1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Parlament für…

mal ernsthaft...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mal ernsthaft...

    Autor: FIAE 13.02.09 - 10:01

    ... was kann ich dagegen tun?

    1.) Meinem EU-Abgeordneten schreiben?

    Habe ich schon. Insgesamt 10 mal. Nie eine Antwort von dem bekommen!

    2.) Alle die ich kenne immer wieder auf die Situation aufmerksam machen, aufklären und bitten, Parteien zu wählen, welche derartige vorhaben der EU nicht unterstützen?

    Habe ich schon. Schon seit Jahren prädige ich ihnen, dass es o kommen wird. Aber man wird ja nur als paranoid und verrückt abgestempelt.

    3.) Selbst in Partei eintreten oder eine Partei gründen?

    Auch das habe ich mir schon ernsthaft überlegt. Aber auf Grund der Tatsache, dass sich mit derlei Themen (die meiner Meinung nach zu einem erheblichen Teil unsere ganz persönliche Zukunft beeinflussen werden!) keine der großen Parteien beschäftigt, das Thema generell zu unpopulär ist und gemäß Punkt 2 kommt man damit nicht vorran. Man wird einfach nicht angehört. Und die paar, die es hören, haben davon auch shcon vorher gehört



    Langsam kann ich Leute wie Klar und Mohnhaupt verstehen. Ich heiße ihren eingeschlagenen Weg hier auf keinen Fall gut! Ganz im Gegenteil, derartige Methoden sind wirklich zu verteufel. Aber doch kann ich sie irgendwie verstehen...

  2. Re: mal ernsthaft...

    Autor: sdfgdsgf 13.02.09 - 10:30

    Aber wir leben doch in einer Demokratie!
    Du musst die richtigen Volksvertreter wählen, dann klappt das!
    //ironie ende
    sehs genauso wie du.. zum kotzen
    die EU ist fürn arsch

  3. Re: mal ernsthaft...

    Autor: FIAE 13.02.09 - 10:49

    Nicht nur die EU...

    Wenn ich kein Pazifist wäre, würde ich mir jetzt fast eine Bombenbauanleitung ausm Netz besorgen. Ist doch echt langsam zum kotzen.

    Und am meisten enttäuscht bin ich eigentlich vom deutschen Volk. Das stört echt keine Sau da draußen, wenn ihnen jemand ne Kamera vor die Haustür schrauben, die Telefonate mithören und aufzeichnen und per GPS jeden Schritt mitportokollieren würde... Erst wenn die Kamera im Schlafziummer hängt, das Video auf YouTube auftaucht und der Mann seine Ehestute mit dem Nachbarn dort sieht ist das Geschrei groß. Aber Leute, dann ist's zu spät!

    Wieso zum Henker ist das denn Leuten egal? Und wieso dürfen Verlage wie Axel Springer die BILD-Zeitung raus bringen? Wieso? Erklär mir das bitte mal einer! Ich könnt grad raus heulen und Bomben um mich schmeißen!

  4. Re: mal ernsthaft...

    Autor: Muhaha 13.02.09 - 11:13

    FIAE schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 3.) Selbst in Partei eintreten oder eine Partei
    > gründen?

    Piratenpartei! Zwar darf man hier keine Wunder erwarten (die es übrigens nirgendwo gibt), aber es ist besser als nur dazusitzen und in Foren über die Schlechtigkeit der Welt zu klagen.

  5. Re: mal ernsthaft...

    Autor: FIAE 13.02.09 - 11:21

    genau die ist auch mein Kandidat der Wahl. Ich unterstütze diese Partei, sofern es mir meine (u.a. finanziellen) Möglichkeiten ermöglichen.
    Aber das fäng tja schon bei der Wahl an: ist bei uns nicht aufgestellt :-/

