1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein Multitouch für Android: Google…

Ich höre hier immer nur scheiss Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich höre hier immer nur scheiss Apple

    Autor: Rafterman 11.02.09 - 12:05

    blabla das iPhone kann nichts, es fehlt dies, es fehlt das.
    Nur die Bediehnung sei gut usw.
    So und falls euch jetzt nicht etwas Hirn fehlt, denkt mal nach warum die auf ihr Patent so bestehen? Ahhhhh.

    Also nichts unmoralisches, aber würden sie es lizenzieren würden sie sich ja ins eigene Fleisch schneiden.

    Ach ihr macht das gerne? Viel Spaß...

  2. Re: Ich höre hier immer nur scheiss Apple

    Autor: jojo123 11.02.09 - 13:23

    Nicht jedes Patent hat seine Berechtigung. Multitouch ist keine wirklich patentwürdige Erfindung, sondern einfach nur der nächste Schritt, von der Einfinger-, -Stift-Bedienung.
    Ansonsten wäre es auch höchst illegal, andere Geräte herzustellen, die mit mehreren Fingern gleichzeitig bedient werden können. Höchst illegal wäre dann wohl die Nutzung einer 10-Finger-tauglichen Tastatur.... ohje, ich sehe eine Klagewelle von Apple auf uns zu kommen.

    Die Produkte von Apple selbst sind sehr ok, aber man sollte über die Patentpolitik noch einmal nachdenken. Sympatiepunkte erwirbt man sich nicht als ewiger Kläger und Sinnlospatentierer. ;)

    Also, auch selber mal drüber nachdenken!

  3. Apple nervt weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.09 - 13:27

    iPhone:
    - das iPhone nur von T-Mobile angeboten werden darf
    - Apple nicht daran interessiert ist seinen Kunden vernünftige Verträge zu ermöglichen (durch T-Mobile Bindung, Mitverdienen beim Vertrag und fehlender Einflussnahme)
    - man keine Software installieren darf, die nicht vom Apple Store kommt
    - kein VoIP Client erlaubt ist
    - es keine vernünftige Navigationssoftware gibt
    - Quelltexte der Software nicht publiziert werden dürfen
    - man beim iPhone den Akku nicht selbst wechseln kann
    - das iPhone sich nur mit iTunes syncen lässt

    Weitere Produkte:
    - ein Desktop fehlt
    - man den Mini nur mit Spachteln öffnen kann
    - Man beim iPod, MacBook Air den Akku nicht selbst wechseln kann

    Die meisten dieser Punkte haben mit der Technik nichts zu tun - die ist soweit ok. OS X und iLife finde ich auch ganz angenehm. Aber bei dieser Gängelung gibts nach dem Mac Mini maximal noch ein Notebook von Apple. Für einen Desktop ist die fehlende Flexibilität nicht geeignet. Und das iPhone kommt unter diesen Bedingungen schon mal gar nicht in Frage. Ich lass mir doch nicht von einem Hersteller sagen, was ich mit dem Gerät tun darf.

  4. Gute Argumente aber...

    Autor: jojo123 11.02.09 - 13:29

    ... nichts "aber".

    Den Beitrag finde ich wirklich gut! :)

  5. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Andreas Heitmann 11.02.09 - 14:11

    hiasB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iPhone:
    > - das iPhone nur von T-Mobile angeboten werden
    > darf

    Ist nix neues. Auch andere Geräte anderer Hersteller gibt es teilweise nur bei bestimmten Providern ...

    > - Apple nicht daran interessiert ist seinen Kunden
    > vernünftige Verträge zu ermöglichen (durch
    > T-Mobile Bindung, Mitverdienen beim Vertrag und
    > fehlender Einflussnahme)

    Apple ist zuerst einmal daran interessiert, Geld zu verdienen. Wie jedes Unternehmen. Dann war und ist T-Mobile nach wie vor die EINZIGE Firma, die ein nahezu flächendeckendes Datennetz durch EDGE zur Verfügung stellen kann. Andere haben auf UMTS gesetzt und beim iPhone damit eben verloren (Vodafone).

    > - man keine Software installieren darf, die nicht
    > vom Apple Store kommt

    Stimmt.

    > - kein VoIP Client erlaubt ist

    Stimmt teilweise. Über WLan sehr wohl möglich. Diese Entscheidung ist aber nachvollziehbar, will der Netzbetreiber sich ja selbst nicht das Wasser abgraben. Apple ist hierbei unschuldig. Der Vertragspartner hat das so gewollt.

    > - es keine vernünftige Navigationssoftware gibt

    Stimmt. Leider ...!

    > - Quelltexte der Software nicht publiziert werden
    > dürfen

    Ist das nicht mittlerweile aufgehoben? Da war doch was ...

    > - man beim iPhone den Akku nicht selbst wechseln
    > kann

    Subjektiv auch nicht nötig. Mein Akku hält gut 3 Tage bei ordentlicher Nutzung - auch Internet.

    > - das iPhone sich nur mit iTunes syncen lässt

    Stimmt nicht. Exchange-Server Sync ist kein Problem. Ansonsten: WinMobile läßt sich nur über Active Sync/Outlook syncen. Hersteller wollen die Kontrolle behalten. Zudem ist das in manchen Bereichen eine Frage der Sicherheit.

    > Weitere Produkte:
    > - ein Desktop fehlt

    Das Angebot ist lückenhaft. Wohl wahr.

    > - man den Mini nur mit Spachteln öffnen kann

    Ach naja. Nun aber ...

    > - Man beim iPod, MacBook Air den Akku nicht selbst
    > wechseln kann

    Das sind doch nun herbei gesuchte Argumente, um unbedingt etwas GEGEN Apple zu haben. Interessant dabei ist, dass Dir anscheinend aber nichts einfällt, was Dir vielleicht an Apple oder deren Produkte gefällt. Also eine extrem einseitige Sichtweise.

    > Die meisten dieser Punkte haben mit der Technik
    > nichts zu tun - die ist soweit ok. OS X und iLife
    > finde ich auch ganz angenehm. Aber bei dieser
    > Gängelung gibts nach dem Mac Mini maximal noch ein
    > Notebook von Apple. Für einen Desktop ist die
    > fehlende Flexibilität nicht geeignet. Und das
    > iPhone kommt unter diesen Bedingungen schon mal
    > gar nicht in Frage. Ich lass mir doch nicht von
    > einem Hersteller sagen, was ich mit dem Gerät tun
    > darf.

    Auch Google behält sich Änderungen vor oder kann bei Bedarf Anwendungen aussperren oder auf Deinem Gerät gar löschen. Palm wird da ähnlich verfahren.

    Zudem solltest Du Unterschiede machen zwischen Apple und den Netzbetreibern, welche noch einmal ganz andere Interessen vertreten. Da geht es dann darum, diese Interessen abzugleichen und auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Dabei bleibt so etwas wie VoIP dann auf der Strecke.

    Die eierlegende Wollmilichsau gab es nie, gibt es nicht und wird es auch nie geben.

    Als nächstes wird das Nokia N97 zeigen müssen, in wie weit sie ihre Hausaufgaben gemacht haben - vor allem in Bezug auf deren OS! Vielleicht werden dann die Karten ja neu gemischt :)


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  6. Weil Apple seine Kunden immer mehr mit DRM gängelt

    Autor: Drei Zehen 11.02.09 - 14:21

    und die finden das z.T. auch noch gut, komischerweise.

    Sadomaso im IT-Geschäft. Schwarz ist ja bekanntlich Steve's Lieblingsfarbe ;)

  7. Weil Apple seine Kunden immer mehr mit DRM gängelt

    Autor: Drei Zehen 11.02.09 - 14:21

    und die finden das z.T. auch noch gut, komischerweise.

    Sadomaso im IT-Geschäft. Schwarz ist ja bekanntlich Steve's Lieblingsfarbe ;)

  8. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.09 - 15:20

    > Ist nix neues. Auch andere Geräte anderer
    > Hersteller gibt es teilweise nur bei bestimmten
    > Providern ...
    MDA und XDA z.B. ;-)
    Pech, wenn es das Gerät bei meinem Provider nicht gibt. Wegen der Hardware würde ich nicht wechseln.

    > Apple ist zuerst einmal daran interessiert, Geld
    > zu verdienen. Wie jedes Unternehmen.
    Ja und das um jeden Preis. Hab noch keinen VW gesehen, den ich nur bei Aral betanken darf. Hab auch noch kein Motorola Telefon gesehen, dass es nicht ohne Simlock gäbe.

