1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BKA: Internetsperren verhindern…

Polit-Dilettantismus!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Polit-Dilettantismus!

    Autor: Leif Eriksson 12.02.09 - 22:46

    "Behindern wir den Zugriff, behindern wir den Markt"


    Dieses Statement ist so zwar richtig - aber eben genau dies tut man ja garnicht mit der geplanten Internetsperre. Wer sich wirklich Kinderpornografie verschaffen will, der hat auch genug "kriminelle Energie", auch diese Sperren zu unterwandern. Dafür braucht man kein Computerexperte zu sein. Aber macht ja nix, das sind ja die die es propagieren, allen voran Frau von der Leyen, auch nicht.

    Hier wird Glaube zu Fakten, und Laien (oder: Leyen) werden zu selbsternannten Fachleuten.

    Man kann garnicht wieder aufhören, sich die Haare zu raufen... haben denn nur noch Dilettanten das Sagen?!

  2. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: spanther 12.02.09 - 23:06

    Leif Eriksson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Behindern wir den Zugriff, behindern wir den
    > Markt"
    >
    > Dieses Statement ist so zwar richtig - aber eben
    > genau dies tut man ja garnicht mit der geplanten
    > Internetsperre. Wer sich wirklich
    > Kinderpornografie verschaffen will, der hat auch
    > genug "kriminelle Energie", auch diese Sperren zu
    > unterwandern. Dafür braucht man kein
    > Computerexperte zu sein. Aber macht ja nix, das
    > sind ja die die es propagieren, allen voran Frau
    > von der Leyen, auch nicht.
    >
    > Hier wird Glaube zu Fakten, und Laien (oder:
    > Leyen) werden zu selbsternannten Fachleuten.
    >
    > Man kann garnicht wieder aufhören, sich die Haare
    > zu raufen... haben denn nur noch Dilettanten das
    > Sagen?!


    Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken in die Politik zu gehen :-)

  3. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: So ist es 12.02.09 - 23:38

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------
    > Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken in
    > die Politik zu gehen :-)

    Das bringt gar nichts. Gefördert werden nur machthungrige Politiker mit null Ahnung - Idealisten werden entfernt!

    Von wem? Nun ja, es kann doch niemand ernsthaft behaupten, das z.B. die Merkel über Deutschland regiert. Die ist doch nur dazu da, um bestimmte 'Interessen' zu vertreten. Ein Strohmann, mehr nicht.

  4. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: Leif Eriksson 13.02.09 - 00:43

    spanther schrieb:

    > Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken in
    > die Politik zu gehen :-)


    Glaub mir... ich WAR in der Politik, und zwar bei der C-Partei.

    Rat mal warum ich heutzutage NICHT mehr in der Politik bin... dort haben fast ausnahmslos die Deppen das Sagen, und zwar mehr als der Normalbürger es mitbekommt.

    Eigentlich sollte es einen nicht überraschen als ehemaligen "Aktiven" mit Hintergrundwissen, aber es macht einen immer noch wütend, daß man dort offenbar nix dazu gelernt hat. Eher noch ist es viel schlimmer geworden. Was solls, bin vor ein paar Jahren ausgetreten, hab meinen Parteiausweis feierlich in 100 kleine Stücke zerschnitten, und seitdem mach ich mein Kreuz dort wo es mir passt und nicht wo meine Parteizugehörigkeit es mir nahe legt. Könnte ich auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, wenn meine Stimme dazu beiträgt, daß Wolle S. oder Uschi von der L. ihren Quatsch nach der Wahl weitermachen können. Würd mich immer noch als eher konservativ bezeichnen, aber Schwarz kriegt meine Stimme erst wieder wenn die zu dem zurückkehren, wofür ich damals in die Partei eingetreten bin.

  5. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: spanther 13.02.09 - 00:46

    Leif Eriksson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    >
    > > Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken
    > in
    > die Politik zu gehen :-)
    >
    > Glaub mir... ich WAR in der Politik, und zwar bei
    > der C-Partei.
    >
    > Rat mal warum ich heutzutage NICHT mehr in der
    > Politik bin... dort haben fast ausnahmslos die
    > Deppen das Sagen, und zwar mehr als der
    > Normalbürger es mitbekommt.
    >
    > Eigentlich sollte es einen nicht überraschen als
    > ehemaligen "Aktiven" mit Hintergrundwissen, aber
    > es macht einen immer noch wütend, daß man dort
    > offenbar nix dazu gelernt hat. Eher noch ist es
    > viel schlimmer geworden. Was solls, bin vor ein
    > paar Jahren ausgetreten, hab meinen Parteiausweis
    > feierlich in 100 kleine Stücke zerschnitten, und
    > seitdem mach ich mein Kreuz dort wo es mir passt
    > und nicht wo meine Parteizugehörigkeit es mir nahe
    > legt. Könnte ich auch nicht mit meinem Gewissen
    > vereinbaren, wenn meine Stimme dazu beiträgt, daß
    > Wolle S. oder Uschi von der L. ihren Quatsch nach
    > der Wahl weitermachen können. Würd mich immer noch
    > als eher konservativ bezeichnen, aber Schwarz
    > kriegt meine Stimme erst wieder wenn die zu dem
    > zurückkehren, wofür ich damals in die Partei
    > eingetreten bin.


