1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam-Befragung: AMD verliert bei…

Auf lange Sicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf lange Sicht...

    Autor: lollipop 17.02.09 - 11:22

    ... wird der gute alte PC wohl aussterben, was aber doch länger dauern wird. Laptops werden nun mal immer attraktiver, besonders mit der wachsenden Leistung und dem immer niedrigerem Preis. Kein Wunder also warum der "Klotz" langsam aus stirbt.

    Anderer Seits. Mein PC kann ich immer aufrüsten. Es hat mehr Leistung als ein Laptop. Und von Bildschirm Größen braucht man gar nicht erst zu reden :)

    Ich mag meinen PC.

  2. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: El Marko 17.02.09 - 11:33

    Ausserdem macht doch das Geschraube Spass ... nerd-Hobby^10, aber es macht für den Technophilen eben was her ^^

  3. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: ravepave 17.02.09 - 11:42

    Ich bin auch kein Fan von Laptops, die sind zwar verdammt praktisch aber sie waren noch nie ein gleichwertiger Ersatz.

  4. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: ObitheWan 17.02.09 - 11:48

    Konsolen FTW!!

  5. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: PS3Looser 17.02.09 - 11:48

    Aber die Aufrüstgründe werden immer weniger. Viele Komponenten sind schon auf dem Maximalstand: Soundkarten, DVD-Brenner (fraglich, ob Blu-Ray Brenner überhaupt Einzug finden) Festplatten (die geläufigen Größen werden nicht mehr von Programmen nachgefragt, eher von Medien wie Fotos und Filme. Hier sind externe Platten besser zu handhaben). Treiber sind also nur noch die Grafik/CPU lastigen Games.

  6. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: Alle Rechte vorbehalten 17.02.09 - 11:56

    PS3Looser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber die Aufrüstgründe werden immer weniger. Viele
    > Komponenten sind schon auf dem Maximalstand:
    > Soundkarten, DVD-Brenner (fraglich, ob Blu-Ray
    > Brenner überhaupt Einzug finden) Festplatten (die
    > geläufigen Größen werden nicht mehr von Programmen
    > nachgefragt, eher von Medien wie Fotos und Filme.
    > Hier sind externe Platten besser zu handhaben).
    > Treiber sind also nur noch die Grafik/CPU lastigen
    > Games.


    Nja, da lässt du aber noch so einige Faktoren außen vor. Bitte mal Scheuklappen ablegen und einen Blick über den eigenen Tellerrand riskieren.

  7. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: Merkbefreit 17.02.09 - 11:57

    >Treiber sind also nur noch die Grafik/CPU lastigen Games.
    Das ist aber schon seit 10 Jahren so... Treiber sind immer die Games. Office lief auch schon unter Windows95 vernünftig zum Arbeiten braucht kaum jemand einen Quadcore..

  8. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: andererseits 17.02.09 - 11:58

    > Anderer Seits. Mein PC kann ich immer aufrüsten.

    Die Zeiten ändern sich so langsam. :) https://www.golem.de/0902/65213.html

    > Es hat mehr Leistung als ein Laptop.

    Bis zu 800€ gibt es preislich kaum einen Unterschied. Ab dann sind Laptops aber wesentlich teurer. Das stimmt leider noch.

    > Und von Bildschirm Größen braucht man gar nicht erst zu reden :)

    Laptop mit HDMI an einen Riesenfernseher FTW! ;)

  9. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: laZee 17.02.09 - 12:13

    Hilfreich wäre, wenn du diese Faktoren nennen würdest.

  10. Re: Notebooks

    Autor: Missingno. 17.02.09 - 12:24

    andererseits schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis zu 800€ gibt es preislich kaum einen
    > Unterschied. Ab dann sind Laptops aber wesentlich
    > teurer. Das stimmt leider noch.
    Wie kommst du denn darauf?
    Selbst wenn ich nur 300€, 400€ oder 500€ (drunter gibt es kaum brauchbare neue Notebooks) zur Verfügung habe, fahre ich mit einem PC besser.

    --
    Dare to be stupid!

  11. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: serra.avatar 17.02.09 - 12:24

    andererseits schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Bis zu 800€ gibt es preislich kaum einen
    > Unterschied. Ab dann sind Laptops aber wesentlich
    > teurer. Das stimmt leider noch.
    >
    also den Laptop bis 800€ der auch nur ansatzweise nem PC das Wasser reichen kann musst mir mal zeigen ... für 500€ schraubt man schon nen guten GamerPC zusammen, da kriegst allemal nen Office Laptop für ...

    Laptops sind gut für diejenigen die auch mobil darauf angewiesen sind, leistungsfähig wie nen Desktop sind sie nicht und werdens nie sein ...

  12. Re: Notebooks

    Autor: FranUnFine 17.02.09 - 12:37

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie kommst du denn darauf?
    > Selbst wenn ich nur 300€, 400€ oder
    > 500€ (drunter gibt es kaum brauchbare neue
    > Notebooks) zur Verfügung habe, fahre ich mit einem
    > PC besser.