  6. Re: mal ernsthaft...

    Autor: mwr87 13.02.09 - 11:25

    Weil die BRD der Demokratie entwächst. Man(n) hatt immer weniger Einfluss auf die Politik. Schon lange haben in der BRD wieder die Industrie das sagen und nicht mehr der Bürger. In wessen Vorständen sitzen denn die meisten Politiker ? Lassen sich von persönlich erlebten Eindrücken lenken (Schäuble) oder der Industrie (Harz). Is es nicht komisch das unser Harz Sozial-System von einem Mann ins leben gerufen wurde, welcher selbst dicke Dreck am stecken hatt ? Als Politische Gruppierung die nicht so Abstrakt denkt wie die jetzigen "Volksparteien" wird man doch gleich als extrem Links oder Extrem rechts verteufelt und vom Verfassungsschutz beobachtet. Wenn neue Gesetze erlassen werden und vom Gericht als null und nichtig zurückgewiesen werden, wird einfach das Grundgesetz geändert um den Herren in ihren roten Roben gerecht zu werden. Wieso gibt es keinen Volksentscheid. Wieso kann man "seinen" Bundeskanzler nicht direkt wählen. Wieso kann ein Bundeskanzler so oft wie möglich gewählt werden? Das sind alles Dinge die der Politik die Macht festigen. Sonst würde jeder dieser Gutmenschen da oben schon längst vom Volk abgesägt sein. Und dann wundern sich die Politiker wieso die ganzen Genies von der BRD in die Schweiz oder so auswandern. Haben dies gut, dass es keine EU für die gibt ... denn ist genauso bzw noch viel Schlimmer !!!

  7. Re: mal ernsthaft...

    Autor: FIAE 13.02.09 - 11:31

    aber wieso sehen das höchstens 1-2% unserer Bevölkerung?
    Oder sind wir(*) vielleicht wirklich die weltfremden, paranoiden Verrückten?!? Ein verrückter hält sich selbst schließlich nicht für verrückt (Genau so wie Politiker sich selbst für fähig halten).


    (*) mit "wir" meine ich den Kreis der Personen die den hier geschilterten Vorgang wahrnehmen und kritisch sehen.

  8. Re: mal ernsthaft...

    Autor: titrat 13.02.09 - 11:35

    FIAE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Langsam kann ich Leute wie Klar und Mohnhaupt
    > verstehen. Ich heiße ihren eingeschlagenen Weg
    > hier auf keinen Fall gut! Ganz im Gegenteil,
    > derartige Methoden sind wirklich zu verteufel.
    > Aber doch kann ich sie irgendwie verstehen...

    Dann bist Du ein armseliges Ar***l**h in meinen Augen, schlimmer als jeder Politiker, der sich zumindest der Wahl und offenen Kritik stellt.
    Auch nur auf die Idee zu kommen, wegen so etwas immer geisteskranke Terroranschläge mehr oder weniger direkt gutzuheißen, ist dermaßen idiotisch, dass ich nur kotzen kann.

    Ich bin auch gegen diese Schutzfristverlängerung, aber Deine blöden Andeutungen hier sind extremst am Thema vorbei - bei Terrordrohungen hört der Spaß einfach auf.

  9. Planet Anstalt ;o)

    Autor: Bananentester 13.02.09 - 11:36

    Naja, solange es Menschen gibt, die zu Kreuze kreichen, bei 9live anrufen und auf die Nigeria Connection hereinfallen, glaube ich ich schon, dass ich eher zu den geistig gesunden Gehöre.
    Aber nach meiner Theorie ist die Erde sowieso ein Anstaltsplanet. Die geistig Gesunden leben auf einem anderen Planeten. Und zufällig hier geborene geistig gesunde Menschen durchleben hier die Hölle, oder werden entführt.
    ;o)

  10. Gemach Gevatter

    Autor: Banenentester 13.02.09 - 11:42

    Wo schreibt er eine Terrordrohung?
    Mit deinen dümmlichen Beleidigungen wäre ich vorsichtig, denn dein Vorposter heißt Terror nicht gut, er hat lediglich geschrieben, dass er sich in die Denke von Klar und Co hineinversetzen kann, was übrigens jeder Profiler macht...
    Und wenn du soviel Schiss vor Terror hast, dein Pech, ich hab mehr Schiss vor Staatsterrorismus, den der tötet langfristig mehr und effizienter Menschen!!!

