Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe trommelt für Flash…

Und Apple?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Apple?

    Autor: ~nendaz 16.02.09 - 09:52

    Verpassen die mal wieder einen Trend?

  2. Re: Und Apple?

    Autor: nöoderso 16.02.09 - 09:57

    Apple arbeitet bereits mit Adobe intensiv an einer Flashportierung.
    Vorraussichtlich in der Firmware 3.0

  3. Re: Und Apple?

    Autor: ~nendaz 16.02.09 - 10:11

    Hast du dazu Quellen?

  4. Re: Und Apple?

    Autor: Stief Jops 16.02.09 - 10:47

    Soweit ich weiß arbeitet Adobe an einer Flashversion fürs Iphone, aber nicht Apple. Die müssen erst noch überzeugt werden...
    Und ob die erlauben eine Flashumgebung für die beiden Geräte zuzulassen is fragwürdig. Immerhin wollen die doch mitverdienen an den Apps aus dem Appstore.

  5. Und Flash für iPhone?!

    Autor: Andreas Heitmann 16.02.09 - 11:28

    Das mit den Apps ist für Apple weit weniger ein Hinderungsgrund. Viel bedenkenswerter sind zwei andere Aspekte:

    Zum einen ist da die Sicherheit. Immerhin sorgt Flash für eine hohe Angreifbarkeit eines jeweiligen Devices. Zum anderen befürchtet Apple sicher, dass Adobe und andere Content auf das IPhone bringen (Musik, Filme, Spiele), die in direkter Konkurrenz zum App-Store stehen bzw. zum iTunes Store.

    Flash für das iPhone wird kommen. Adobe arbeitet daran und Apple unterstützt sie - entsprechende Berichte gab es im Netz vor ca. 1 Monat zu lesen. Nur Golem hat mal wieder einen Bericht (Trend) verpasst ;-))

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  6. Re: Und Apple?

    Autor: Avalanohe 16.02.09 - 11:29

    Ich sags mal so: ...ähm ja, soweit ich weiss, hat sich Apple schon längst gegen Flash und für JavaFX entschieden, weil Steve Jobs auf seinem Sony Ericsson K510 die gleichen Anwendungen nutzen möchte wie auf dem IPhone. Und sowas geht nur mit Java.

  7. Re: Und Flash für iPhone?!

    Autor: Heitmanns Sohn 16.02.09 - 11:33

    Na toll! Und ich habe extra Java JDK gekauft um für dein IPhone Programmieren zu lernen. Jetzt ist es rausgeschmissenes Geld!

    Heitmanns Sohn - I always think slow! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Lexus, den man sich leisten kann, ist teuer." - Sir Alles Super
    ==================================================
    www.windows.com / www.windows.com / www.windows.com

  8. Aktuell: Man weiß es nicht ... (Link inside)

    Autor: Andreas Heitmann 16.02.09 - 13:39

    Adobe sagt ja, Apple sagt ... vielleicht. Und versucht sich in einem eigenen Standard. Da soll noch mal einer draus schlau werden *grummel*

    http://www.macnews.de/news/114399.html



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  9. Re: Und Flash für iPhone?!

    Autor: nachfrager 16.02.09 - 22:14

    na, poppt er dich aucch immer anständig in den arsch, der heitmann?

  10. Heitmann, halt bitte die klappe! keiner hat im keller....

    Autor: andy h./gay 16.02.09 - 22:16

    ...nach dir gefragt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57