    > Dann war und
    > ist T-Mobile nach wie vor die EINZIGE Firma, die
    > ein nahezu flächendeckendes Datennetz durch EDGE
    > zur Verfügung stellen kann. Andere haben auf UMTS
    > gesetzt und beim iPhone damit eben verloren
    > (Vodafone).
    Das ist wenn dann ein Problem für den Kunden und nicht für Apple. Wenn mir das als Kunde egal ist, dann hat das Apple nicht zu stören. Wenn ich mir ein Auto kaufe und keine Straße zu meinem Haus führt, kratzt das Opel auch nicht.

    > Stimmt teilweise. Über WLan sehr wohl möglich.
    > Diese Entscheidung ist aber nachvollziehbar, will
    > der Netzbetreiber sich ja selbst nicht das Wasser
    > abgraben. Apple ist hierbei unschuldig. Der
    > Vertragspartner hat das so gewollt.
    Vor nicht allzu langer Zeit ließ sich die Software gar nicht installieren - geht das heute überhaupt? Für T-Mobile sollte es kein Problem sein die Pakete zu filtern. Dann sollten sie aber nicht von Flatrate sprechen ... egal ob man es verstehen kann oder nicht.

    > Subjektiv auch nicht nötig. Mein Akku hält gut 3
    > Tage bei ordentlicher Nutzung - auch Internet.
    Und in 3 Jahren? Gerät einschicken und Service bezahlen. Tolle Subjektivität ...

    > Stimmt nicht. Exchange-Server Sync ist kein
    > Problem. Ansonsten: WinMobile läßt sich nur über
    > Active Sync/Outlook syncen. Hersteller wollen die
    > Kontrolle behalten. Zudem ist das in manchen
    > Bereichen eine Frage der Sicherheit.
    Ich rede von Offenheit. Wie schon beim iPod werden Linux-User bewusst ausgesperrt oder ihnen zumindest der Weg erschwert. Apple führt immer gerne Bindungen zwischen seinen Gerätschaften ein, so dass man am Besten gleich komplett wechselt.

    > > - man den Mini nur mit Spachteln öffnen kann
    > Ach naja. Nun aber ...
    Ist so. 270 Euro für ein GB Speicher bei Apple, 100 Euro für Kingston Speicher bei Mindfactory zum Zeitpunkt meines Mac Mini Kaufs. Da verzichtest Du dann auf die Spachteln?

    > > - Man beim iPod, MacBook Air den Akku nicht
    > selbst
    > wechseln kann
    >
    > Das sind doch nun herbei gesuchte Argumente, um
    > unbedingt etwas GEGEN Apple zu haben.
    Ne. Ich wäre froh, wenn ich nichts gegen Apple haben müsste. Ohne die Gängelung und T-Mobile Bindung hätte ich schon lange ein iPhone. Und wenn es auch einen Desktop gäbe, dann bald auch den.
    Das Akku-Thema ist das selbe wie das Spachtel-Thema. Ich verkaufe lieber was teures und verdiene dann auch beim Umbau nochmals mit. Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass Du bei einem Notebook nach 3-4 Jahren den Akku nicht wechseln musst?

    > Interessant
    > dabei ist, dass Dir anscheinend aber nichts
    > einfällt, was Dir vielleicht an Apple oder deren
    > Produkte gefällt. Also eine extrem einseitige
    > Sichtweise.
    Wenige Zeilen weiter unten steht: "Die meisten dieser Punkte haben mit der Technik nichts zu tun - die ist soweit ok. OS X und iLife finde ich auch ganz angenehm."
    Was also willst Du mir sagen außer dass Du in Deiner Apple Verzückung die Objektivität gerne mal ablegst?

    > Auch Google behält sich Änderungen vor oder kann
    > bei Bedarf Anwendungen aussperren oder auf Deinem
    > Gerät gar löschen. Palm wird da ähnlich
    > verfahren.
    Und wenn ich 20 Jahre auf Openmoko oder etwas anderes warte, werde ich das nicht unterstützen. Nur weil Schwefelwasserstoff noch schlimmer stinkt als ranzige Milch heißt das noch lange nicht, dass die nun gut duftet.

    > Zudem solltest Du Unterschiede machen zwischen
    > Apple und den Netzbetreibern,
    Nicht so lange Apple Monopole schafft. iPhone = T-Mobile. Das ist aktueller Stand der Dinge. Die Bindung ist von Apple gewollt, dann sollen sie auch zu den Nachteilen stehen.

    > Die eierlegende Wollmilichsau gab es nie, gibt es
    > nicht und wird es auch nie geben.
    Am Desktop heißt das Linux. Das kann auch nicht alles - aber ich darf im Rahmen der Möglichkeiten frei über die Verwendung entscheiden. Und wenn ich es als Klosteuerungssystem oder als Multimediasystem für meinen Rasenmäher mit Bildschirm einsetzen will, ist es auch ok.
    Soll doch Apple mal im Standard OS X einen App Store einführen. Es gäbe sicher Apple Fans, die auch das schönreden.
    Auf der einen Seite gluckert Apple wie die Henne, dass das iPhone OS X dem eigentlichen OS X so sehr ähnelt, auf der anderen Seite muss man dann diese Software Sonderprozesse einsetzen.

    > Als nächstes wird das Nokia N97 zeigen müssen, in
    > wie weit sie ihre Hausaufgaben gemacht haben - vor
    > allem in Bezug auf deren OS! Vielleicht werden
    > dann die Karten ja neu gemischt :)
    Wollen wir es hoffen. Momentan gibt es ja nur Pest und Cholera. Wer was ist, darfst Du Dir selber aussuchen ;-)

  9. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Andreas Heitmann 11.02.09 - 16:51

    hiasB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ist nix neues. Auch andere Geräte
    > anderer
    > Hersteller gibt es teilweise nur bei
    > bestimmten
    > Providern ...
    > MDA und XDA z.B. ;-)

    Die Geräte gibts in ähnlicher Form auch woanders ... Apple ist einzig, nicht artig *g*. Jedes Unternehmen verfolgt halt andere Interessen bzw. beschreitet eigene Wege ...

    > Pech, wenn es das Gerät bei meinem Provider nicht
    > gibt. Wegen der Hardware würde ich nicht
    > wechseln.

    Einen Wechsel sollte man sich immer gut überlegen und durchrechnen. Sonst kommt schnell das böse Erwachen und die Kostenkeule :)

    > > Apple ist zuerst einmal daran interessiert,
    > Geld
    > zu verdienen. Wie jedes Unternehmen.
    > Ja und das um jeden Preis. Hab noch keinen VW
    > gesehen, den ich nur bei Aral betanken darf. Hab
    > auch noch kein Motorola Telefon gesehen, dass es
    > nicht ohne Simlock gäbe.

    Nicht um jeden. Das klingt ja dramatisch. Und wenn ich mir ansehe, wie Nokia sich derzeit benimmt, ist Apple n Waisenknabe dagegen. Der Vergleich hinkt. Abgesehen davon gibt es in Indien glaube ich gerade einen Feldversuch mit einem subventionierten E-Auto, das auch nur an den dafür vorgesehenen Tankstellen tanken darf. Du siehst also, das Modell Gerätesubvention funktioniert branchenübergreifend. Selbst hiesige Top-Manager denken in der Automobil-Branche darüber nach ...

    > Das ist wenn dann ein Problem für den Kunden und
    > nicht für Apple. Wenn mir das als Kunde egal ist,
    > dann hat das Apple nicht zu stören. Wenn ich mir
    > ein Auto kaufe und keine Straße zu meinem Haus
    > führt, kratzt das Opel auch nicht.

    Eine sehr engstirnige und vor allem egoistische Denkweise. Apple hat Vertragspartner. Und auf die hat eine Firma eben wechselseitig Rücksicht zu nehmen. Und diese Einschränkungen werden auch bei anderen Mobiltelefonen durchgesetzt. Siehe G1. Siehe aktuelle Complete-Tarife. Wer mehr will, muss auch bereit sein, mehr zu zahlen.

    > Vor nicht allzu langer Zeit ließ sich die Software
    > gar nicht installieren - geht das heute überhaupt?

    Jepp, hat sich alles etwas geändert. Einschränkung ist halt, dass VoIP lediglich (legal) über WLan geht.

    > Für T-Mobile sollte es kein Problem sein die
    > Pakete zu filtern. Dann sollten sie aber nicht von
    > Flatrate sprechen ... egal ob man es verstehen
    > kann oder nicht.

    Der Begriff Flatrate ist in keiner Weise geschützt oder klar definiert. Irgendwann vor langer Zeit wurde einmal das Wettbewerbsrecht verändert. Nun haben wir den Salat und schwammige Begrifflichkeiten wie "Das Auto des Jahres" oder "Flatrate" sagen alles und nichts. Abgesehen davon ist der Bürger mündig und kann lesen ...