    Aber ist konservativ nicht auch gleichzeitig irgendwie altmodisch? :-/
    Ich mag wenn wir moderner und schlauer werden und nicht ewig an altem festhalten und uns selbst bremsen und nicht weiterentwickeln. Konservativ bedeutet doch an bestehendem festzuhalten oder nicht?

  6. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: Leif Eriksson 13.02.09 - 01:46

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ist konservativ nicht auch gleichzeitig
    > irgendwie altmodisch? :-/
    > Ich mag wenn wir moderner und schlauer werden und
    > nicht ewig an altem festhalten und uns selbst
    > bremsen und nicht weiterentwickeln. Konservativ
    > bedeutet doch an bestehendem festzuhalten oder
    > nicht?


    Ja und nein. Im Grunde sagt man in der CDU, so lange an Bewährtem festhalten wie es nichts Besseres gibt... nicht alles gleich annehmen und ausprobieren bloß weil es neu ist. Aber auch sich nicht völlig vor Neuem verschließen.

    So weit die Theorie... in der Praxis wird schon mal gegen alles vorgegangen, was vermeintlich die "alten Werte" bedroht. Und da wird auch schon mal über Sexualität die Nase gerümpft und der Verfall der Sitten prophezeit. Wer war denn gegen die Schwulen-Ehe in Deutschland? Richtig, die CSU, weil sie Angst hatte, daß dies das traditionelle Familienbild zerstört. Wer wollte im Bundesrat bei der Sexualstrafrechtsreform durchsetzen, daß selbst unter-18jährige sich strafbar machen können bei Sex mit Gleichaltrigen gegen die Gewährung "sonstiger Vorteile" (im Grunde ein Blankoscheck für die Kriminalisierung jugendlicher Sexualität)? Ebenfalls die CDU, um endlich mal dem Sittenverfall Einhalt zu gebieten bei der moralisch verwahrlosten Jugend von heute. Wer hat Sodom und Gomorrha geschrien, als Rot-Grün Prostitution in Deutschland 2002 de facto legalisiert hat? Wiederum die Konservativen.

    Und wer weidet jetzt das Thema "Kinderpornographie" für seine eigenen politischen Zwecke aus, diesen vermeintlichen Moloch, der offenbar eine unmittelbare und gigantische Bedrohung für die Grundfesten unserer Gesellschaft ist (die tatsächlichen Fallzahlen von Ki.-Porno und Kindesmissbrauch sagen wie jeder weiß etwas anderes)? Richtig, wiederum eine CDU-Ministerin. Und wer reibt sich im Hintergrund die Hände? Na klar, Wolfgang Schäuble, der ohne sich selber die Hände schmutzig zu machen auf dem Silbertablett die allerfeinste Internet-Zensur-Infrastruktur serviert bekommt.

    Nicht unbedingt viele CDU-Mitglieder, wohl aber diejenigen, die in der Partei das Sagen haben, haben oft ein sehr verklemmtes Verhältnis zu Sexualität als ganzes. Und DAS ist, um auf den Eingangs-Aspekt zurückzukommen, eine Form des Festhaltens an alten Werten, die keinem, und am allerwenigsten unserer modernen Gesellschaft gut tut.


    Kurz und knapp, die CDU vertritt inzwischen (und das auch auf sehr vielen anderen Gebieten) eine Form von Konservativismus, mit der ich mich nicht länger identifizieren konnte. Jetzt kann ich "Konservativ" ganz frei für mich selbst definieren, und kann mir die Narretei der "konservativen Partei" amüsiert (nein eigentlich eher entsetzt) aus sicherer Distanz anschauen.

  7. Nur um es klarzustellen...

    Autor: Leif Eriksson 13.02.09 - 02:41

    Ich wollte mit meinem vorangegangenen Post die Situation von Kinderpornografie und sexuellem Missbrauch keinesfalls herunterspielen. Das ist ein ernsthaftes gesellschaftliches Problem. Aber was Frau von der Leyen da an Unqualifiziertem vom Stapel lässt, das kann man einfach nicht gutheißen. Ein gesellschaftliches Thema wird einzig und allein für die eigenen politischen Zwecke besetzt, und dabei so überhöht und sensationalisiert (noch dazu ohne einen Funken wirkliche technische Sachkenntnis), daß es mit der Realität nicht mehr viel zu tun hat, sondern nur noch dem eigenen politischen Lebenslauf dient.

