1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam-Befragung: AMD verliert bei…
  6. Thema

Nicht repräsentatativ

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: Flake 17.02.09 - 16:22

    gut :) .. damit hätten wir das also geklärt. und nochmal thx für die Beleidigung.

    ich sollte den Rat von gewissen Leuten folgen und Leute in diesen Forum erstmal grundsätzlich als "Nicht-Diskusions-Würdig" abstempeln und mich dann erst vom Gegenteil überzeugen lassen -_- ....

  2. Re: Nicht repräsentatativ

    Autor: lemmingo 17.02.09 - 16:34

    naja. bei google sind auch keine persönlichen daten gespeichert. bei steam muss man sich ja mit namen etc. anmelden, oder ?

    ich finde es aber vermessen, dass die leute hier es immer besser wissen als die firmen. auch bei steam arbeiten sicherlich kompetente leute die alle möglichkeiten zur Durchführung der umfrage durchgegangen sind.

    außerdem steht im text ja nicht wieviel Prozent der Steamnutzer daranteilgenommen haben. vielleicht gab es trotz dieser genehmigung (die ja wohl kaum hinderlich ist) eine rege teilnahme.

    Ist auch die frage ob die änderung der agb (und deren bekanntmachung)
    nicht mehr aufwand bedeutet. aber wie gesagt : das wissen die von steam besser als die golem forenuser.

  3. Re: Nicht repräsentatativ

    Autor: FranUnFine 17.02.09 - 16:38

    lemmingo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja. bei google sind auch keine persönlichen
    > daten gespeichert. bei steam muss man sich ja mit
    > namen etc. anmelden, oder ?

    Was spricht dagegen, dich "Fernando Ruiz de Cohiba so Villazón" zu nennen?^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  4. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: N17 17.02.09 - 17:00

    Flake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bevorzugen Steamspieler einen bestimmten CPU ....
    > bzw .. beeinflusst der CPU ob ich Steam benutze
    > oder nicht??
    >
    > das einzige was wirklich alle Steambenutzer
    > gemeinsam haben: es sind Spieler!

    Wenn du dich so genau in Bezug auf Steam auskennst wie du vorgibst solltest du auch wissen dass Steam Werbung ausliefert.

    Ich selbst hab auch schon Steam verwendet und was wird mir neben Spielen auch angepriesen - was für ein Wunder - Intel-Prozessoren!

    Solange man sich im Singleplayer aufhält ist oft das einzige was Werbung nahe kommt ein kurzer "The Way Nvidia meant to be played!"-Einspieler bei Spielstart.

    Aber halt, Werbung hat ja keinen Effekt! Dass der Großteil an Internetangeboten und das Privatfernsehen darüber finanziert wird liegt ja nur an der Dummheit der Werbenden.
    Der allwissende Flake weis das natürlich besser als diejenigen die Unsummen für wirkungslose Werbebanner, Layerwerbung etc. ausgeben.

  5. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: Flake 17.02.09 - 18:19

    komisch... ich seh nur Werbung für spielen ... und ich sage nicht, dass ich mich gut auskenne ;)... sry, gehöre nicht zu den Klugscheißern... nur zu den leuten, die 1 und 1 zusammenzählen können, und nicht blind nachplappern :P


    das meant 2 played habe ich bei keinen einzigen "typischen" steam spiel (Valve produkte) ... und sollte wirklich irgendwo intel werbung zu finden sein, verwundert das ergebnis schon oO

    denn die hier aufgelisteten Prozente decken sich sogut wie garnicht, mit denen, die uns andere Umfragen in Bezug auf Verbreitung von CPUs liefern wollen. (dort befindet sich AMD meist wesentlich seltener vertreten)

  6. Re: Nicht repräsentatativ

    Autor: Blubberer 17.02.09 - 19:14

    Tja, du bezeichnest andere als "dumm" und "hirnverbrannt" und dann auch noch als "vermessen"? Wo bitte "weiß" ich etwas besser als "die Firmen"??? Aktuelles Beispiel ist Facebook, dort wurden die Nutzerbedingungen erst zum Ärgernis und auch Ungunsten der User verändert. "Vermessen" finde ich dass Du Dir einen Satz raussuchst, dann den Autor (also mich) dumm anmachst und Dich auch noch rausreden willst. Deine Aussagen sind nicht fundiert und fern jeder gängigen Praxis (auch kein Wunder, Du hast auch keine Ahnung wovon Du sprichst aber unterstellst anderen natürlich ebenfalls Unkenntnis). Eine Entschuldigung wäre angebracht... aber wer hier anonym andere dumm anmachen kann und darf ist sich dazu natürlich zu fein.