  11. Auch ernsthaft: Warum?

    Autor: Wessimessi 13.02.09 - 11:46

    FIAE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... was kann ich dagegen tun?

    Warum willst Du etwas dagegen tun?

    Sind es Deine Lieder? Nein.

    Ist es Wissen? Nein.

    Warum also?

    Geht es letztendlich nur darum, "denen"
    etwas nicht zu gönnen?

    Warum? Ich frage ernsthaft.

  12. Re: mal ernsthaft...

    Autor: Anarchosyndikalist 13.02.09 - 11:47

    1.) Meinem EU-Abgeordneten schreiben?

    Habe ich schon. Insgesamt 10 mal. Nie eine Antwort von dem bekommen!

    Man bist du vergesslich, du musst mindestens 10.000 Euro beilegen damit er antwortet, schon vergessen ?

    2.) Alle die ich kenne immer wieder auf die Situation aufmerksam machen, aufklären und bitten, Parteien zu wählen, welche derartige vorhaben der EU nicht unterstützen?

    Habe ich schon. Schon seit Jahren prädige ich ihnen, dass es o kommen wird. Aber man wird ja nur als paranoid und verrückt abgestempelt.

    Natürlich, alles was nicht in der Bildzeitung oder der Tagesschau gesendet wird stimmt nicht oder ist nur Einbildung !

    3.) Selbst in Partei eintreten oder eine Partei gründen?

    Auch das habe ich mir schon ernsthaft überlegt. Aber auf Grund der Tatsache, dass sich mit derlei Themen (die meiner Meinung nach zu einem erheblichen Teil unsere ganz persönliche Zukunft beeinflussen werden!) keine der großen Parteien beschäftigt, das Thema generell zu unpopulär ist und gemäß Punkt 2 kommt man damit nicht vorran. Man wird einfach nicht angehört. Und die paar, die es hören, haben davon auch shcon vorher gehört

    Na gründe doch deine eigene Partei, wenn du wie die anderen Parteien hunderte Millionen in Marketing investierst und dir Jorunalisten oder gar ganze Zeitungen kaufst dann wird das schon was. So läuft das nunmal heutzutage.

    Langsam kann ich Leute wie Klar und Mohnhaupt verstehen. Ich heiße ihren eingeschlagenen Weg hier auf keinen Fall gut! Ganz im Gegenteil, derartige Methoden sind wirklich zu verteufel. Aber doch kann ich sie irgendwie verstehen...

    Tja das ist Kapitalismus, der Kommunismus war auch nicht besser und überhaupt ist der Mensch zu nichts besserem fähig. Deswegen schere ich mich einen Dreck um deren Urheberrechts Schutzfristen, wozu gibts denn Torrent und Rapidshare ?

    Wenn die Politiker und Wirtschaftsbosse alle korrupt und kriminell sind dann sehe ich nicht ein warum ich mich als kleiner Bürger dann an deren ihre Urheberrechtzgesetze halten sollte. Die können mich mal alle Am Arsch lecken es lebe die Anarchie.

  13. Parlamentarische Demokratie

    Autor: Anarchosyndikalist 13.02.09 - 11:50

    Ja ja diese Demokratie war von anfang an als Verarsche geplant. Man erlaubt den leuten alle 4 Jahre einmal zu wählen und ansonsten hat das Volk nix zu melden.
    Diese Wahlen von irgendwelchen Parteien sind doch nur die Fasade um die korrupte kapitalistische Gesellschaft weiter aufrecht zu erhalten und die leute klein zu halten.

    Wirkliche Demokratie ist basisdemokratisch und geht direckt vom von der Bevölkerung aus und nicht von irgendwelchen EU Bonzen.