  8. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: blork42 13.02.09 - 03:09

    So ist es schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >
    > > Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken
    > in
    > die Politik zu gehen :-)
    >
    > Das bringt gar nichts. Gefördert werden nur
    > machthungrige Politiker mit null Ahnung -
    > Idealisten werden entfernt!
    >
    > Von wem? Nun ja, es kann doch niemand ernsthaft
    > behaupten, das z.B. die Merkel über Deutschland
    > regiert. Die ist doch nur dazu da, um bestimmte
    > 'Interessen' zu vertreten. Ein Strohmann, mehr
    > nicht.

    Trial and Error - wers nicht probiert, hat schon verloren ...

  9. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: spanther 13.02.09 - 03:21

    Leif Eriksson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ist konservativ nicht auch
    > gleichzeitig
    > irgendwie altmodisch? :-/
    >
    > Ich mag wenn wir moderner und schlauer werden
    > und
    > nicht ewig an altem festhalten und uns
    > selbst
    > bremsen und nicht weiterentwickeln.
    > Konservativ
    > bedeutet doch an bestehendem
    > festzuhalten oder
    > nicht?
    >
    > Ja und nein. Im Grunde sagt man in der CDU, so
    > lange an Bewährtem festhalten wie es nichts
    > Besseres gibt... nicht alles gleich annehmen und
    > ausprobieren bloß weil es neu ist. Aber auch sich
    > nicht völlig vor Neuem verschließen.

    Aber damit wiedersprecht ihr euch doch schon selber :-)
    Wer nicht alles neues ausprobiert weis nicht ob das neue nicht vielleicht doch besser als das alte war. Somit könnt ihr garnicht an etwas altem festhalten solange es nichts besseres neueres gibt, da ihr ja eh nie rausfindet wann etwas besseres neueres existiert :-)

    > So weit die Theorie... in der Praxis wird schon
    > mal gegen alles vorgegangen, was vermeintlich die
    > "alten Werte" bedroht. Und da wird auch schon mal
    > über Sexualität die Nase gerümpft und der Verfall
    > der Sitten prophezeit. Wer war denn gegen die
    > Schwulen-Ehe in Deutschland? Richtig, die CSU,
    > weil sie Angst hatte, daß dies das traditionelle
    > Familienbild zerstört. Wer wollte im Bundesrat bei
    > der Sexualstrafrechtsreform durchsetzen, daß
    > selbst unter-18jährige sich strafbar machen können
    > bei Sex mit Gleichaltrigen gegen die Gewährung
    > "sonstiger Vorteile" (im Grunde ein Blankoscheck
    > für die Kriminalisierung jugendlicher Sexualität)?

    Sowas gewährt nicht dem Sittenverfall einhalt sondern bevormundet andere Menschen und ist genauso wie das damalige nazistische Regime durchaus abzulehnen weil gefährlich. Jegliche Art der Bevormundung wiederspricht dem Recht auf ein freies selbstbestimmtes Leben!

    > Ebenfalls die CDU, um endlich mal dem
    > Sittenverfall Einhalt zu gebieten bei der
    > moralisch verwahrlosten Jugend von heute. Wer hat
    > Sodom und Gomorrha geschrien, als Rot-Grün
    > Prostitution in Deutschland 2002 de facto
    > legalisiert hat? Wiederum die Konservativen.

    Ich wusste ich hasse sie :-) Die Konservendosen meine ich jetzt ;-)

    > Und wer weidet jetzt das Thema
    > "Kinderpornographie" für seine eigenen politischen
    > Zwecke aus, diesen vermeintlichen Moloch, der
    > offenbar eine unmittelbare und gigantische
    > Bedrohung für die Grundfesten unserer Gesellschaft
    > ist (die tatsächlichen Fallzahlen von Ki.-Porno
    > und Kindesmissbrauch sagen wie jeder weiß etwas
    > anderes)? Richtig, wiederum eine CDU-Ministerin.
    > Und wer reibt sich im Hintergrund die Hände? Na
    > klar, Wolfgang Schäuble, der ohne sich selber die
    > Hände schmutzig zu machen auf dem Silbertablett
    > die allerfeinste Internet-Zensur-Infrastruktur
    > serviert bekommt.