  7. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: Blubberer 17.02.09 - 19:19

    Ich kann nichts für Aussagen die ein anderer unter dem von mir (tagesaktuellen) Nick macht. Den Unterschied sieht man sicher anhand der IP (aber die ist für nicht registrierte nicht sichtbar).

    Meine Aussage wäre gewesen: Es gibt sehr viele Spiele die nicht auf Steam basieren und diese werden daher gar nicht erfasst. Ein populäres Beispiel wäre World of WarCraft. Wie Du siehst habe ich es gar nicht nötig dich zu beleidigen und dass jemand (der anscheinend in einem anderen Thread hier etwas gegen meine Argumentationen hat) meinen Nick klaut ist nicht meine Schuld.

    @Nickdieb: Schon erbärmlich den Nick anderer zu verwenden, das zeugt von geistiger Armut.

  8. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: Flake 17.02.09 - 21:21

    Danke für die Richtigstellung :)
    k.. dann wieder von Niwo zurück zum Niveau ...

    Die Steam Statistik, soll einen guten Überblick, über die wirklich momentan im Umlauf befindlichen Rechner geben.
    Es nehmen sehr viele teil ... vll nicht alle WoWler ;) ... aber trotzdem sehr sehr viele

    und stimmt es nicht, dass Steamspieler keine besondere "Randgruppe" bei den Spielern sind?

    ergo, kann man Steamspieler mit Spieler gleichsetzen (klar nicht alle, aber verhältnismäßig vielen) ... ergo ... kann man diese Statistik als sehr aussagekräftig einstufen. Anders als bei Befragungen oder ähnlichen Aktionen.

    Ist es für Spieleentwickler nicht Interessant, dass sehr Viele immernoch Veraltete CPUs benutzen? ....

    Diese Statistik hilft wunderbar, genau solche Daten zu erfassen.

    Sie bildet kein Bild darüber, wieviele Amds ... Intels ... oder sonnstwas auf der gesammten Welt vertreten sind. Aber, sie bildet ab, im welchen Verhältniss Spieler im Allgemeinen, welche CPUs besitzen. Und gerade die Spieler sind nunmal die Zielgruppe dieser Statistik.



    ist spät... hab kein abendbrot ... ich bin schlafen XD

  9. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: N17 17.02.09 - 23:42

    Flake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > komisch... ich seh nur Werbung für spielen
    Ich weis nicht wie es derzeit aussieht, aber als ich zuletzt bei Steam "drin" war wurde mir genannte Werbung serviert. Desweiteren sehe ich auch nichts was Steam daran hindern würde für Hardwarehersteller zu werben wenn das Angebot hoch genug ist.

    Flake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das meant 2 played habe ich bei keinen einzigen
    > "typischen" steam spiel (Valve produkte) ...
    Ok, meine Formulierung war da etwas unglücklich:
    Ich meinte den Singleplayermodus von Non-Steamspielen, also Spiele die man im Laden kaufen kann, ohne Steam auskommen und keine Onlinespiele wie WoW etc. sind.