    > > Subjektiv auch nicht nötig. Mein Akku hält
    > gut 3
    > Tage bei ordentlicher Nutzung - auch
    > Internet.
    > Und in 3 Jahren? Gerät einschicken und Service
    > bezahlen. Tolle Subjektivität ...

    Ich hab ne Versicherung. Und in drei Jahren habe ich mein iPhone verkauft und ein anderes iPhone oder sonstiges Smartphone hier liegen ... Und mein E61 hält auch schon 3 Jahre und hat den 1. Akku drin. Das Thema ist überbewertet.

    > Ich rede von Offenheit. Wie schon beim iPod werden
    > Linux-User bewusst ausgesperrt oder ihnen
    > zumindest der Weg erschwert. Apple führt immer
    > gerne Bindungen zwischen seinen Gerätschaften ein,
    > so dass man am Besten gleich komplett wechselt.

    Ich habe mir, wo ich jetzt Easy Peasy einsetze, mal angesehen, wie es allgemein mit Daten-Sync auf Linux aussieht. Das ist grauenhaft! Schlimmer als zu Zeiten von Windows 98. Kein Hersteller bietet Unterstützung für Linux an. So auch nicht Apple. Und bislang ist Sync unter Linux ganz mieser frickelkram. Da ist ein Exchange-Server noch am einfachsten und besten - und ziemlich offen. Das Argument kann ich also so nicht nachvollziehen und klingt für mich auch eher nach "und überhaupt und außerdem".

    > > > - man den Mini nur mit Spachteln öffnen
    > kann
    > Ach naja. Nun aber ...
    > Ist so. 270 Euro für ein GB Speicher bei Apple,
    > 100 Euro für Kingston Speicher bei Mindfactory zum
    > Zeitpunkt meines Mac Mini Kaufs. Da verzichtest Du
    > dann auf die Spachteln?

    Das ist Blödsinn hoch drei und zurecht gebogen. Wer Speicher bei Apple kauft ist selbst schuld. Geh zu einem Fachgeschäft und dort kaufst Du Deinen Mac samt Speicher - oder bringst den Mac vorbei und lässt Dir den Speicher einbauen. Es gibt nach wie vor keinen so kleinen und leistungsstarken Computer mit diesen Ausstattungsmerkmalen.

    > Ne. Ich wäre froh, wenn ich nichts gegen Apple
    > haben müsste. Ohne die Gängelung und T-Mobile
    > Bindung hätte ich schon lange ein iPhone. Und wenn
    > es auch einen Desktop gäbe, dann bald auch den.

    T-Mobile ist so teuer nicht. Rechne Dir die Tarife mal nach. Habe den Complete M mit kostenloser Zweitkarte für mein Netbook. Für 50 Euro/Monat doppelt mobil mit 100 Freiminuten und Hotspot-Nutzung etc. Die Gängelung ist relativ. Ich fühle mich nicht wesentlich gegängelt. Klar fehlt mir das Eine oder andere. Aber wie schon gesagt. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es einfach nicht. Es gibt nicht DAS (vor allem für alle) perfekte Gerät. Das iPhone ist aber schon recht nahe dran und mal sehen was im Sommer von Apple zum Thema iPhone kommt.

    Ich will Dich nicht überzeugen, aber vielleicht prüfst du einfach mal Deinen Bedarf und Deine Bedürfnisse und schaust Dir an, was aktuell für Geräte überhaupt in Frage kommen. Es wird auch in Zukunft immer etwas an dem einen oder andere Gerät auszusetzen geben ...:)

    > Das Akku-Thema ist das selbe wie das
    > Spachtel-Thema. Ich verkaufe lieber was teures und
    > verdiene dann auch beim Umbau nochmals mit. Du
    > willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass Du
    > bei einem Notebook nach 3-4 Jahren den Akku nicht
    > wechseln musst?

    Beim Air ist ein wechselbarer Akku konstruktionsbedingt einfach nicht drin. Vielleicht ändert sich das in ein paar Jahren ja. Apple hat aber bislang auch bei fest verbauten Geräten schnell reagiert und berechnet auch nur den Akkupreis. Klar, das Gerät muss eingeschickt werden und das gefällt nicht jedem.

    Und bei einem vier Jahre alten Notebook schaue ich mich schon mal nach einem "Update" um :)

    > Was also willst Du mir sagen außer dass Du in
    > Deiner Apple Verzückung die Objektivität gerne mal
    > ablegst?

    Nö, was Computer angeht, bin ich mittlerweile recht pragmatisch geworden. Es muss für mich funktionieren. Das ist oberstes Gebot. Und das tun die Apple Produkte bei mir nunmal. Ich habe auch ein Asus Netbook. Denn ich bin wirklich nicht bereit, für ein Air 1700 Euro hinzulegen. Auch wenn ich das Teil echt sexy finde :-))

    > Und wenn ich 20 Jahre auf Openmoko oder etwas
    > anderes warte, werde ich das nicht unterstützen.
    > Nur weil Schwefelwasserstoff noch schlimmer stinkt
    > als ranzige Milch heißt das noch lange nicht, dass
    > die nun gut duftet.

    Na das ist aber sehr theatralisch ausgedrückt :D

    > Nicht so lange Apple Monopole schafft. iPhone =
    > T-Mobile. Das ist aktueller Stand der Dinge. Die
    > Bindung ist von Apple gewollt, dann sollen sie
    > auch zu den Nachteilen stehen.

    Das tun sie. Die wissen sehr wohl, dass sie mehr verkaufen könnten, wenn sie nicht nur T-Mobile zuließen. Kurioserweise sind erst jetzt Firmen wie O2 oder Vodafone dabei, ihr EDGE Netz auszubauen. Jetzt, wo das iPhone so erfolgreich ist. Komisch, oder? Vielleicht haben wir in ein paar Jahren eine ganz andere Situation.

    > Am Desktop heißt das Linux. Das kann auch nicht
    > alles - aber ich darf im Rahmen der Möglichkeiten
    > frei über die Verwendung entscheiden. Und wenn ich
    > es als Klosteuerungssystem oder als
    > Multimediasystem für meinen Rasenmäher mit
    > Bildschirm einsetzen will, ist es auch ok.

    Aber auch Linux ist nicht Allmächtig. Wie eben die Synchronisation mit mobilen Geräten aktuell zeigt. Traurig, dass dieses Feature von der Linux-Gemeinde bislang so stiefmütterlich behandelt wird. Ubuntu ist gerade dabei, hier etwas mehr Dampf zu machen ...

    > Soll doch Apple mal im Standard OS X einen App
    > Store einführen. Es gäbe sicher Apple Fans, die
    > auch das schönreden.

    So ein quatsch. Der App-Store ist für mobile Geräte schön, damit ich von unterwegs aus Programme installieren kann oder Updates bekomme. Auf einem Heimrechner macht das kaum Sinn, da man hier idR. im Handel gekaufte Programme oder eben Freeware oder Open Source Software einsetzt. Und die Software unter OS X macht einen schon automatisch auf Updates aufmerksam. Unter Windows auch? Nein. Und unter Linux geht das ebenfalls automatisch ...

    > Auf der einen Seite gluckert Apple wie die Henne,
    > dass das iPhone OS X dem eigentlichen OS X so sehr
    > ähnelt, auf der anderen Seite muss man dann diese
    > Software Sonderprozesse einsetzen.

    Whatever ...

    > > Als nächstes wird das Nokia N97 zeigen
    > müssen, in
    > wie weit sie ihre Hausaufgaben
    > gemacht haben - vor
    > allem in Bezug auf deren
    > OS! Vielleicht werden
    > dann die Karten ja neu
    > gemischt :)
    > Wollen wir es hoffen. Momentan gibt es ja nur Pest
    > und Cholera. Wer was ist, darfst Du Dir selber
    > aussuchen ;-)

    Dann nehm ich die Pest. Die ist schneller heilbar und kommt hierzulande idR. eh nicht vor :p

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  10. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.09 - 20:36

    > Nicht um jeden. Das klingt ja dramatisch. Und wenn
    > ich mir ansehe, wie Nokia sich derzeit benimmt,
    Es geht nicht um Nokia.

    > Abgesehen davon gibt es in Indien glaube
    > ich gerade einen Feldversuch mit einem
    > subventionierten E-Auto, das auch nur an den dafür
    > vorgesehenen Tankstellen tanken darf.
    Schön blöd, wer es kauft. Und wie wollen sie das kontrollieren?

    > Selbst hiesige Top-Manager
    > denken in der Automobil-Branche darüber nach ...
    Klar ...

    > Eine sehr engstirnige und vor allem egoistische
    > Denkweise. Apple hat Vertragspartner. Und auf die
    > hat eine Firma eben wechselseitig Rücksicht zu
    > nehmen.
    *lol* Du glaubst auch an das Christkind und die Zauberfee aus dem Wald oder? Wieso hat Apple dann die Vertragspartner gegängelt und sich als erster Hardware-Hersteller an den Telefonkosten beteiligen lassen? Weil die Firma so bescheiden und nett ist?

