor: El Barto 10.02.09 - 10:22

    Bin auch sehr gespannt :-)

    (Wo ist mein Popcorn?)

  4. Re: @golem: Teleobjektive

    Autor: t.waldis 10.02.09 - 10:34

    Ist die lichtempfindlichen Fläche kleiner als dieses Kleinbildformat, scheint sich die Brennweite zu verlängern, da nur ein Ausschnitt des Bildes aufgenommen wird, den eine größere Fläche abbilden könnte. Denselben Effekt erreicht man, wenn man von einem Foto den äußeren Rand wegschneidet. Dann sieht die Aufnahme auch so aus, als sei sie mit einem Teleobjektiv entstanden. Die tatsächliche Brennweite der Hardware selbst hat sich natürlich nicht geändert.


    Ich fange mal an.

    Wenn ich das richtig verstehe ist das eigentlich eh murks. Wenn du für eine Vollformatkamera konzipiertes Objektiv auf ein Kleinformat bringst, dann entsteht der Effekt, da die belichtete Fläche kleiner ist. Aber hier haben wir ja bereits ein Objektiv für das DX-Format. Wusste nicht dass es noch kleinere Sensoren bei Nikon gibt. Ergo ist es - Unsinn?

    Was die da mit dem Teleobjektiv da versuchen zu beschreiben ist der Crop-Faktor. Aber das ist eher ein schwacher Versuch einer Erklärung.

    So, ihr seid dran. *Popcorn hol*

  5. Re: @golem: Teleobjektive

    Autor: fotodealer 10.02.09 - 10:37

    @t.waldis....

    neee, so einfach ist ja nun auch nicht.
    hier gehts doch um sachen wie perspektive und bilkreis.

    ein teleobjektiv gibt einen anderen bildeindruck.
    nun können wir alle mal nen stift rausholen und zeichnen, ob das mit dem crop das gleiche ergebnis bringt.

    und diese diskusion wird meistens lang und ist wirklich schwierig.

    cu

  6. Re: @golem: Teleobjektive

    Autor: Forenleser 10.02.09 - 11:04

    Hier die Abkürzung :

    Die Perspektive ist nur vom Standort abhängig !

    Einzig die Schärfentiefe ändert sich, denn um den gleichen Bildauschnitt zu sehen benötige ich eine andere Brennweite...

    eine schöne Zusammenfassung bei http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=21047

    Viel Spaß....

  7. Teleobjektive=Cropfaktor ?

    Autor: fotodealer 10.02.09 - 12:02

    @Forenleser.

    hmm, wirklich sooo einfach ? da hatte ich ein wenig mehr erwartet.

  8. Re: @golem: Teleobjektive

    Autor: dada 10.02.09 - 13:43

    >Wenn ich das richtig verstehe ist das eigentlich eh murks. Wenn du für >eine Vollformatkamera konzipiertes Objektiv auf ein Kleinformat >bringst, dann entsteht der Effekt.

    Der Effekt entsteht immer.

    Dieses ganze Brennweiten - crop ändert sich blabla ist eine relative Aussage zur Basis Kleinbildformat.

    Um bei identischer Kameraposition ein vom "Was ist auf dem Bild alles so zu sehen"-Standpunkt aus "identisches" Bild zu erhalten kann ich entweder das 35mm an einer DX Kamera verwenden oder ein 35*Crop mm Objektiv (Bei Nikon dann 35 x 1,5 = 52,5mm) an einer Kamera mit KB-Sensor-Format.

    Und da ist es egal ob das 35mm an Analog den Film komplett ausleuchtet oder nicht.

    Ist interessant für Leute die in KB-Brennweiten Essen, schlafen, Trinken und vor allem Denken - weil Sie die Bildwinkel vom KB-Format nun mal gewöhnt sind und für Vergleiche zwischen den verschiedenen Sensorgrößen.

    Wenn du ein Objektiv zum Vögel im Park fotografieren suchst hilft dir die Aussage "Nimm 200mm, damit mach ich meine Bilder immer" überhaupt nichts. Wirst dann mit deiner D3x leicht enttäuscht sein, das die Dir trotz 200mm immer wegfliegen.

    Wie schafft der Kerl es nur bei 200mm immer so nah heran zu kommen? - Vielleicht weil er eine Olympus mit Crop 2 hat und er eigentlich mit einem Bildwinkel fotografiert , der bei deiner Kamera erst mit 400mm Brennweite erreicht wird?

    Wobei das stimmt ja nicht, die Olympus Objektive passen ja nicht auf eine KB-Sensor-Kamera.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 17,99€
  4. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49