1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Welchen Datenschutz braucht die…

Umgang mit persönlichen Daten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umgang mit persönlichen Daten...

    Autor: 2laky 11.02.09 - 14:22

    sollte auf dieser Basis geschehen:

    1. Der Mensch ist ausschließlicher Eigentümer seiner persönlichen Daten.
    2. Die Nutzung persönlicher Daten, egal ob direkt oder indirekt, ohne Einwilligung des Eigentümers ist Diebstahl und muss als solcher geahndet werden.
    3. Nutzungsrechte an persönlichen Daten können nur zeitlich begrenzt beim Eigentümer erworben werden und bedürfen ausdrücklicher Verlängerung durch den Eigentümer.
    4. Der Besitzer dieser Nutzungsrechte ist für die Verwendung der persönlichen Daten durch Dritte verantwortlich und haftbar.
    5. Der Besitzer der Nutzungsrechte ist verpflichtet, dem Eigentümer ständig vollständige Informationen über die Nutzung seiner persönlichen Daten zugänglich zu machen.
    6. Hat der Besitzer der Nutzungsrechte den Eigentümer nicht im Vorfeld über eine spezielle Nutzung der Daten durch Dritte informiert, besitzt der Eigentümer ein unbegrenztes rückwirkendes Wiederrufsrecht.
    7. Die Beweispflicht liegt beim Besitzer der Nutzungsrechte.


    Damit ist der Missbrauch von persönlichen Daten ausdrücklich strafbar, und es gibt eine eindeutige Grundlage für die gewerbliche Nutzung persönlicher Daten.

  2. Re: Umgang mit persönlichen Daten...

    Autor: puschteblume 11.02.09 - 23:07

    Der einzige Post hier, der wirklich eine Lösung bietet. Du hast das wunderbar treffend ausgedrückt. Ich möchte sogar noch einen Schritt weiter gehen. Der Staat ist für die Daten verantwortlich. Denn ein Problem lässt sich nicht ohne weiteres lösen. Was passiert mit Daten die auf einem ausländischen Server gehostet werden?

  3. Ich stimme 100% zu!

    Autor: Datenschützer-XYZ 11.02.09 - 23:15

    (k.T.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00