    > Und diese Einschränkungen werden auch bei
    > anderen Mobiltelefonen durchgesetzt.
    Es geht um keine andere.

    > Siehe G1.
    Einziger Bruder von Pest - Cholera.

    > Siehe aktuelle Complete-Tarife. Wer mehr will,
    > muss auch bereit sein, mehr zu zahlen.
    Es will doch keiner mehr sondern weniger. Dass das in Eure Apple-Verblendeten Köpfe nicht rein will?

    > Ich hab ne Versicherung. Und in drei Jahren habe
    > ich mein iPhone verkauft und ein anderes iPhone
    Toll. Dann triffts den Zweitbesitzer. Das ist jetzt nicht engstirnig? ;-)

    > oder sonstiges Smartphone hier liegen ... Und mein
    > E61 hält auch schon 3 Jahre und hat den 1. Akku
    > drin. Das Thema ist überbewertet.
    Es ist wie immer alles falsch bewertet was gegen Apple spricht. Bei meinen Diensthandys hat noch kein Akku länger als 2 Jahre gehalten. Und die haben teilweise bei 5-6 Tagen im Dauergebrauch angefangen.

    > Ich habe mir, wo ich jetzt Easy Peasy einsetze,
    > mal angesehen, wie es allgemein mit Daten-Sync auf
    > Linux aussieht. Das ist grauenhaft! Schlimmer als
    > zu Zeiten von Windows 98. Kein Hersteller bietet
    > Unterstützung für Linux an. So auch nicht Apple.
    > Und bislang ist Sync unter Linux ganz mieser
    > frickelkram. Da ist ein Exchange-Server noch am
    > einfachsten und besten - und ziemlich offen. Das
    > Argument kann ich also so nicht nachvollziehen und
    > klingt für mich auch eher nach "und überhaupt und
    > außerdem".
    Weil Du ein Apple Fanatiker bist. Nimm SyncML - da geht so einiges.

    > Das ist Blödsinn hoch drei und zurecht gebogen.
    > Wer Speicher bei Apple kauft ist selbst schuld.
    > Geh zu einem Fachgeschäft und dort kaufst Du
    > Deinen Mac samt Speicher - oder bringst den Mac
    > vorbei und lässt Dir den Speicher einbauen. Es
    > gibt nach wie vor keinen so kleinen und
    > leistungsstarken Computer mit diesen
    > Ausstattungsmerkmalen.
    Was glaubst Du warum ein Fernseher im Netz weniger kostet als im Laden?
    Kapierst Du denn nicht, dass Du das Fachgeschäft mitbezahlst, wenn Du den Speicher dort kaufst? Jeder Idiot kann in einen Desktop selbst Speicher einbauen. Aber das will Deine Apple-Truppe nicht. Die wollen dass Du als Kunde mehr bezahlst als Du müsstest. Sich mit so einem Sch... alles schön zu reden ist schon mehr als lächerlich.

    > T-Mobile ist so teuer nicht. Rechne Dir die Tarife
    > mal nach. Habe den Complete M mit kostenloser
    > Zweitkarte für mein Netbook. Für 50 Euro/Monat
    > doppelt mobil mit 100 Freiminuten und
    > Hotspot-Nutzung etc. Die Gängelung ist relativ.
    Gut. Ich zahle im Monat zwischen 12 und 14 Euro (mit Handysubvention) und bin damit vollkommen zufrieden. Das iPhone würde zu 100% im WLAN eingesetzt werden. Nun sag mir mal ohne den Satz "Du brauchst kein iPhone" warum ich 50 Euro zahlen soll ... 20 würde ich sogar bezahlen bei vergleichbaren Tarifen - aber den Sch... den T-Mobile anbietet kannst Du als Wenigtelefonierer knicken.
    Und trotzdem wäre das iPhone im WLAN gut brauchbar. Wieso soll ich daheim meine Mails mit UMTS laden, wenn WLAN verfügbar ist?


    > Ich will Dich nicht überzeugen, aber vielleicht
    > prüfst du einfach mal Deinen Bedarf und Deine
    > Bedürfnisse und schaust Dir an, was aktuell für
    > Geräte überhaupt in Frage kommen. Es wird auch in
    > Zukunft immer etwas an dem einen oder andere Gerät
    > auszusetzen geben ...:)
    Keins. Es gibt zwei Geräte die mir zusagen. G1 und iPhone. Beide Angebote sind zum K.... obwohl die Technik passen würde.

    > Beim Air ist ein wechselbarer Akku
    > konstruktionsbedingt einfach nicht drin.
    Klar. Sagt Apple, dann muss es schon stimmen. Geht zwar in jedem 300 Euro Netbook, aber beim super-duper-hochqualitäts-monster-profi-mega-designer-wahnsinn-und-gottähnlichem MacBook Air, geht's leider nicht ... Sowas aber auch.

    > Vielleicht ändert sich das in ein paar Jahren ja.
    > Apple hat aber bislang auch bei fest verbauten
    > Geräten schnell reagiert und berechnet auch nur
    > den Akkupreis. Klar, das Gerät muss eingeschickt
    > werden und das gefällt nicht jedem.
    Wahnsinn, bist Du naiv. Glaubst Du der Rest ist nicht längst im Akkupreis verrechnet?

    > Und bei einem vier Jahre alten Notebook schaue ich
    > mich schon mal nach einem "Update" um :)
    Klar, wenn der Akku hin ist, schmeißt man es weg. Wie beim Drucker mit leeren Patronen.

    > Das tun sie. Die wissen sehr wohl, dass sie mehr
    > verkaufen könnten, wenn sie nicht nur T-Mobile
    > zuließen. Kurioserweise sind erst jetzt Firmen wie
    > O2 oder Vodafone dabei, ihr EDGE Netz auszubauen.
    > Jetzt, wo das iPhone so erfolgreich ist. Komisch,
    > oder? Vielleicht haben wir in ein paar Jahren eine
    > ganz andere Situation.
    Das geht doch Apple nen Sch... an. Wenn ich O2 Kunde bin und es kein EDGE oder UMTS Netz gibt ist das doch mein Ding. Vorher waren die Kunden doch noch so schlau und konnten sich informieren ...

    > Aber auch Linux ist nicht Allmächtig.
    Na und? Aber ich darf installieren, was auch immer ich zum Laufen bringe. Und ich darf es installieren worauf ich grad Lust habe.

    > So ein quatsch. Der App-Store ist für mobile
    > Geräte schön, damit ich von unterwegs aus
    > Programme installieren kann oder Updates bekomme.
    Das geht bei ner Flat natürlich nicht über einen normalen Installer. Merkst Du nicht mal was für einen Quatsch Du Dir selber vormachst?

    > Auf einem Heimrechner macht das kaum Sinn, da man
    > hier idR. im Handel gekaufte Programme oder eben
    > Freeware oder Open Source Software einsetzt.
    Und auf dem iPhone nicht? *lol*

  11. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Andreas Heitmann 11.02.09 - 23:01

    hiasB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht nicht um Nokia.

    Es geht um vergleichbares. Du willst aber auf jeden Fall recht behalten. Also entweder wir diskutieren und sind offen für die Argumente des jeweils anderen, oder ich lasse Dich mit Deiner vorgefertigten und eingefärbten Meinung stehen. Ich will, ich will, ich will hat als Kind bei Dir vielleicht funktioniert. Als Erwachsener lernt man irgendwann, dass das ganze Leben ein einziger Kompromiss ist. Letzten Endes zählt nur, was unterm Strich dabei rum kommt ... also ...

    > Schön blöd, wer es kauft. Und wie wollen sie das
    > kontrollieren?

    Das lass mal deren Sorge sein. Die Menschen dort bekommen für wenig Geld ein Fahrzeug. Mobilität in einer der ärmsten Regionen der Welt. Wer etwas will, muss auch bereit sein, zu geben. So funktioniert diese Welt nun mal.

    > > Selbst hiesige Top-Manager
    > denken in der
    > Automobil-Branche darüber nach ...
    > Klar ...

    Aber Du weißt es natürlich besser, oder?! :D

    > *lol* Du glaubst auch an das Christkind und die
    > Zauberfee aus dem Wald oder? Wieso hat Apple dann
    > die Vertragspartner gegängelt und sich als erster
    > Hardware-Hersteller an den Telefonkosten
    > beteiligen lassen? Weil die Firma so bescheiden
    > und nett ist?

