Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonim XP3 Quest: Robustes Handy…

Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Siemens Fan 18.02.09 - 19:07

    Das M35 hat kein Problem mit Wasser gehabt, Staub und sonstiges konnten ihm nichts anhaben.

  2. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: dersichdenwolftanzten 18.02.09 - 19:10

    Und mein Iphone kann das bereits seit Ewigkeiten.

  3. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Bouncy 18.02.09 - 19:16

    Siemens Fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das M35 hat kein Problem mit Wasser gehabt, Staub
    > und sonstiges konnten ihm nichts anhaben.
    was für ein blödsinn, das m35 war nie wasserdicht, nur feuchtigkeitsgeschützt. und werfen konnte man es auch nicht, höchstens fallen lassen. es war auch nicht staubgeschützt, nur weniger anfällig. und anderthalb monate akkulaufzeit? a-gps? das alles konnte dein m35? und du bist sicher, dass du weißt, wovon du da redest?

  4. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: gxdrgxdergxerdg 18.02.09 - 19:53

    mein siemens S10active konnte das schon vor 12 jahren.. nur hab ichs bis heute nicht geschafft, unter wasser zu telefonieren

  5. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Gromit 18.02.09 - 20:06

    Meine Quietscheente kann das auch alles viel besser .. bisaufs telefonieren und so ...

  6. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.09 - 00:19

    Sicher konnte man das werfen. Hat mein ME45 jedenfalls klaglos überstanden. Auch zum Bierflaschen öffnen wurde es oft misbraucht. Vor der entgültigen Ausmusterung wegen lahmen Akkus bin ich mit dem Auto drüber gefahren. Einmal ging's :)

  7. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: adsfa 19.02.09 - 15:28

    Müssen Handys heutzutage doch eh nichtmehr können oder?

  8. Re: Das konnte mein Siemens M35 schon vor 9 Jahren...

    Autor: Arbor 1318 01.07.09 - 19:42

    Und mein Nokia 6250 war noch viel besserer (Ätsch).
    Es fiel aus der Hubarbeitsbühne ca. 10m auf den Asphalt, ein anderes mal in einen Behälter mit 2 Takt-Gemisch.Dann in den Fischteich, ein anderes mal ins Biotop und im Zorn schmiss ich es einmal jährlich gegen die Betonwand in der Arbeitshalle.Die kleinen täglichen Hoppalas nicht mit gezählt. Selbst mit alten Akkus hatte ich noch mind. 8h aktive Dauertelefonierzeit.
    LG Arbor 1318

  9. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Winny 03.11.09 - 07:32

    liebe Mitstreiter,
    ich hab im harten Baustelleneinsatz ein S25, ein C35, ein ME45 (das hat immerhin 2 Jahre durchgehalten) und ein N5140i in kürzester Zeit kaputtgekriegt - jetzt stellt sich die Frage, was für eins kommt als NÄCHSTES? (die anderen gibt es kaum noch neu zu kaufen). Kann denn jemand sagen, ob sich die Investition in ein XP3 lohnt oder ist das alles Reklame wie beim Samsung B2700?

  10. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Scrambler 08.12.09 - 00:16

    Nein, das konnte keines der bisherigen Handys -von der eher mageren Ausstattung früherer Outdoor-Handys mal ganz abgesehen.

    Ich habe u.a. Nokias 6250, 5210, 5410 und 5410i gehabt, dazu das M65 von Siemens. Das S10active kenne ich, besaß es aber nie. Alle genannten Handys bis auf das 6250 sind nicht wasserdicht, sondern nur spritzwassergeschützt. Das gilt auch für Sony Ericssons C702. Das 6250 dagegen durfte unter fließendem Wasser abgespült werden und bis zu 2m eintauchen. Auf der CeBIT stellte Nokia das Handy per Lego Technik Kran vor, der es die gesamte Messewoche über abwechselnd auf Steine warf und in ein Aquarium tauchte. Bisher ist es das robusteste Handy, das ich kenne. Wenn überhaupt, kann das 6250 dem XP3 das Wasser reichen, wobei ich vermute, dass das XP3 es bei der Dichtigkeit übertreffen könnte.

    Aktuell habe ich übrigens mehrere 5410/5410i im Einsatz. Tolle Handys, aber eben nur spritzwassergeschützt. Dafür habe ich es bei einem Motorradsturz, der mich sechs Knochen kostete, am Gürtel gehabt -und konnte damit telefonieren, als sei nichts gewesen.

    Ich mag solche Handys -und bin gespannt auf das Sonim.

  11. Re: Das konnte mein Siemens S10active schon vor 12 Jahren...

    Autor: Kaputnik 17.11.10 - 13:13

    Ok zugegeben der letzte beitrag ist schon länger her, aber für die nachwelt: Sonim XP3 quest ist mit IP67 zertifizierung Referenz!

    es gibt >noch< kein stabileres gerät als das Sonim (ausser der kommende nachfolger Sonim XP 1300 Core, IP68 zertifiziert) schaut euch einfach auf Youtube mal ein paar videos an.

    Das reicht von "das handy mit den nudeln bei 100 grad für 6 minuten kochen, die nudeln sind al dente und das handy funktioniert immernoch" über "in die waschmaschine, standartwaschgang inklusive schleudern und es funktioniert" oder "das handy von 30 meter auf beton, leicht beschädigte hülle, aber es funktioniert immernoch" bis hin zu "mit einer schrotflinte draufschießen, es hat zwar sichtbaren schaden, aber es funktioniert immernoch"

    das teil ist Chuck Norris!

    grüße

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  3. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  4. BWI GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Asus Zenbook Pro Duo: Die obere Hälfte der Tastatur ist ein zweiter Bildschirm
    Asus Zenbook Pro Duo
    Die obere Hälfte der Tastatur ist ein zweiter Bildschirm

    Computex 2019 Ein Bildschirm im Touchpad scheint Asus zu klein zu sein: Das Zenbook Pro Duo hat ein integriertes zweites Display, das die obere Hälfte der Tastatur einnimmt. Er soll direkt als zweite Anzeige oder als Erweiterung des Hauptdisplays genutzt werden. Dafür muss die Tastatur nach links rücken.

  2. Personalmangel: Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran
    Personalmangel
    Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran

    Von 40 neuen Stellen im Innenministerium, die bei der Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen helfen sollen, ist erst eine besetzt: Experten halten das Ziel, ab 2022 digitale Verwaltungsdienste anbieten zu können, entsprechend für gefährdet.

  3. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.


  1. 15:58

  2. 15:36

  3. 14:45

  4. 14:30

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:45

  8. 13:30