  14. Re: mal ernsthaft...

    Autor: mwr87 13.02.09 - 11:51

    Medien.
    Schonmal aufgefallen, dass die Öffentlich-Rechtlichen ein Niveau wie die Bildzeitung haben ? Sie schnappen das auf, was die Politik verzählt. Sei es ein Herr Pfeifer, ein Herr Schäuble oder die Familienministerin (mit ihren Unglaubwürdigen und Realitätsfremden Ansichten). In einer verkreisenden Gesellschaft wird diese Propaganda direkt in die Köpfe getragen. Ausbildungsmöglichkeiten werden durch Kürzungen vom Etat gesenkt und durch Billig-Lohn und Co. hatt man mehr sorge um die eigene Existenz als um den Nachbarn. Sowas wie eine intulektuelle Elite die zum wohl aller denkt kommt dann meistens nicht mehr zu tragen und was bleibt sind die Politiker Von und Zu.

    Ich glaube nicht mal, dass alle Politiker böse sind. Aber Ignorant und durch fehlende Alternativen werden diese auch noch bestätigt, was ihre Macht im Ende nur weiter festigt.

  15. @titrat

    Autor: FIAE 13.02.09 - 11:52

    Ich lasse mal das "Sie" - du hast ja klar gemacht, auf welchem Niveau die Unterhaltung laufen soll...

    Wie Bananentester (btw: toller Nick ^^) schon erkannt hat:
    Ich habe glaube ich deutlich darauf hingewiesen, dass ich die Aktionen der RAF, noch irgendwelcher terroristischer Gruppierungen in keinster Weise für Gut befinde oder sie in ihrer Ausprägung als weniger schlimm reden will. Aber, ich bin langsam an den Punkt geraten an dem sich politscher Frust breit macht und ich mir denke: würde nur mal jemand der breiten Masse sagen wie man die aktuelle Entwicklung mal aus einer anderen Perspektive als derer der bekannten Medien/Politiker sehen, so könnte man schon vieles bewirken. Und was sind denn meist die vermeintlichen Beweggründe von RAF, Terroristen etc.? Frust und die Meinung sich gehör verschaffen zu müssen. Der Weg den sie dabei wählen ist klar der absolut falsche, aber ich wiederhole nocheinmal: ich kann die Beweggründe der genannten Fraktion durchaus nachvollziehen.

    Und ich kann mir ehrlich gesagt gut vorstellen, dass wenn es so weiter geht es auch wieder Leute geben wird, die ihren Frust in eben solche Wege lenken wie z.B. RAF...

    Und zu guter Letzt:
    Entschuldigung oder Anzeige?!? Und nein, DU bist im Internet NICHT ANONYM!

  16. Re: Parlamentarische Demokratie

    Autor: Bananentester 13.02.09 - 12:06

    "Das Deutschlandprotokoll" ist in diesem Zusammenhang ein wahrer Augenöffner.

    Quelle des Textes:
    http://forum.tcgs.de/showthread.php?p=1354375

    Titel: Das Deutschland-Protokoll
    Autor: Ralf U. Hill
    ISBN: 9783940845887
    Preis: 24,95 €


    '' Dieses Buch offenbart Ihnen erstmals, dass die BRD kein souveräner Staat, sondern ein weiterhin fortbestehendes besatzungsrechtliches Mittel der Alliierten ist; warum sich die bundesdeutsche Politik weiterhin nach US-Vorgaben auszurichten hat; oder warum seit 1990 keine gesamtdeutschen Wahlen stattfinden! Sie finden hier erstmals alle Beweise und Fakten die es ihnen selbst ermöglichen, die in diesem Buch vorgetragenen Behauptungen selbst zu überprüfen. Das Traurige an diesem Buch ist die Wahrheit darin. Derzeit sitzen wir nach offiziellen bundesdeutschen Angaben auf rund zwei Billionen, also 2.000 Milliarden Euro Schulden, die niemals getilgt werden können, sondern stetig wachsen.

    Wie setzt sich dieser Betrag zusammen? Wie wirkt sich das auf unsere Zukunft aus? Hier erfahren Sie es.
    Sie sind vielleicht der Meinung, das sei alles weit hergeholt? Dann wissen Sie sicher auch, weshalb Sie einen Personalausweis und keinen Personenausweis besitzen! Aber wessen Personal sind Sie? Und sicher haben Sie auf Ihrem Bundespersonalausweis schon lange den gehörnten Teufel den Baphomet entdeckt und kennen seine Bedeutung. Vielleicht sind Sie sich auch wirklich ganz sicher, daß Deutschland mit dem 2plus4-Vertrag von 1990 einen Friedensvertrag hat. Selbstverständlich ist auch das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland unsere Verfassung - auch das wird sogar in Schulen so gelehrt. Sie können hoffentlich mit diesen und mehr Enttäuschungen umgehen, denn genau dies wird dieses Buch mit Ihnen tun: Es wird Sie Ent-Täuschen und Ihnen ungeschminkt die verschwiegenen Fakten präsentieren, vor denen sich die Bundespolitiker aller Fraktionen so sehr fürchten. Die USamerikanische American Free Press schrieb am 7. Oktober 2002: Ironischerweise ist Deutschland keine souveräne Nation, ohne Friedensvertrag und mit über 70.000 USamerikanischer Besatzungstruppen noch immer auf seinem Boden: Die USA und Großbritannien könnten die Bundestagswahl annullieren unter Deutschlands tatsächlicher Verfassung, dem Londoner Abkommen vom 8. August 1945.

    Dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf weitere Enthüllungen und Fakten dieses Buches. Unter anderem erfahren Sie - warum die BRD kein Staat, sondern eine private Organisationsform ist - warum die BRD keine Rechtsgrundlage für Ihr Handeln besitzt - warum die bundesdeutschen Regierungen und alle Wahlen seit 1990 illegal sind - weshalb Berlin kein Bundesland der BRD sein kann - weshalb jeder Bundesdeutsche staatenlos ist - wieso es keine Staatsangehörigkeit „Deutsch“ gibt - wieso Sie einen roten und keinen blauen Reisepass besitzen - wofür und für wen Sie hohe Steuern zahlen - warum Deutschland weiterhin von den USA besetzt ist - was das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wirklich ist - warum Deutschland keinen Friedensvertrag hat, den die BRD nicht abschließen kann - warum Deutschland noch immer unter mittelbarem Kriegsrecht steht - weshalb der Euro keine legale Banknote ist und keinen Bestand haben wird - warum Bundeswehrsoldaten Söldner und keine Soldaten im Sinne des Völkerrechts sind - warum sich die BRD nicht an das Völkerrecht hält und vieles mehr!

    Vergessen Sie die “freie Presse”! Vergessen Sie die “freien Medien”! Vergessen Sie die “frei gewählten Politiker”! Vergessen Sie alles, was man Ihnen bisher erzählte und prüfen Sie den Inhalt des Buches auf seinen Tatsachengehalt selbst nach! Aber Vorsicht: Sie werden künftig die Welt mit ganz anderen Augen sehen! ''

  17. Re: Auch ernsthaft: Warum?

    Autor: oldmcdonald 13.02.09 - 12:07

    Von "nicht gönnen" kann eigentlich keine Rede sein. Die Künstler, um die es hier geht, und die einen Nutzen aus den neuen Gesetzen ziehen könnten, haben doch bereits gut durch ihre Werke verdient. Keiner von den genannten wird jemals am Hungertuch nagen. Ganz im Gegenteil: Ihre Existenz ist nachhaltig gesichert.

    Was will man also mehr?

    Das Problem bei der Schutzfristverlängerung ist, dass es nahezu ausschließlich Trittbrettfahrern nützt. Nicht, dass ich jedem Menschen auf diesem Planeten nicht sein Auskommen gönnen würde, aber wir reden hier auch von der Kriminalisierung von Leuten, die diese Musik gerne verschenken würden. Musik, die über 50 Jahre alt ist. Musik, deren Rechte eben nicht mehr in der Hand von den Leuten ist, die sie einst komponierten oder sonstwie am künstlerischen Prozess teilnahmen.

    Irgendwann muss eine Kultur, die zum Allgemeingut wurde, auch zum Allgemeinbesitz übergehen.