    Nein, weil sie wußte, was sie da hat. Dennoch wollen AT+T und andere Firmen VoIP blocken, so lange es geht. Die wissen schon, dass das nicht ewig geht. Aber momentan basieren deren Geschäftsmodelle eben wie bei uns auf Telefontarifen, nicht auf Datentarifen. Die brauchen noch etwas Zeit zum lernen und um sich umzustellen.

    Momentan merken sie gerade, dass SMS langsam obsolet ist ...

    > > Und diese Einschränkungen werden auch
    > bei
    > anderen Mobiltelefonen durchgesetzt.
    > Es geht um keine andere.
    >
    > > Siehe G1.
    > Einziger Bruder von Pest - Cholera.

    Es gibt einige interessante Geräte mehr. Du hast nur eine extrem eingeschränkte Sichtweise. Aber das habe ich Dir glaube ich schon einmal gesagt ...

    > > Siehe aktuelle Complete-Tarife. Wer mehr
    > will,
    > muss auch bereit sein, mehr zu zahlen.
    > Es will doch keiner mehr sondern weniger. Dass das
    > in Eure Apple-Verblendeten Köpfe nicht rein will?

    30 Euro als kleinster Tarif sind ok, finde ich.

    > > Ich hab ne Versicherung. Und in drei Jahren
    > habe
    > ich mein iPhone verkauft und ein anderes
    > iPhone
    > Toll. Dann triffts den Zweitbesitzer. Das ist
    > jetzt nicht engstirnig? ;-)

    Nö, ich muss nicht für andere denken. Der zukünftige Käufer hat sich vorher entsprechend Gedanken gemacht ...! Und da ich einen Akku gut behandele, so wie das ganze Gerät, wird auch beim nächsten Käufer der Akku gut funktionieren.

    > Das Thema ist überbewertet.
    > Es ist wie immer alles falsch bewertet was gegen
    > Apple spricht. Bei meinen Diensthandys hat noch
    > kein Akku länger als 2 Jahre gehalten. Und die
    > haben teilweise bei 5-6 Tagen im Dauergebrauch
    > angefangen.

    Nein, das Akku-Tausch-Thema. Ich verwende seit über 10 Jahren Mobiltelefone. Selbst bei meinem ersten brauchte ich keinen Ersatzakku kaufen!

    > Weil Du ein Apple Fanatiker bist. Nimm SyncML - da
    > geht so einiges.

    Mann bist du stur. Unter Linux kriegst Du eben nicht für ein handelsübliches Mobiltelefon out of the Box mal eben so einen Sync hin.

    > Was glaubst Du warum ein Fernseher im Netz weniger
    > kostet als im Laden?
    > Kapierst Du denn nicht, dass Du das Fachgeschäft
    > mitbezahlst, wenn Du den Speicher dort kaufst?

    Ja, und das ist gut so! Dort arbeiten Menschen. Die verdienen Geld. Das Geld können sie wieder ausgeben. Das hält unsere Wirtschaft am laufen. Der "Geiz ist geil" Gedanke bringt uns um. Nur kapieren das noch zu wenige. Langsam wachen die Leute aber auf.

    > Jeder Idiot kann in einen Desktop selbst Speicher
    > einbauen. Aber das will Deine Apple-Truppe nicht.

    Jeder Idiot? Na Du vielleicht. Super! Toll! Mann bist Du behämmert. Soviel Schwachsinn und Sturheit habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen. Kleiner Trotzkopf, oder? Verlange mal von einem normalen Anwender, er soll seinen Speicher aufrüsten oder ne Graka einsetzen. Oder von Deiner Mutter, die nun mal zufällig nicht ihren genialen Sohn parat hat ... *narv*

    > Die wollen dass Du als Kunde mehr bezahlst als Du
    > müsstest. Sich mit so einem Sch... alles schön zu
    > reden ist schon mehr als lächerlich.

    Das nennt sich Wertschöpfungskette. Davon profitierst auch Du. Indirekt, aber es ist so. Wie viele arbeitslose willst Du denn mit durchfüttern, wenn der Einzelhandel keine Leute mehr beschäftigt, weil alle nix mehr bezahlen wollen?

    Engstirnig, stur, Scheuklappen .... tsss

    > Gut. Ich zahle im Monat zwischen 12 und 14 Euro
    > (mit Handysubvention) und bin damit vollkommen
    > zufrieden. Das iPhone würde zu 100% im WLAN
    > eingesetzt werden. Nun sag mir mal ohne den Satz
    > "Du brauchst kein iPhone" warum ich 50 Euro zahlen
    > soll ... 20 würde ich sogar bezahlen bei
    > vergleichbaren Tarifen - aber den Sch... den
    > T-Mobile anbietet kannst Du als Wenigtelefonierer
    > knicken.

    Stimmt, Du brauchst kein iPhone. Du brauchst einen PDA, da Du das Teil zu 100 % im WLan verwenden willst. Im WLan telefoniert man aber nicht im Handynetz ...! Oder gib 10 Euro im Monat mehr aus und Du hast ein iPhone. Fertig. Mein Tip dabei: Schließe nen hohen Vertrag ab mit mehr Subvention, dann drossele den Vertrag. Spart ne Menge Geld.

    > Und trotzdem wäre das iPhone im WLAN gut
    > brauchbar. Wieso soll ich daheim meine Mails mit
    > UMTS laden, wenn WLAN verfügbar ist?

    Stimmt. Ein PDA kann sowas. HP hat tolle Geräte im Sortiment.

    > Keins. Es gibt zwei Geräte die mir zusagen. G1 und
    > iPhone. Beide Angebote sind zum K.... obwohl die
    > Technik passen würde.

    Genau. Engstirnig und stur :D

    > > Beim Air ist ein wechselbarer Akku
    >
    > konstruktionsbedingt einfach nicht drin.
    > Klar. Sagt Apple, dann muss es schon stimmen. Geht
    > zwar in jedem 300 Euro Netbook, aber beim
    > super-duper-hochqualitäts-monster-profi-mega-desig
    > ner-wahnsinn-und-gottähnlichem MacBook Air, geht's
    > leider nicht ... Sowas aber auch.

    Ein 300 Euro Notebook ist mit einem Air nicht vergleichbar. Dann eher das kleine Samsung. Typenbezeichnung habe ich vergessen. Kostet aber auch um die 1700 Euro. Wie es dort mit dem Akku aussieht, weiß ich nicht. Es ist aber trotz seiner Leichtigkeit dicker als das Air. Also: Konstruktionsbedingt ...! Aber du darfst gerne ein Notebook in Form und Leistung eines Air konstruieren, das einen wechselbaren Akku hat. Oder Du informierst Dich mal richtig, bevor Du unnütz rummeckerst!

    > Wahnsinn, bist Du naiv. Glaubst Du der Rest ist
    > nicht längst im Akkupreis verrechnet?

    Nein. Apple verlangt das gleiche Geld für andere wechselbare Akkus. Die Firma verlangt nichts für das austauschen. Nicht vermuten und nörgeln wie ein Kleinkind, sondern in einen Apple Store gehen und nachfragen. Oder an Apple schreiben und nachfragen ... !

    > > Und bei einem vier Jahre alten Notebook
    > schaue ich
    > mich schon mal nach einem "Update"
    > um :)
    > Klar, wenn der Akku hin ist, schmeißt man es weg.
    > Wie beim Drucker mit leeren Patronen.

    Nö, bei einem 4 Jahre alten Drucker werden die Patronen auch zu teuer aufgrund der Weiterentwicklung in der Technik. Mann, Du hast ja saudumme Sprüche drauf ...!!!

    > Das geht doch Apple nen Sch... an. Wenn ich O2
    > Kunde bin und es kein EDGE oder UMTS Netz gibt ist
    > das doch mein Ding. Vorher waren die Kunden doch
    > noch so schlau und konnten sich informieren ...

    *LOL* Oh Mann, Du bist echt ein Trotzkopf wie er im Buche steht. Wenn eine Firma eine Funktion einbaut, die Elementar für die Nutzung eines Gerätes wie dem iPhone ist, dann geht diese Firma auch sicher, dass diese Funktion für die Kunden auch gewährleistet ist.

    Mit anderen Worten: Wenn Du das nicht willst, inderessiert das keine Sau! Such Dir gefälligst was anderes. Aber hör auf, so einen kompletten Schwachsinn von Dir zu geben.

    > > Aber auch Linux ist nicht Allmächtig.
    > Na und? Aber ich darf installieren, was auch immer
    > ich zum Laufen bringe. Und ich darf es
    > installieren worauf ich grad Lust habe.

    Aber Du bringst ein Mobiltelefon unter Linux eben nur unter sehr schweren Bedingungen überhaupt zum laufen. Und nur wenige. Also: Linux ist nicht die EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU! Klar?!

    > Das geht bei ner Flat natürlich nicht über einen
    > normalen Installer. Merkst Du nicht mal was für
    > einen Quatsch Du Dir selber vormachst?

