Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel kündigt Westmere-CPUs an…

Wieviele Kerns brauche ich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Fressesprecher 10.02.09 - 17:31

    Ich mache Multimedia und Design seit Jahren auf Rechnern mit einem Kern. Aber ich vermute wenn ich im Laden frage reicht so ein Quadcore nichtmal für Office und Websurfen.

  2. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: ZummZumm 10.02.09 - 17:33

    BUT THAT'S WRRRRONG!!!
    TETRACORE FOR HARDCORE!

    PS: Ich hab nackelige Füße!

  3. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Rainer Tsuphal 10.02.09 - 17:58

    Fressesprecher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviele Kerns brauche ich?

    Je mehr, desto kerniger.

  4. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: singlecorerer 10.02.09 - 18:13

    100% Ack!

    So langsam ist das Ende der Fahnenstange doch erreicht - was den BEDARF an Leistung angeht (nicht das machbare)- sollte man meinen. Die sollen sich IMO lieber mehr auf Stromsparen konzentrieren..

    my2cnt

  5. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.02.09 - 18:17

    Es ist immer die Frage wo das Einsatzgebiet ist bei Server können mehr Kerne und Virtualisierung durchaus Sparpotential mit sich bringen.

  6. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Volle Pauer 10.02.09 - 18:23

    > Ich mache Multimedia und Design seit Jahren auf Rechnern mit einem
    > Kern.
    Geht ja gaa nich!!11elf

    > Aber ich vermute wenn ich im Laden frage reicht so ein Quadcore
    > nichtmal für Office und Websurfen.
    Wäp? Mindestens Zehnercluster*4CPU's. Wäpdiseihner procken ja schließlich krass Fläsch und Java-Äpplts!!

  7. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: unlustig 10.02.09 - 18:26

    Wieviele Kerns brauche ich?

    Over 9000!!!!Elfzig!!!1!

  8. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: blahblubsd 10.02.09 - 20:37

    Fressesprecher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich mache Multimedia und Design seit Jahren auf
    > Rechnern mit einem Kern.

    Ja, aber sicher nicht beruflich...

    Ich zwar auch nicht, sondern ich programmiere nur auf der Kiste und trotzdem war es ein absolut krass spürbarer Übergang von einem zu zwei Kernen. Heute benutze ich übrigens einen Quadcore und 8gb RAM, "nur" zum Programmieren, nach wie vor.

    Allerdings kann ich endlich alle Programme die ich brauche offen haben (IE, FF, Safari, Zend Studio, Flex Builder, Outlook...) ohne das ich auf dauer nervige Verzögerungen oder gar längere Wartezeiten in Kauf nehmen muß. Wenn ich z.B. im Hintergrund ein Archiv entpacke wirkt sich das null auf den Rest aus, kein Ruckeln, nichts.

    Da Du ja toll Multimedia machst, müßtest Du gerade von mehreren Kernen profitieren, denn egal ob Sound, Rendering oder Videobearbeitung merkt man - so fern die Software mitspielt, und das tut Profisoftware schon lange - absolut. Such Dir selbst Benchmarks bei Google.

    Entweder machst Du nur Kleckerkram "Multimedia" oder hast noch nie an einer N-Core Maschine >gearbeitet<, ergo mehr als "gespielt".

  9. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Flying Dutchman 10.02.09 - 21:55

    >
    > Entweder machst Du nur Kleckerkram "Multimedia"
    > oder hast noch nie an einer N-Core Maschine
    > >gearbeitet<, ergo mehr als "gespielt".

    Fragt sich wer hier "spielt" oder "arbeitet"...

    > alle Programme die ich
    > brauche offen haben (IE, FF, Safari, Zend Studio,
    > Flex Builder, Outlook...)

    Was "programmierst" du denn so mit IE,FF und Safari? HTML? LOL!

  10. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: DrachenKaiser2 10.02.09 - 22:26

    Ich vermute Javascript!

  11. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: gubbel 11.02.09 - 05:56

    Ich würde behaupten php, wenn er zend studio erwähnt.
    Jetzt komm nicht damit das PHP....wenn man das sicher bekommen will ist es anspruchsvoller als beispielsweise Java finde ich.
    Meins isses aber auch nicht.




  12. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Werwiewas 11.02.09 - 08:01

    Ich glaube du hast nicht nur nackelige Füße

  13. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: klo 11.02.09 - 10:17

    richtig!

    bin student und hab zwei jahre an nem notebook mit singele core gearbeitet bevor ich zu quad umgestiegen bin...

    und es lohnt sich für den kleinen preis!

    mein gesamtes system mit monitor hat 650€ (nein nicht von Aldi sondern selbst zusammengestellt...) gekostet und die zeit und die nerven die es mir erspart ist unbezahlbar!

    momentan ist das zeug billig wie noch nie und selbst ein student kann sich das ding nach ner woche schichtarbeit leisten....

  14. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Multitasking 11.02.09 - 11:13

    Mit den Möglichkeiten steigt auch der Nutzen. Vidoes und Bilder werden hochauflösender, größere Monitore machen Multitasking interessanter.

    Die Anfordungen ändern sich ständig, alles soll interaktiver und schneller werden. Die Datenbank des Webbrowser soll mir schnell den passende Seite finden, die Desktopsuchmaschinen das passende Dokument, hochauflösende Bilder von der Digitalkamera sollen dank Filter aufgepeppt werden, per Flash-Video werden die aktuellen Nachrichten angesehen, das Mobiltelefon synchronisiert gerade die Termine mit Outlook - alles gleichzeitig und ohne Verzögerung.

    Ob der Otto-Normalanwender das braucht ist fraglich. Hat man es aber mal, möchte man es nicht mehr missen. Derzeit sitze ich übrigens an einen AthlonXP mit 1GB Ram. Noch reicht er mir - noch...

  15. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Rolle 11.02.09 - 11:32

    > alles gleichzeitig und ohne Verzögerung

    Trotz allem befindet sich am Ende genau ein Gehirn. Was du oben beschrieben hast, riecht nach Reizüberflutung und der Produktion von Ausschuß.

  16. Re: Wieviele Kerns brauche ich?

    Autor: Multitasking 11.02.09 - 11:57

    Bis auf das Video waren alle Beispiele nur Hintergrundaktivitäten (Desktopsuche, Linksuche, etc, Synchronisierung, Filterbearbeitung), aber sicherlich findet heute auch eine Überreizung statt. Dafür muss man sich nur die ganzen Flashanimationen auf den Internetseiten, Dauerberieselung durch Internetradio oder die bunt blinkenden Oberflächen von Betriebsystemn ansehen.

    Trotz alledem, es gibt dank Datenbanknutzung immer mehr nützliche Anwendungsbereiche, welche leider auch die nötigen Ressourcen brauchen. Ich möchte z.B. meine Desktopsuchmaschine nicht mehr missen.

  17. OMG!!!!!!

    Autor: namensdingens 11.02.09 - 13:43

    Ich habe mich kaputt gelacht

  18. Re: OMG!!!!!!

    Autor: HalbCore 12.01.10 - 21:15

    so...
    können wir den Kindergarten hier schliessen ?!!
    Danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19