1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mortal-Kombat-Hersteller Midway ist…

nie mehr Mortal Kombat Games :-(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nie mehr Mortal Kombat Games :-(

    Autor: Mortal Kombat 13.02.09 - 11:52

    Da kann man nur hoffen das Rockstar Games die Mortal Kombatrechte bekommt.

  2. Re: nie mehr Mortal Kombat Games :-(

    Autor: Merkbefreit 13.02.09 - 12:00

    Au j Mortal Combat mit Windows Live - Account Pflicht und Rockstar - Club sowie DRM..

  3. Re: nie mehr Mortal Kombat Games :-(

    Autor: knowledgebase 13.02.09 - 12:01

    klar!

    MK is zwar keine milliarden schwere cashcow... aber wenn man die rechte günstig bekommt - kann man gut und gerne mal nen controller oder besser noch nen arcade-brett mit MK1, 2 und 3 raushauen - aber dann bitte mit HDMI-anschluss...

    son teil kriegt man weltweit verkauft...

    also ich meine von der technik sowas:
    - http://www2.computeruniverse.net/urlmapper2.asp?mapurl=/products/90182074/nextbase-gamepad.asp&urlmapped=true

    und als controller-layout sowas:
    - http://en.wikipedia.org/wiki/Namco_Arcade_Stick

    also als HDMI version für EUR 30,- geht das weg wie gehäkelt kotlett...

    --
    ich kenne alle antworten - ich bin die knowledgebase!

  4. Re: nie mehr Mortal Kombat Games :-(

    Autor: nie im leben 13.02.09 - 12:23

    das wäre ein totaler ausfall..ein "arcade brett" mit der mk reihe würde sich GARNICHT verkaufen. wer hat schon lust ständig zwischen seiner konsolen hin und her zu schalten?!

    mortal kombat wird mal als eine spielesammlung irgendwo angeboten werden. vielleicht auch mal noch als port auf den aktuellen konsolen, aber niemals als singlekonsole...NIE!

  5. Re: nie mehr Mortal Kombat Games :-(

    Autor: wousa 13.02.09 - 12:42

    könnte auch schlimemr werden -> ea

  6. Re: nie mehr Mortal Kombat Games :-(

    Autor: pfui 16.02.09 - 00:32

    haha rockstar die mk rechte super mk mit nem coffe mod hehe ;-)

    iihh - pfui sonya blade und raiden! wenn das die ami presse rauskriegen würde nja dann wär die serie wieder am Ende hehhee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Vanderlande Industries GmbH, Mönchengladbach, Veghel (Niederlande)
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,32€
  3. (-78%) 7,99€
  4. (-63%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
    Pickup
    Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

    Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.

  2. Bluetooth-Hörstöpsel: Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds
    Bluetooth-Hörstöpsel
    Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds

    Microsoft will die Surface Earbuds erst im Frühjahr 2020 auf den Markt bringen. Die noch für dieses Jahr geplante Markteinführung der Bluetooth-Hörstöpsel wurde abgesagt. Begründet wurde das damit, dass der Hersteller eine möglichst gute Qualität der True Wireless In-Ears erzielen wolle.

  3. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.


  1. 08:38

  2. 08:15

  3. 20:02

  4. 18:40

  5. 18:04

  6. 17:07

  7. 16:47

  8. 16:28