    Naja, also gerade wenn man fährt sind doch Notebooks besser.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  13. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: W.Kane 17.02.09 - 12:50

    serra.avatar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laptops sind gut für diejenigen die auch mobil
    > darauf angewiesen sind, leistungsfähig wie nen
    > Desktop sind sie nicht und werdens nie sein ...

    Da hast Du durchaus Recht. Denn der Fortschritt und Leistungshunger wird immer weiter gehen und die Folge vom mehr Leistung ist immer mehr Energiehunger und natürlich auch Wärmeerzeugung. Da wird es ziemlich eng für die Laptops. Deshalb wird der Desktop-PC den Lappis über kurz oder lang davon laufen.

    Laptops haben und werden immer Ihre Daseinsberechtigung haben.
    Solange es Menschen gibt, gibt es Erfindungen und so wird es auch irgendwann CPUs geben, die sehr wenig Strom benötigen und sehr wenig Abwärme produzieren. Dann kommt auch der Laptop wieder hinterher.


  14. Re: Notebooks

    Autor: Missingno. 17.02.09 - 13:00

    Das ist wiederrum stark vom Gefährt abhängig. So ein Notebook auf dem Beifahrersitz vs. schnieke eingepimpten Komplett-PC in der Mittelkonsole (oder so)...

    --
    Dare to be stupid!

  15. Re: Notebooks

    Autor: FranUnFine 17.02.09 - 13:11

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schnieke eingepimpten

    Widerspruch in sich!

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  16. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: PS3Looser 17.02.09 - 13:24

    Durch Preisverfall und Leistungszuwachs hat doch der Laptop immens Anteile gewonnen. Der Computer ist aus der Frickler und Zockerecke zu einem Gebrauchsgegenstand/Einrichtungsgegenstand geworden. Die Bereitschaft dicke dröhnende Kisten mit Kabelsalat in der Wohnung rumstehen zu haben wird immer geringer. Bis vor 3 Jahren hatte ich noch einen 17" Röhrenmonitor auf dem Schreibtisch. Jetzt würde ich eher komplett auf einen Rechner verzichten, als wieder so ein Monster aufzustellen. Ein durchschnittlicher Notebook reicht doch für die breite Masse aus, mal abgesehen vom Zocken.
    Ich denke, das der Desktop auf lange Frist in Richtung Mini-ITX/Mac-Mini bewegen wird und teilweise in konsolenartigen Geräten aufgehen wird.

  17. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: Black_Lotus 17.02.09 - 15:34

    Das liegt aber auch an der Tatsache dass Notebooktechnik einfach teuerer ist. Genauso wie die Power9 auch teuerer sind als Type2-Karten. ;)

  18. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: W.Kane 17.02.09 - 16:01

    Klar haben die heutigen Notebooks richtig Power unterm Deckel, aber wir befinden uns gerade am Limit. Die GHz werden nicht mehr ansteigen. Es werden höchstens Multikernprozessoren in den nächsten Notebooks verbaut, aber das auch nur unter der Prämise, dass die Energieeffizienz konstant bleibt und die Leistung keine Einbußen hat.

    Ich denke auch, dass der Heimische Rechner kleiner wird. Das ist bei dem Verlauf der heutigen Technik garnicht anders zu erwarten.
    Aber der Heimrechner wird nicht aussterben. Er wird eher eine Zentrale Rolle spielen. Im eigenem Heim wird schon heutzutage viel mit dem Rechner angesteuert. Zum Beispiel die Musikanlage, die Glotze, Strommessgeräte und noch einige Dinge, die sich nur noch nicht Massentauglich durchgesetzt haben. Aber die Vernetzung schreitet voran und dadurch wird auch wieder mehr Power benötigt. Desktoppower.

    Du hast Recht. Die breite Masse wird den Standard kaufen. Das war schon immer so.

    Was auf keinem Fall passieren wird, ist das der Rechner ausstirbt. Er wird sich wandeln. Evolution!

  19. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: Chatlog 18.02.09 - 00:25

    Naja Lapttops schön und gut, aber ich bin für die Ko-existenz.

    Beim Notebook kommt es mir auf Protabilität und Autonomie an, also Batterielaufzeit. Ich habe ein 12" notebook, meine frau ein 13" für unterwegs.

    Zu hause stehen dann 2 identische maschinen mit 27" monitoren und dual HD4870 karten und übertakteten quadcores.

    Das ist ein merklich Leistungsunterschied.... da kommt kein notebook mit.

    Ich denke nicht das sich im high end bereich notebooks als solitäre lösung durchsetzen können, der trend wird seit 15 jahren gepredigt.

  20. Re: Auf lange Sicht...

    Autor: extern void 18.02.09 - 09:55

    > ... der trend wird seit 15 jahren gepredigt.

    aber eine schöne lösung für externe grafikkarten gibt es noch nicht so lange, gell? ;) https://www.golem.de/0902/65213.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, verschiedene Standorte
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  4. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 27,99€
  3. 9,49€
  4. (-75%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de