Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gefährliches Sicherheitsloch in…

Einen Moment bitte!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einen Moment bitte!

    Autor: molefrog 13.02.09 - 11:20

    Habe ich das eben richtig verstanden?

    Da ist eine Sicherheitslücke in einer Software von Apple und sofort nach deren Bekanntwerden steht ein Patch bzw. eine neue Version des betroffenen Browsers zur Verfügung?

    Können die sich nicht an geltende Standards halten, so wie von Microsoft eingeführt?

    Einmal im Monat Patchday, ganz egal, wie gefährlich das Sicherheitsloch ist!

    Administratoren müssen sich darauf verlassen können, nicht ständig und vor allem unregelmässig Softwareupdates einspielen zu müssen!

    Solange Apple kein mit Microsoft vergleichbares Sicherheitskonzept vorzuweisen hat, sind deren Produkte rundheraus abzulehnen.

  2. Re: Einen Moment bitte!

    Autor: BauarbeitersSohn 13.02.09 - 11:35

    Allerdings. Was erlaubt sich dieser Saftladen eigentlich?


    // Na dann schmeiss ich mal kurz die Softwareaktualisierung an.. <3 Mac

  3. Re: Einen Moment bitte!

    Autor: Bo 13.02.09 - 11:46

    Hast du dir das mal genauer durchgelesen da steht nichts davon, dass das Loch schon behoben ist.

  4. Biddaschun

    Autor: molefrog 13.02.09 - 11:52

    Bo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du dir das mal genauer durchgelesen da steht
    > nichts davon, dass das Loch schon behoben ist.

    https://www.golem.de/0902/65249.html

  5. Re: Einen Moment bitte!

    Autor: dersichdenwolftanzte 13.02.09 - 12:29

    Bo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du dir das mal genauer durchgelesen da steht
    > nichts davon, dass das Loch schon behoben ist.


    Also "Bo" ich weiß ja auch nicht, scheint nicht dein Tag zu sein heute. 2 Posts und 2x total daneben ;-)

  6. Re: Einen Moment bitte!

    Autor: Bäääm 13.02.09 - 12:44

    naja aber es gibt so kein Update Tool für Windows was gut ist für den Safari, gut es gibt das eine, dass will aber QuickTime und iTunes (< was ich als schlechtestes Musikverwaltungstool halte) installieren und nervt alle Halbe stunde...

    Dabei frist es noch für so einen Dienst zuviele Resourcen...

    naja Mac halt können nur aufkaufen und Partentieren lassen...
    Eigen Ideen haben die schon lange nicht mehr, stand ja auch am Anfang des Jahres hier auf Golem ein Netter Artikel zu :-)

  7. Sicherheitskonzept ah ja ...

    Autor: ASCP 14.02.09 - 17:39

    molefrog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    >
    > Solange Apple kein mit Microsoft vergleichbares
    > Sicherheitskonzept vorzuweisen hat, sind deren
    > Produkte rundheraus abzulehnen.


    Konzept ? - Besser: wer keine Ahnung hat sollte einfach mal die Klappe halten.

    http://macmark.de/osx_security.php#laienhafte_vermutungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-77%) 11,50€
  3. (-75%) 14,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04