Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinerollenspieler bevorzugen…

Erst zocken sie wow...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst zocken sie wow...

    Autor: Mondscheinkind 18.02.09 - 20:46

    ...und dann denken sie auch noch total provinziell!

    Skandal!

  2. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: Taur-Hunter 19.02.09 - 08:51

    die studi ist über EQ2 du OPFAH!

    lern ma lesen ey.

    in WOW sind viel mehr PROS als in EQ2, das ist voll das boon spiel.

    darum total unwichtiger bullsch, die hätten WOW sehen müssen, 12 millionen aktive spieler, da geht voll der punk. und wesentlich mehr krasse leute, zB in unserer Gilde haben wir nen ex-F1 fahrer, der geht voll ab im PVP!

    naja, dumme studenten scheisse halt.

    WOW 4EVAH!

  3. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: ZOMFG 19.02.09 - 09:09

    Du bist so dermaßen peinlich. Ich hätte beinhahe "xD" gesagt.

  4. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: Knalli 19.02.09 - 09:16

    Wen wunderts da noch dass WoW-Zocker als Sozial-Zombies gelten :-/

  5. ROFLLOLMAO

    Autor: Shadow-Elfe 19.02.09 - 09:21

    Das ist da satire, oder?

    Euer Musika...

  6. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: Symm 19.02.09 - 09:30

    Taur-Hunter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die studi ist über EQ2 du OPFAH!
    >
    > lern ma lesen ey.
    >
    > in WOW sind viel mehr PROS als in EQ2, das ist
    > voll das boon spiel.
    >
    > darum total unwichtiger bullsch, die hätten WOW
    > sehen müssen, 12 millionen aktive spieler, da geht
    > voll der punk. und wesentlich mehr krasse leute,
    > zB in unserer Gilde haben wir nen ex-F1 fahrer,
    > der geht voll ab im PVP!
    >
    > naja, dumme studenten scheisse halt.
    >
    > WOW 4EVAH!

    Lass Raten, bestimmt Ayrton Senna... Man denkt ja immer, man könnte ja mal WoW Spielen, wird aber jeden Tag im Internet mit solche FanBoys Comments eines besseren belehrt. Und wenn dann noch rauskommt, das sowas im Umkreis von 10 km wohnen könnte, hab ich Angst wenn ich Abends von Arbeit komme und von der Garage zu Haustür laufen muss.


  7. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: El Marko 19.02.09 - 09:33

    > das sowas im Umkreis von 10 km wohnen könnte
    hoho, das war aber fies ^^

    > hab ich Angst wenn ich Abends von Arbeit komme und von der Garage zu Haustür laufen muss
    Wieso? Da wird dir mit einer Wahrscheinlichkeit der "five nines" also 99,999% KEIN WoW-Spieler über den Weg laufen. siehe Bild von splitreason.com:

  8. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: Schumbi 19.02.09 - 09:35

    Symm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Taur-Hunter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die studi ist über EQ2 du OPFAH!
    >
    > lern ma lesen ey.
    >
    > in WOW sind viel mehr
    > PROS als in EQ2, das ist
    > voll das boon
    > spiel.
    >
    > darum total unwichtiger bullsch,
    > die hätten WOW
    > sehen müssen, 12 millionen
    > aktive spieler, da geht
    > voll der punk. und
    > wesentlich mehr krasse leute,
    > zB in unserer
    > Gilde haben wir nen ex-F1 fahrer,
    > der geht
    > voll ab im PVP!
    >
    > naja, dumme studenten
    > scheisse halt.
    >
    > WOW 4EVAH!
    >
    > Lass Raten, bestimmt Ayrton Senna... Man denkt ja
    > immer, man könnte ja mal WoW Spielen, wird aber
    > jeden Tag im Internet mit solche FanBoys Comments
    > eines besseren belehrt. Und wenn dann noch
    > rauskommt, das sowas im Umkreis von 10 km wohnen
    > könnte, hab ich Angst wenn ich Abends von Arbeit
    > komme und von der Garage zu Haustür laufen muss.
    >
    >
    Stimme ich Dir zu, auch wenn ich es schon spiele. Es gibt aber nicht nur Vollpfosten, sondern auch bedachte und freundliche Menschen, die sich in der virtuellen Welt Azeroth' rumtreiben.

    lG
    Schumbi


  9. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: Großer grüner Argl-Anfall 19.02.09 - 09:39

    >Stimme ich Dir zu, auch wenn ich es schon spiele. Es gibt aber nicht nur Vollpfosten, sondern auch bedachte und freundliche Menschen, die sich in der virtuellen Welt Azeroth' rumtreiben.
    >lG
    >Schumbi

    Aber leider nehme ich an, dass eben diese Leute nicht durch unbedachtes Verhalten auffallen. Daher sieht man wieder nur die Atzen, die sich scheinbar überall profilieren müssen und bekommt gleich einen schlechten Gesamteindruck, da das menschliche Gehirn gerne pauschalisiert.
    Ist denke ich genauso wie in der Schule: 25 Schüler sind brav und WOLLEN etwas lernen, 2-3 tanzen aus der Reihe und verhindern damit den Fortschritt der anderen. Da diese "Terror"-Minderheit dann den Unterricht zum erliegen bringen können, sehen die Lehrer die Klasse dann als "nicht unterrichtbar" an ... traurig aber wahr!

  10. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: Ganz nett... 19.02.09 - 10:30

    Das war schon ein wirklich netter Trollversuch. Lediglich eine schlechtere Interpunktion und fehlende Absätze könnten hier noch eine Verbesserung herbeiführen.

    Wie man an den Antworten feststellen kann, gibt es trotzdem genügend Probanden, die darauf hereinfallen.

  11. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: :) 19.02.09 - 11:20

    Taur-Hunter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die studi ist über EQ2 du OPFAH!
    >
    > lern ma lesen ey.
    >
    > in WOW sind viel mehr PROS als in EQ2, das ist
    > voll das boon spiel.
    >
    > darum total unwichtiger bullsch, die hätten WOW
    > sehen müssen, 12 millionen aktive spieler, da geht
    > voll der punk. und wesentlich mehr krasse leute,
    > zB in unserer Gilde haben wir nen ex-F1 fahrer,
    > der geht voll ab im PVP!
    >
    > naja, dumme studenten scheisse halt.
    >
    > WOW 4EVAH!

    geil, thx :)

  12. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: Taur-Hunter 19.02.09 - 18:05

    ok danke für die anregungen werde die beim nächstenma dann auch umsetzen aber der fred hier ist ja wohl abgegrast

  13. Re: Erst zocken sie wow...

    Autor: klemme61 20.02.09 - 12:22

    Schade ich dachte das wäre echt und der F1 Pilot is dem Cora Schumacher sein Hund

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Stadt Bochum, Bochum
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 334,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52