    Nö, Du kapierst nix und willst nix kapieren. Um was zu installieren musst Du erstmal was finden. Rate mal, warum Microsoft und Palm ebenfalls so einen Shop wollen, genau wie RIM und Nokia. Eben alle. Weil es ungemein praktisch für alle ist.

    Nur Du findest das natürlich wieder doof ...

    Du bist echt anstrengend. Von Dir kommen keine Argumente, sondern nur Schutzbehauptungen. Keine Fakten, sondern lediglich Meinungen, die von anderen genau so wiedergegeben werden.

    Du willst gar kein Gerät kaufen. Du suchst nur nach Gründen, Dir KEINES zu kaufen. Herzlichen Glückwunsch! Davon hast Du genügend.

    Also kauf Dir nix und Du bist der glücklichste Mensch der Welt.

    Ich beende diese "Diskussion", die nie eine war!


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  12. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: JuckelBoyer 11.02.09 - 23:41

    hiasB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iPhone:
    > - das iPhone nur von T-Mobile angeboten werden
    > darf
    > - Apple nicht daran interessiert ist seinen Kunden
    > vernünftige Verträge zu ermöglichen (durch
    > T-Mobile Bindung, Mitverdienen beim Vertrag und
    > fehlender Einflussnahme)

    Was für äußerst beschissene Verträge herauskommen, wenn der Hersteller keine Einfluss nimmt, sieht man an den G1 Verträgen. Die iPhone Verträge sind durch die Bank weg besser! Diese Smartphones leben einfach vom ständig-online, woran die Mobilfunkbetreiber nicht interessiert sind, weil das die Kosten treibt ...
    Du schreibst also größte Scheiße zusammen!

    > - man keine Software installieren darf, die nicht
    > vom Apple Store kommt

    Was ich und viele andere Menschen als sehr komfortabel empfinden. Zumal es auch noch extremst sicher ist und auf Seiten der Funktionstüchtigkeit Betrügereien weitestgehend unterbindet: einschlägige Werbeblöcke sollten jedem bekannt sein ...

    > - kein VoIP Client erlaubt ist

    Du schreibst wieder Scheiße zusammen. VoIP ist erlaubt in WLANs und auch erhältlich.

    > - es keine vernünftige Navigationssoftware gibt

    Auch Quatsch du Honk. Langsam wirds peinlich.

    > - Quelltexte der Software nicht publiziert werden
    > dürfen

    Schau dir Quelltext eines stinknormalen Cocoa-Programms an. Genauso programmiert man auch für CocoaTouch. Im übrigens gibt es ein nicht-öffentliches Forum und eine Mailing-List für iPhone-Entwickler.
    Ich kann durchaus verstehen, dass die Konstruktion der APIs nicht gleich jedem 0815-.Net-Honk bei Microsoft vorgelegt werden soll. .Net klaut konzeptionell schon genug beim normalen Cocoa ...

    > - man beim iPhone den Akku nicht selbst wechseln
    > kann

    Kann ich schon ...

    > - das iPhone sich nur mit iTunes syncen lässt

    Eine super Funktion! Das funktioniert so einwandfrei und perfekt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass irgend eine Honk-Firma mit irgend einem stinkigen Windows-Programm das besser könnte. Außerdem ist das nichts Besonderes. Viele Phones brauchen Spezialsoftware zum syncen. Zudem synct das iPhone um einiges mehr und detailierter, als Schweinebacken wie du das von irgend welchen Billig-Phones gewöhnt sind ...

    > Weitere Produkte:
    > - ein Desktop fehlt

    Alles voll mit Desktops hier ...
    Tomaten auf den Augen?

    > - man den Mini nur mit Spachteln öffnen kann

    Du sollst das Ding benutzen und nicht mit Spachteln vergewaltigen. Wenn es dir nach 5 Jahren nicht mehr schnell genug ist, kauf dir nen neuen und schenk den alten nem Kind in Afrika ...

    > - Man beim iPod, MacBook Air den Akku nicht selbst
    > wechseln kann

    Braucht man halt Hände und Schraubenzieher für ...

  13. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: elvis der king 11.02.09 - 23:50

    apple ist ganz einfach überteuerte, inkompatible scheiße. wenn ich an meinen macbook meinen ipod anschliessen will funktioniert das problemlos. wenn ich aber einen guten mp3 player mit einem klirrfaktor von unter 0,75% haben möchte krieg ich arge probleme. wenn ich von meinem sony handy bilder auf den rechner machen möchte brauch ich erst 5 stunden um kompatible software zu finden und zum laufen zu kriegen. nur zwei beispiele warum ich von apple auf windows gewechselt hab.

  14. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Dave-Kay 12.02.09 - 12:15

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nein, weil sie wußte, was sie da hat. Dennoch
    > wollen AT+T und andere Firmen VoIP blocken, so
    > lange es geht. Die wissen schon, dass das nicht
    > ewig geht. Aber momentan basieren deren
    > Geschäftsmodelle eben wie bei uns auf
    > Telefontarifen, nicht auf Datentarifen. Die
    > brauchen noch etwas Zeit zum lernen und um sich
    > umzustellen.

    Deren Geschäftsmodelle basieren darauf?
    Die Infrastruktur ist technisch aktuell nicht in der Lage, VoIP als Grundlage für die Kommunikation anzusetzen.
    Die brauchen Zeit zu lernen? Das klingt so, als wäre das eine ihrer Launen, aber ausgerechnet in dem Fall ist es eben nicht so. Eine übermäßige Nutzung von UMTS würde schlicht dazu führen, dass disconnects und timeouts entstehen. Hier gab es doch genug Diskussionen über Flatrates, an denen du dich beteiligt hast!?


    > Momentan merken sie gerade, dass SMS langsam
    > obsolet ist ...

    Was nun ist das wieder für'n Unfug?
    Auch wenn es im Golem-Forum nicht so aussehen mag, SMS mag hier verpöhnt sein, aber nicht techik-affine Menschen nutzen SMS nach wie vor ziemlich stark, von obsolet, auch langsam, kann keine Rede sein.

    > > Was glaubst Du warum ein Fernseher im Netz
    > weniger
    > kostet als im Laden?
    > Kapierst Du
    > denn nicht, dass Du das Fachgeschäft
    >
    > mitbezahlst, wenn Du den Speicher dort kaufst?
    >
    > Ja, und das ist gut so! Dort arbeiten Menschen.
    > Die verdienen Geld. Das Geld können sie wieder
    > ausgeben. Das hält unsere Wirtschaft am laufen.
    > Der "Geiz ist geil" Gedanke bringt uns um. Nur
    > kapieren das noch zu wenige. Langsam wachen die
    > Leute aber auf.

    Na klar ist das gut so, aber das ist nicht der Punkt!
    Man zwingt Mneschen konstruktionsbedingt in die Geschäfte, die eigentlich den Speicher selber tauschen könnten.

    > > Jeder Idiot kann in einen Desktop selbst
    > Speicher
    > einbauen. Aber das will Deine
    > Apple-Truppe nicht.
    >
    > Jeder Idiot? Na Du vielleicht. Super! Toll! Mann
    > bist Du behämmert. Soviel Schwachsinn und Sturheit
    > habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen.
    > Kleiner Trotzkopf, oder? Verlange mal von einem
    > normalen Anwender, er soll seinen Speicher
    > aufrüsten oder ne Graka einsetzen. Oder von Deiner
    > Mutter, die nun mal zufällig nicht ihren genialen
    > Sohn parat hat ... *narv*

    Was soll das mit den Beleidigungen denn schon wieder?
    Seine Ausdrucksweise mag etwas daneben liegen, unterm Strich aber kannst du jedem der einen Schraubendreher benutzen kann, auch einen Speicherriegel in die Hand geben und er baut den in seinen Rechner ein, wenn er will(!).

    > > Die wollen dass Du als Kunde mehr bezahlst
    > als Du
    > müsstest. Sich mit so einem Sch...
    > alles schön zu
    > reden ist schon mehr als
    > lächerlich.
    >
    > Das nennt sich Wertschöpfungskette. Davon
    > profitierst auch Du. Indirekt, aber es ist so. Wie
    > viele arbeitslose willst Du denn mit durchfüttern,
    > wenn der Einzelhandel keine Leute mehr
    > beschäftigt, weil alle nix mehr bezahlen wollen?

    Nein, das nennt sich bezahlter Service und die wollen, dass du als Kunde diesen in Anspruch nimmst, obwohl du mit einer einfacheren Konstruktion dieses nicht müsstest.

    > Engstirnig, stur, Scheuklappen .... tsss

    ja, aber du stehst vorm Spiegel.