    Ich hasse die CDU :-)

    > Nicht unbedingt viele CDU-Mitglieder, wohl aber
    > diejenigen, die in der Partei das Sagen haben,
    > haben oft ein sehr verklemmtes Verhältnis zu
    > Sexualität als ganzes. Und DAS ist, um auf den
    > Eingangs-Aspekt zurückzukommen, eine Form des
    > Festhaltens an alten Werten, die keinem, und am
    > allerwenigsten unserer modernen Gesellschaft gut
    > tut.

    Die sozial verklemmten also meinen Führer spielen zu dürfen und andere zu bevormunden nur weil sie selbst nix auf die Beine bekommen? XD

    > Kurz und knapp, die CDU vertritt inzwischen (und
    > das auch auf sehr vielen anderen Gebieten) eine
    > Form von Konservativismus, mit der ich mich nicht
    > länger identifizieren konnte. Jetzt kann ich
    > "Konservativ" ganz frei für mich selbst
    > definieren, und kann mir die Narretei der
    > "konservativen Partei" amüsiert (nein eigentlich
    > eher entsetzt) aus sicherer Distanz anschauen.

    Das freut mich :-)
    So muss ich dich nicht mehr hassen, ganz im Gegensatz zu den Mitgliedern der CDU. Die nämlich jetzt umso mehr ;-)

  10. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: Ainer v. Fielen 13.02.09 - 09:25

    Leif Eriksson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] Wer sich wirklich
    > Kinderpornografie verschaffen will, der hat auch
    > genug "kriminelle Energie", auch diese Sperren zu
    > unterwandern.

    Man muss ja nicht mal Sperren überwinden und braucht somit keine "kriminelle Energie". Diese Leute sind im UseNet unterwegs, nicht im WWW...



    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  11. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: spanther 13.02.09 - 10:22

    Ainer v. Fielen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leif Eriksson schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Wer sich wirklich
    >
    > Kinderpornografie verschaffen will, der hat
    > auch
    > genug "kriminelle Energie", auch diese
    > Sperren zu
    > unterwandern.
    >
    > Man muss ja nicht mal Sperren überwinden und
    > braucht somit keine "kriminelle Energie". Diese
    > Leute sind im UseNet unterwegs, nicht im WWW...

    Und das hat dir natürlich ein Vögelchen bzw. irgendeine News die es auf UseNet abgesehen hat weil es fast unzensierbar ist geflüstert, weil sie garkeinen Eigennutz davon haben UseNet abzuschalten und Menschen von der Zensurfreien Kommunikation abzuhalten, wie? ;-)

  12. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: Ainer v. Fielen 13.02.09 - 10:30

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und das hat dir natürlich ein Vögelchen bzw.
    > irgendeine News die es auf UseNet abgesehen hat
    > weil es fast unzensierbar ist geflüstert, weil sie
    > garkeinen Eigennutz davon haben UseNet
    > abzuschalten und Menschen von der Zensurfreien
    > Kommunikation abzuhalten, wie? ;-)

    Muss ich jetzt Deinen Beitrag verstehen?

    Mein Beitrag zielt jedenfalls auf den Sinn von WWW-Sperren im Zusammenhang mit KiPo hin. Wenn die Hardcore-KiPo im UseNet stattfindet bringen WWW-Sperren m.E. eher wenig. D'accord?

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  13. Re: Polit-Dilettantismus!

    Autor: spanther 13.02.09 - 11:20

    Ainer v. Fielen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das hat dir natürlich ein Vögelchen
    > bzw.
    > irgendeine News die es auf UseNet
    > abgesehen hat
    > weil es fast unzensierbar ist
    > geflüstert, weil sie
    > garkeinen Eigennutz
    > davon haben UseNet
    > abzuschalten und Menschen
    > von der Zensurfreien
    > Kommunikation
    > abzuhalten, wie? ;-)
    >
    > Muss ich jetzt Deinen Beitrag verstehen?
    >
    > Mein Beitrag zielt jedenfalls auf den Sinn von
    > WWW-Sperren im Zusammenhang mit KiPo hin. Wenn die
    > Hardcore-KiPo im UseNet stattfindet bringen
    > WWW-Sperren m.E. eher wenig. D'accord?

    Mal ganz davon abgesehen das Zensur nie ein Mittel der Strafverfolgung sein darf mal ein schöner Slogan für dich :-)

    "Wenn das Wörtchen 'wenn' nicht wär, dann wär mein Vater Millionär" :-)
    Mit Mutmaßungen um sich werfen hilft auch niemandem weiter ;-)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tender Manager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg
  2. IT-Architekt MEMCM / SCCM (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  3. Postdoktorandin / Postdoktorand (w/m/d) - Forschungsgruppe Kooperative Autonome Systeme
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Karlsruhe
  4. Product Manager:in eHealth
    12Next GmbH, Leverkusen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de