    So gesehen ist es eben doch eine höchst unerfreuliche Entscheidung.

  18. Re: Auch ernsthaft: Warum?

    Autor: Wessimessi 13.02.09 - 12:38

    oldmcdonald schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von "nicht gönnen" kann eigentlich keine Rede
    > sein. Die Künstler, um die es hier geht, und die
    > einen Nutzen aus den neuen Gesetzen ziehen
    > könnten, haben doch bereits gut durch ihre Werke
    > verdient. Keiner von den genannten wird jemals am
    > Hungertuch nagen. Ganz im Gegenteil: Ihre Existenz
    > ist nachhaltig gesichert.
    >
    > Was will man also mehr?

    Also geht's doch um "nicht gönnen", wenn man
    argumentiert, jemand habe lange genug mit
    seinen Werken Geld verdient.

    > Das Problem bei der Schutzfristverlängerung ist,
    > dass es nahezu ausschließlich Trittbrettfahrern
    > nützt. Nicht, dass ich jedem Menschen auf diesem
    > Planeten nicht sein Auskommen gönnen würde,

    Auskommen? Das liest sich so wie "Der darf
    ruhig sein ALGII haben, aber mehr bitte nicht".

    > aber
    > wir reden hier auch von der Kriminalisierung von
    > Leuten, die diese Musik gerne verschenken würden.

    Hä? Ich gehe doch auch nicht ins Kaufhaus und
    sage "Ich werde kriminalisiert, weil ihr mir
    Eure Waren nicht schenkt und ich sie dann
    einfach so mitnehmen muß". Was ist das denn
    bitte für eine Logik?

    > Musik, die über 50 Jahre alt ist. Musik, deren
    > Rechte eben nicht mehr in der Hand von den Leuten
    > ist, die sie einst komponierten oder sonstwie am
    > künstlerischen Prozess teilnahmen.

    Das weißt Du gar nicht. Es hängt von den
    Verträgen ab. Und selbst WENN es so ist, daß
    der konkrete Komponist etc. nicht mehr daran
    verdient, ist es doch SEINE Sache, ob er die
    Rechte gegen ein Entgelt an jemand anderen
    abtritt. Wenn Du also meinst, daß die "neuen"
    Rechteinhaber nicht mehr so lange Geld damit
    verdienen können, dann gönnst Du es denen
    nicht. Es geht also auch hier wieder nur darum.

    > Irgendwann muss eine Kultur, die zum Allgemeingut
    > wurde, auch zum Allgemeinbesitz übergehen.

    "Kultur, die zum Allgemeingut wurde"? Wir
    sprechen hier von alten Liedern. Wieso die
    zum "Allgemeingut" wurden, solltest Du mal
    erklären, weil ich das absolut nicht
    nachvollziehen kann.

    Aber abgesehen davon passiert das doch!
    Nur eben nach 95 Jahren, wo es vorher 50
    waren.

    Ich frage erneut: Warum nicht?

    Nur wegen der Mißgunst?

  19. Re: Auch ernsthaft: Warum?

    Autor: Frickeln ade 13.02.09 - 12:52

    Wessimessi schrieb:
    > Also geht's doch um "nicht gönnen", wenn man
    > argumentiert, jemand habe lange genug mit
    > seinen Werken Geld verdient.

    Warum sollte ich den "4 grossen Plattenfirmen" was goennen??? Die koennen doch rein gar nichts fuer den Erfolg der Musik. Das sind nur Schmarotzer, die schon immer Milliarden verdient haben und das nun ohne weiteres Zutun weiter so haben wollen. Dafuer habe ich keinerlei Verstaendnis. Aber da ich aus Prinzip keine CDs mehr kaufe, aendert auch das tolle neue Gesetz nichts dran. Hirn einschalten bringt also was...

  20. Re: Parlamentarische Demokratie

    Autor: Toreon 13.02.09 - 12:54

    Mit Ausnahme der paranoiden Tendenzen, im Vergleich zu den praktischen Auswirkungen, durchaus spannende Fakten. ;) bzw. :(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23