    > > Gut. Ich zahle im Monat zwischen 12 und 14
    > Euro
    > (mit Handysubvention) und bin damit
    > vollkommen
    > zufrieden. Das iPhone würde zu
    > 100% im WLAN
    > eingesetzt werden. Nun sag mir
    > mal ohne den Satz
    > "Du brauchst kein iPhone"
    > warum ich 50 Euro zahlen
    > soll ... 20 würde
    > ich sogar bezahlen bei
    > vergleichbaren Tarifen
    > - aber den Sch... den
    > T-Mobile anbietet
    > kannst Du als Wenigtelefonierer
    > knicken.
    >
    > Stimmt, Du brauchst kein iPhone. Du brauchst einen
    > PDA, da Du das Teil zu 100 % im WLan verwenden
    > willst. Im WLan telefoniert man aber nicht im
    > Handynetz ...!

    Himmel! Wenn ich im WLAN bin, will ich VoIP. Und auch damit kann ich ins Handynetz telefonieren, wenn ich denn will.

    > > > Beim Air ist ein wechselbarer
    > Akku
    >
    > konstruktionsbedingt einfach nicht
    > drin.
    > Klar. Sagt Apple, dann muss es schon
    > stimmen. Geht
    > zwar in jedem 300 Euro Netbook,
    > aber beim
    >
    > super-duper-hochqualitäts-monster-profi-mega-desig
    >
    > ner-wahnsinn-und-gottähnlichem MacBook Air,
    > geht's
    > leider nicht ... Sowas aber auch.
    >
    > Ein 300 Euro Notebook ist mit einem Air nicht
    > vergleichbar.

    Stimmt, bei der 300€Kiste kann ich den Akku selber tauschen.


    > > Wahnsinn, bist Du naiv. Glaubst Du der Rest
    > ist
    > nicht längst im Akkupreis verrechnet?
    >
    > Nein. Apple verlangt das gleiche Geld für andere
    > wechselbare Akkus. Die Firma verlangt nichts für
    > das austauschen. Nicht vermuten und nörgeln wie
    > ein Kleinkind, sondern in einen Apple Store gehen
    > und nachfragen. Oder an Apple schreiben und
    > nachfragen ... !

    Nennt man Mischkalkulation und der der den Service nicht in Anspruch nimmt, zahl für den, der es tut, mit.

    > > > Und bei einem vier Jahre alten
    > Notebook
    > schaue ich
    > mich schon mal nach
    > einem "Update"
    > um :)
    > Klar, wenn der Akku
    > hin ist, schmeißt man es weg.
    > Wie beim
    > Drucker mit leeren Patronen.
    >
    > Nö, bei einem 4 Jahre alten Drucker werden die
    > Patronen auch zu teuer aufgrund der
    > Weiterentwicklung in der Technik. Mann, Du hast ja
    > saudumme Sprüche drauf ...!!!


    Nennt sich dann Wegwerfgesellschaft. Daran kann ich nichts Gutes finden. Wenn der Drucker meinen Bedürfnissen entspricht und technisch IO ist, gibt es keinen Grund den zu entsorgen. Hier laufen sogar noch HP 2 DJ970cxi, die ihren Dienst einwandfrei tun. Also warum tauschen?
    Und warum werden die Patronen teurer auf Grund der Weiterentwicklung, aus welchem ApllePsalm ist das denn?

    > Also: Linux ist nicht die
    > EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU! Klar?!

    Wer behauptet das? Und welches Argument beinhaltet das?

    Deine Vorwürfe an den Diskussionspartner hier kannst du jetzt 100 mal vorm Spiegel wiederholen.

    Peace

  15. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.09 - 13:27

    > > Es geht nicht um Nokia.
    >
    > Es geht um vergleichbares. Du willst aber auf
    > jeden Fall recht behalten. Also entweder wir
    > diskutieren und sind offen für die Argumente des
    > jeweils anderen, oder ich lasse Dich mit Deiner
    > vorgefertigten und eingefärbten Meinung stehen.
    > Ich will, ich will, ich will hat als Kind bei Dir
    > vielleicht funktioniert. Als Erwachsener lernt man
    > irgendwann, dass das ganze Leben ein einziger
    > Kompromiss ist. Letzten Endes zählt nur, was
    > unterm Strich dabei rum kommt ... also ...
    Bla Bla Bla ... immer wenn Euch die Argumente ausgehen wird es persönlich oder man lenkt auf andere ab (Nokia). Ich finde die Punkte bei Apple mies und habe ein gutes Recht das so zu sehen. Du hast auch keine ernst zu nehmenden Argumente dagegen. Ist das iPhone nun irgendwie besser, weil Du es nur bei T-Mobile bekommst? Kann das Gerät mehr, weil es keinen Vertrag unter 25 Euro gibt? Nein.
    Und das Verhalten von Apple ist für die heutige Zeit auch nicht normal. So restrektiv baut kein anderer Hersteller seine Monopole auf.
    Wenn Du Dich nur mit geistigen Tieffliegern unterhalten willst, die Deine Meinung 1:1 übernehmen weil sie sich selbst keine bilden können, dann musst Du das nur sagen.

    > Momentan merken sie gerade, dass SMS langsam
    > obsolet ist ...
    Totaler Blödsinn. Keine E-Mail oder sonst was wird aktuell jedem direkt angezeigt. SMS entspricht einer Instand Message. Das kannst Du nicht vergleichen.

    > Es gibt einige interessante Geräte mehr. Du hast
    > nur eine extrem eingeschränkte Sichtweise. Aber
    > das habe ich Dir glaube ich schon einmal gesagt
    > ...
    Nenn mir doch welche. Windows Mobile kannst Du schon mal knicken, weil ich keinen Windows Client habe.

    > 30 Euro als kleinster Tarif sind ok, finde ich.
    Ich finde es nicht ok. 30 Euro sind ok, wenn man Surfen will. Ich will aber gar nicht surfen. Ich habe kein Interesse daran mein Telefonieverhalten zu ändern. Ich wäre auch schön blöd, wenn ich das täte.

    > Nö, ich muss nicht für andere denken.
    *lol* Aber dann beschweren dass andere keinen Job haben, usw. Hauptsache alles von Apple ist schön geredet.
    > Mann bist du stur. Unter Linux kriegst Du eben
    > nicht für ein handelsübliches Mobiltelefon out of
    > the Box mal eben so einen Sync hin.
    Wenn ich es hinkriege darf ich es aber. Das ist der Unterschied ...

    > Ja, und das ist gut so! Dort arbeiten Menschen.
    > Die verdienen Geld. Das Geld können sie wieder
    > ausgeben. Das hält unsere Wirtschaft am laufen.
    Gut, dann stell Dir ne Putzfrau ein. Die verdient dann auch Geld und kann sich wieder was kaufen. Lass Dein Auto von Hand waschen. Kaufe nur Nahrungsmittel vom örtlichen Bauernhof. Kauf Dir ein Telefon, das in Deutschland und nicht in China produziert wird.
    Sei mal konsequent, wenn Du schon so schlaun und sozial tust ...

    > Der "Geiz ist geil" Gedanke bringt uns um. Nur
    > kapieren das noch zu wenige. Langsam wachen die
    > Leute aber auf.
    Du kapierst es ja selbst nicht. Du hast ein Telefon dass in China gefertigt wird.
    Es ist nun mal so, dass einfache Tätigkeiten wie der Wechsel eines Akkus nicht von einem Fachpersonal durchgeführt werden muss.
    Lässt Du auch die Batterien Deiner Fernbedienung bei Media Markt wechseln? Oder machst Du das vielleicht doch selbst?

    > Jeder Idiot? Na Du vielleicht. Super! Toll! Mann
    > bist Du behämmert. Soviel Schwachsinn und Sturheit
    > habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen.
    > Kleiner Trotzkopf, oder? Verlange mal von einem
    > normalen Anwender, er soll seinen Speicher
    > aufrüsten oder ne Graka einsetzen. Oder von Deiner
    > Mutter, die nun mal zufällig nicht ihren genialen
    > Sohn parat hat ... *narv*
    Siehe Punkt 1: Persönlich werden. Lass Dir lieber Argumente einfallen, warum man den Mini nicht öffnen darf. Bis dahin gilt mein Argument: Der Kunde soll ausgenommen werden wie eine Weihnachtsgans.

    > Das nennt sich Wertschöpfungskette. Davon
    > profitierst auch Du. Indirekt, aber es ist so. Wie
    > viele arbeitslose willst Du denn mit durchfüttern,
    > wenn der Einzelhandel keine Leute mehr
    > beschäftigt, weil alle nix mehr bezahlen wollen?
    Bla Bla Bla ... Du machst es im täglichen Leben 100 mal anders. Nur bei Apple ist es ganz wichtig.
    Schon mal was bei Amazon bestellt? Judas! ;-)

    > Stimmt, Du brauchst kein iPhone. Du brauchst einen
    > PDA, da Du das Teil zu 100 % im WLan verwenden
    > willst.
    Nein. Der kann nicht telefonieren, ist größer und enthält keinen iPod. Du hast schlichtweg mal wieder keine Argumente.