    Flake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sollte wirklich irgendwo intel werbung zu finden
    > sein, verwundert das ergebnis schon oO
    >
    > denn die hier aufgelisteten Prozente decken sich
    > sogut wie garnicht, mit denen, die uns andere
    > Umfragen in Bezug auf Verbreitung von CPUs liefern
    > wollen. (dort befindet sich AMD meist wesentlich
    > seltener vertreten)
    Letztenendes ist es auch garnicht möglich repräsentative Ergebnisse für alle zu bekommen, es sei denn man zählt sämtliche verkauften CPUs und zieht davon sämtliche entsorgten CPUs ab

  10. Re: Nicht repräsentatativ

    Autor: lemmingo 18.02.09 - 10:34

    ja deine Aussage die ich herausgenommen habe :

    "leute die nicht daran teilnehmen, tauchen nicht in der statistik auf" => nicht repräsentativ finde ich mehr als dämlich. hirnverbrannt trifft es genau.

    wieso sollte ich mich da entschuldigen.

    welche aussage von dir war fundiert.

    das die Firmen das einfach mal schnell in die AGB aufnehmen können. dann erkläre mir bitte das Verfahren einer AGBÄnderung für größere Firmen und deren Auswirkungen im Vergleich zur einfachen Benutzerzustimmungsvariante.. ich warte gern.

  11. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: Blubberer 18.02.09 - 11:19

    Finde ich jetzt nicht wirklich. Man kann das mit Autos vergleichen: Erhebt man die Ausstattung von Autos statistisch kann man, ähnlich wie mit Steam, alle Autos erfassen die zum Service kommen. Somit erfasst man allerdings nur die "neueren" Autos und vereinzelt ältere Autos deren Besitzer noch zum Service gehen. Leute die auf Service, aus welchen Gründen auch immer, verzichten werden natürlich nicht erfasst. Somit fällt ein Großteil der Autos weg (z. B. Autos die älter als 10 bis 15 Jahre sind). Erfasst werden also sowieso nur Autos die neuerem Datums und daher mit besserer Ausstattung sind.

    Die Mehrheit der Spiele basiert nun mal nicht auf Steam und ich kenne viele die kein Steam verwenden (manche weigern sich auch). Somit werden diese Spieler eben gar nicht erst erfasst. Somit kann die Statistik nur herangezogen um den typischen Steam-Spieler-Rechner zu ermitteln. Eine Schlussfolgerung auf alle Spieler-Rechner kann man daraus nur bedingt ziehen, das ist aber bei allen Statistiken so.

    Ein Fazit kann man aber so oder so ziehen: Die Entwickler kümmern sich keinen Deut darum. Sie entwickeln weiterhin, so wie schon immer, an viel verbreiteter Hardware vorbei.

  12. Re: Nicht repräsentatativ

    Autor: Blubberer 18.02.09 - 11:56

    Dann wart mal schön, ich wüsste nicht wieso man sich noch weiterhin die Mühe machen sollte Dir etwas erklären zu wollen.

  13. Re: Doch! sehr wohl für Spieler!

    Autor: karamba 18.02.09 - 16:15

    > Die Mehrheit der Spiele basiert nun mal nicht auf
    > Steam und ich kenne viele die kein Steam verwenden
    > (manche weigern sich auch).

    Spiele basieren nicht auf Steam, sondern werden (u.a.) über Steam vertrieben. Und du solltest dich mal im Steam Shop umschauen. Dort sind eine ganze Reihe aktueller und nicht aktueller Spiele zu finden. Steam deckt also eine ziemlich hohe Bandbreite ab. Ich denke also schon, dass diese Umfrage nicht den typischen Steam-Spiele-Rechner abgibt, sondern den typischen Spielerechner ansich.

    > Schlussfolgerung auf alle Spieler-Rechner kann man
    > daraus nur bedingt ziehen, das ist aber bei allen
    > Statistiken so.

    Keiner sagt, dass die PC-Hardware exakt so verteilt ist. Um Schlussfolgerungen zu ziehen, benötigt man aber selten 100% korrekte Informationen. Ich bin überzeugt davon, dass die Umfrage verdammt nah an der Wahrheit ist. Die Anzahl und Präzision der Angaben ist in der Form jedenfalls einzigartig und deshalb verdammt wertvoll für die Industrie.

  14. Re: Nicht repräsentatativ

    Autor: karamba 18.02.09 - 16:16

    Und Counterstrikespieler spielen keine anderen Games, müssen ihren Rechner also nicht aktuell halten?! Aber sicher....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH, Göttingen
  3. Elektrobit Automotive GmbH, Radolfzell
  4. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  2. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  3. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden