Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Verlieren…

Geniale Abzocke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geniale Abzocke

    Autor: Sowasmachichauch 15.02.09 - 16:32

    Ich beobachte bei Swoopo gerade eine "Auktion" für eine Playstation 3 die momentan bei ca. 240€ steht.
    Angefangen hat das ganze bei 0.10€ und jedes Gebot um 50Cent erhöt den Preis um 10Cent. und die Dauer des Angebots um 1-20Sek.
    Der Anbieter hat mit der PS3 also schon ca. 1200€ Umsatz gemacht ohne das Gerät überhaupt verkauft zu haben und am Ende kommt dann ja nochmal der endgültige Verkaufspreis oben drauf.



    http://www.swoopo.de/auktion/sony-ps3-80-gb-little-big-planet/152487.html

  2. Re: Geniale Abzocke

    Autor: Schnäppchenjäger 15.02.09 - 16:59

    Verkaufspreis: 253,20€, also 1428,70€ Umsatz mit einer PS3.
    Da sind teilweise Leute, die über 100mal(also mehr als 50€) auf das Dingen gesetzt haben und garnichts bekommen.

    Wie kommt man auf solche Geschäftsideen? Verhaltensstudien an Zirkusaffen?

  3. Benennbare Bebilderte StudienverbrecherInnen

    Autor: Hunde Dressierer 15.02.09 - 17:08

    Die Eigenschaften eines Schuspiels beschreiben, welches allein dazu dient, die Organisation im ganzen zu enttranen. Asta La Vista Uni.

  4. Wer bekommt das Geld?

    Autor: Erkan65 15.02.09 - 17:33

    Wer bekommt denn das Geld? Gehen die 50 Cent 100% an Swoopo?

  5. Re: Wer bekommt das Geld?

    Autor: Elyrion 15.02.09 - 17:38

    Natürlich, an wen sonst? Man könnte sich zwar noch ein ethisches Deckmäntelchen vorstellen und 10% oder so an verschiedene Stiftungen geben, aber das scheint noch nicht nötig...

  6. Re: Wer bekommt das Geld?

    Autor: irgendwersonst 15.02.09 - 17:49

    na, na, na, unser Finanzminister redet da doch auch noch ein Wörtchen mit. Es werden also noch Glückspielsteuern oder so abgeführt.
    Wenn der Staat daran nix verdienen würde, hätte es doch schon längst eine Razzia gegeben.

  7. Es geht noch heftiger

    Autor: mmmm 15.02.09 - 21:51

    Offensichtlich haben die sogar spezielle Auktionen, bei denen es immer nur 1 Cent nach oben geht.

    http://www.swoopo.de/auktion/nikon-d90-kit-inkl-dx-18-55-schwarz-/152187.html
    Hier wurde eine Kamera »versteigert«, für etwas über 100 €, d. h. über 10.000 Gebote! Macht also etwa 5.000 € für den Betreiber, bei einem Kamera-Wert von angeblich ca. 1000 €.

  8. Re: Wer bekommt das Geld?

    Autor: dekaden|Z 15.02.09 - 23:48

    es gibt in deutschland keine "glücksspielsteuer". die werden ganz normal umsatz- und gewerbesteuer abführen.

  9. Re: Es geht noch heftiger

    Autor: ypnos 16.02.09 - 04:46

    Ziemlich geil. Man sieht ja auf der Seite, dass alleine der, der sie dann bekommen hat, über 500 Euro fürs Bieten bezahlt hat.

    Somit hat er nur noch "32% gespart". In Wirklichkeit im freien Handel aber schon ab 840 Euro zu haben.

    Also einer spart 50 Euro alle anderen zahlen kräftig ein. Hammergeiles Geschäftsmodell, das ist ja wie Gelddrucken.

  10. Re: Es geht noch heftiger

    Autor: cmi 16.02.09 - 08:05

    ypnos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hammergeiles Geschäftsmodell, das ist
    > ja wie Gelddrucken.

    das war auch mein gedanke, als ich vor einiger zeit von nem kumpel darauf aufmerksam gemacht wurde. und "echte schnäppchen" lassen sich dann auch noch gut als werbung verkaufen.


  11. Re: Es geht noch heftiger

    Autor: Hans Schlau 16.02.09 - 09:21

    ypnos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also einer spart 50 Euro alle anderen zahlen
    > kräftig ein. Hammergeiles Geschäftsmodell, das ist
    > ja wie Gelddrucken.

    Das ist wie Lose kaufen auf der Kirmes, nur dass du am Ende auch noch für den Hauptpreis blechen musst!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, Hamburg, Bremerhaven
  2. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  4. NORDAKADEMIE, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
    SpaceIL
    Der Mond ist keine Herausforderung mehr

    Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.

  2. 5. TKG-Änderungsgesetz: Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen
    5. TKG-Änderungsgesetz
    Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen

    Durch eine Änderung im Telekommunikationsgesetz werden hohe Zwangsgelder möglich, wenn Mobilfunk-Betreiber die Ausbauauflagen nicht erfüllen. In Ausnahmefällen kann künftig lokales Roaming angeordnet werden.

  3. IBM und Oracle: China migriert schneller von US-Hardware auf lokale Chips
    IBM und Oracle
    China migriert schneller von US-Hardware auf lokale Chips

    Immer mehr chinesische Unternehmen wollen anscheinend von amerikanischen Produkten auf lokal hergestellte Hardware setzen. Davon betroffen sind beispielsweise IBM und Oracle, die einen großen Teil ihres Umsatzes in Asien machen. Noch sei die chinesische Technik aber nicht weit genug.


  1. 13:48

  2. 13:39

  3. 13:15

  4. 12:58

  5. 12:43

  6. 12:35

  7. 12:22

  8. 12:00