    Oder gib 10 Euro im Monat mehr aus
    > und Du hast ein iPhone.
    Reicht nicht bei 20 Cent für die SMS.

    > Stimmt. Ein PDA kann sowas. HP hat tolle Geräte im
    > Sortiment.
    Windows Mobile, zu groß, kein iPod.

    > Ein 300 Euro Notebook ist mit einem Air nicht
    > vergleichbar.
    Man kann den Akku wechseln obwohl das Gerät kleiner ist. Einen Qualitätsvergleich wollte niemand machen. Auch bei einem 10 Jahre alten Notebook kann man den Akku wechseln. Das ist eine Verarsche und mehr nicht ...

    > Nein. Apple verlangt das gleiche Geld für andere
    > wechselbare Akkus. Die Firma verlangt nichts für
    > das austauschen. Nicht vermuten und nörgeln wie
    > ein Kleinkind, sondern in einen Apple Store gehen
    > und nachfragen. Oder an Apple schreiben und
    > nachfragen ... !
    Du bist nur ein naiver Schönredner. Dann verdient Apple eben auch an den anderen Akkus mit. Das werden sie Dir dann sicher auf die Nase binden im Apple Store.

    > *LOL* Oh Mann, Du bist echt ein Trotzkopf wie er
    > im Buche steht. Wenn eine Firma eine Funktion
    > einbaut, die Elementar für die Nutzung eines
    > Gerätes wie dem iPhone ist, dann geht diese Firma
    > auch sicher, dass diese Funktion für die Kunden
    > auch gewährleistet ist.
    Elementar geht das auch im WLAN. Wer so blöd ist, UMTS zu nutzen obwohl er 24 Stunden WLAN Anbindung hat und dann trotzdem freiwillig Geld hinblättert, ist ein ziemlicher Idiot.

  16. Re: Ich höre hier immer nur scheiss Apple

    Autor: Apple Rockt 12.02.09 - 15:33

    Rafterman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blabla das iPhone kann nichts, es fehlt dies, es
    > fehlt das.
    > Nur die Bediehnung sei gut usw.
    > So und falls euch jetzt nicht etwas Hirn fehlt,
    > denkt mal nach warum die auf ihr Patent so
    > bestehen? Ahhhhh.
    >
    > Also nichts unmoralisches, aber würden sie es
    > lizenzieren würden sie sich ja ins eigene Fleisch
    > schneiden.
    >
    > Ach ihr macht das gerne? Viel Spaß...


    RESPEKT!
    Dem ist wohl nichts hinzuzufügen, oder?
    Obwohl, das mit dem Hirn und Fleisch ist OBERSPITZE!

    Eins noch:

    Komisch, dass sich jetzt alle Herstelle auf die Human-Interfaces stürzen und merken, dass Menschen die Dinger bedienen!

  17. Betrachte einen Teller Pasta

    Autor: Wurmstichiger Apfel 12.02.09 - 15:39

    Basta (wie Altkanzler "Gas" Gerd Schröder zu sagen pflegte)

  18. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Very-Komplikäitet 12.02.09 - 15:41

    elvis der king schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > apple ist ganz einfach überteuerte, inkompatible
    > scheiße. wenn ich an meinen macbook meinen ipod
    > anschliessen will funktioniert das problemlos.
    > wenn ich aber einen guten mp3 player mit einem
    > klirrfaktor von unter 0,75% haben möchte krieg ich
    > arge probleme. wenn ich von meinem sony handy
    > bilder auf den rechner machen möchte brauch ich
    > erst 5 stunden um kompatible software zu finden
    > und zum laufen zu kriegen. nur zwei beispiele
    > warum ich von apple auf windows gewechselt hab.


    Welche TOLLEN MP3 Player bekommst du nicht ans fliegen an deinem sch.... inkompatiblen Mac-BOCK?

    Die Tollen Bilder kannst du ohne Probelme per Bluetooth rübersenden, ohne zusätzliche Software.... oder habe ich das was verpasst! Oder du steckst den miesen Memory stick in ein Kartenlesegerät, oder du schliest das Telefon einfach mit nemm Kabel an und wird als Laufwerk erkannt!
    Aber Sony legt SPITZENSOFTWARE seinen Produkten bei, die mal eben einen Rechner hinrichten.

    Aber du kommst jetzt nicht mit Vista is Spitze oder so? :-)

  19. Re: Betrachte einen Teller Pasta --< Häähh,. was?

    Autor: Apple Rockt 12.02.09 - 15:46

    Wurmstichiger Apfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Basta (wie Altkanzler "Gas" Gerd Schröder zu sagen
    > pflegte)


    Äh wie genau der Herr?

  20. Re: Apple nervt weil ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.09 - 10:53

    > Was für äußerst beschissene Verträge herauskommen,
    > wenn der Hersteller keine Einfluss nimmt, sieht
    > man an den G1 Verträgen.
    Wie bitte? HTC nimmt Einfluss, indem sie das Gerät nicht jedem Anbieter zur Verfügung stellen.
    Außerdem wird der iPhone Vertrag nicht besser nur weil der vom G1 genauso schlecht oder noch schlechter ist.

    > Du schreibst also größte Scheiße zusammen!
    Welch gekonnte Ausdrucksweise ...
    > Was ich und viele andere Menschen als sehr
    > komfortabel empfinden. Zumal es auch noch extremst
    > sicher ist und auf Seiten der Funktionstüchtigkeit
    > Betrügereien weitestgehend unterbindet:
    > einschlägige Werbeblöcke sollten jedem bekannt
    > sein ...
    Warum macht Apple das dann beim Standard OS X nicht? Was wäre unsicherer, wenn Du ein dmg installierst?
    Wieso darf man die Quelltexte nicht veröffentlichen?

    > > - es keine vernünftige Navigationssoftware
    > gibt
    > Auch Quatsch du Honk. Langsam wirds peinlich.
    Wie heißt sie? Außerdem wieder sehr gekonnt ausgedrückt ...

    > Schau dir Quelltext eines stinknormalen
    > Cocoa-Programms an. Genauso programmiert man auch
    > für CocoaTouch. Im übrigens gibt es ein
    > nicht-öffentliches Forum und eine Mailing-List für
    > iPhone-Entwickler.
    > Ich kann durchaus verstehen, dass die Konstruktion
    > der APIs nicht gleich jedem 0815-.Net-Honk bei
    > Microsoft vorgelegt werden soll. .Net klaut
    > konzeptionell schon genug beim normalen Cocoa ...
    Apple-Psalm 158? Auf jeder Plattform darf ich Open Source Programme schreiben. Komischerweise hier nicht. An was das wohl liegen wird.

    > Eine super Funktion! Das funktioniert so
    > einwandfrei und perfekt, dass ich mir nicht
    > vorstellen kann, dass irgend eine Honk-Firma mit
    > irgend einem stinkigen Windows-Programm das besser
    > könnte.
    Integration in SyncML würde nicht schaden. Das bricht iTunes keinen Zacken aus der Krone.

    > Außerdem ist das nichts Besonderes. Viele
    > Phones brauchen Spezialsoftware zum syncen. Zudem
    > synct das iPhone um einiges mehr und detailierter,
    > als Schweinebacken wie du das von irgend welchen
    > Billig-Phones gewöhnt sind ...
    *lol*
    Apple ist ein kleines Nieschenherstellerchen und sonst nichts. Wer sich da für den großen Supermacker hält muss schon stark verblendet sein.

    > Alles voll mit Desktops hier ...
    > Tomaten auf den Augen?
    Ein iMac ist nicht mit einem Standard-Desktop vergleichbar

    > > - man den Mini nur mit Spachteln öffnen kann
    >
    > Du sollst das Ding benutzen und nicht mit
    > Spachteln vergewaltigen.
    Klar. Und das 2,5 fache für den Speicher bezahlen.

    > Wenn es dir nach 5 Jahren
    Nach 10 Minuten. Apple hat das Teil mit 256 MB RAM geliefert.

    > > - Man beim iPod, MacBook Air den Akku nicht
    > selbst
    > wechseln kann
    > Braucht man halt Hände und Schraubenzieher für
    Was für ein Blödsinn ...

    Aber was erzählt man jemandem, der außer Honks und Schweinebacken keine Argumente findet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG&#39;, Düsseldorf
  2. Team GmbH, Paderborn
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. BREMER AG, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
    Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
    Acht Wörter sollen reichen

    Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
    Von Justus Staufburg

    1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
    2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
    3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein