1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverband…

Am besten gleich größer planen ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am besten gleich größer planen ...

    Autor: manfred bsirske 12.02.09 - 18:45

    Am besten plant man jetzt schon etwas längerfristig, als nur für die nächsten 5-10 Jahre.

    Man sollte - wenn man ohnehin die Bürgersteige und Straßen aufreisst, direkt Leerrohre verlegen.

    100 Mbit mag schon mal ganz nett sein (ich spreche da aus eigener Erfahrung - habe grad 100 mbit ich bekomme demnächst Gigabit ;-) )
    aber langfristig sollte man sich Möglichkeiten für noch höhere Bandbreiten offen lassen.

    Ich sehe da den ungebrochenen Online-Trend.
    Demnächst könnte man dann mal ein gescheites Video On Demand anbieten - dann braucht man kein (Unterschichten-) Fernsehen mehr.
    Oder qualitativ hochwertige Videotelefonie.
    Oder "papierfreie" Bürokratie. Oder, oder, oder.
    Das alles wird mehr Bandbreite fressen und Traffic verursachen, als manchem lieb ist.
    Spätestens, wenn jedes 08/15 Gerät ans Internet angeschlossen ist, eine eigene IP hat und Traffic verursacht ;-)


    Und bei der gegenwärtigen Traffic-Steigerungsrate wird man auch mit 100 Mbit bald an Grenzen stoßen.

    Man gewöhnt sich auch sehr schnell an Geschwindigkeiten ;-)

    Daher auch jetzt ruhig schon mal über Gigabit nachdenken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d)
    Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Support Specialist Medical IT Service (w*m*d)
    NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach
  3. Softwareentwicklerin / Softwareentwickler (w/m/d) - Einführung Campusmanagementsystem - am ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  4. Datenbank-Spezialist (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (u. a. Street Fighter V - Champion Edition für 15,99€, Lost Planet 2 für 3,30€, The Suicide...
  3. 27,99€
  4. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

    1. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
    2. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku
    3. Bastelprojekt Altes Thinkpad bekommt E-Ink-Bildschirm