Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ersteindruck: LGs Touchscreenhandy…

Das iPhone kann einpacken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Apple Kenner 20.02.09 - 14:38

    Ruckelnde Oberfläche, schlechter Sound und jedes Popelfeature muss teuer eingekauft werden.

    Dabei hat Apple doch bei LG abgekupfert.

    Diesmal könen sie sich ja wiede rinspirieren lassen ;-)

  2. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Anykey Skywalker 20.02.09 - 14:52

    Apple Kenner schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dabei hat Apple doch bei LG abgekupfert.
    >
    > Diesmal könen sie sich ja wiede rinspirieren
    > lassen ;-)

    Die Domain www.iphone.org lies sich Apple bereit 1999 sichern. Mit gutem Grund sicherlich, und weil sie damals schon wussten was in ihrem Labor schlummert.

    Wir wissen alle nicht genau wer hier von wem abgekupfert hat. Sicher ist nur, daß das iPhone den Markt ganz schön aufgewirbelt hat. Der Kunde ist der Gewinner und kann sich deshalb auf innovative Handys in der nächsten Zeit freuen.

  3. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: oni 20.02.09 - 15:07

    Ich glaube das mit dem Abkupfern ist hier gleich geartet wie die Geschichte mit der Currywurst. Die einen sagen, die kommt aus Berlin und die anderen, sie kommt aus dem Ruhrgebiet. Es wird sich aber wohl um parallele Entwicklungen gehandelt haben, auf die verschiedene Leute zeitgleich gekommen sind, weil sie drüber nachgedacht haben. Die gleiche Geschichte rankt sich auch um den Hot Dog. Er wird in Europa als dänische Erfindung gehandelt, aber die Amis beanspruchen die Erfindung auch für sich. Allerdings hat keiner der "Erfinder" den jeweils anderen gekannt.

  4. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Nr.1 20.02.09 - 15:18

    Anykey Skywalker schrieb:
    >
    > Die Domain www.iphone.org lies sich Apple bereit
    > 1999 sichern. Mit gutem Grund sicherlich, und weil
    > sie damals schon wussten was in ihrem Labor
    > schlummert.
    >
    > Wir wissen alle nicht genau wer hier von wem
    > abgekupfert hat. Sicher ist nur, daß das iPhone
    > den Markt ganz schön aufgewirbelt hat. Der Kunde
    > ist der Gewinner und kann sich deshalb auf
    > innovative Handys in der nächsten Zeit freuen.
    >

    Ach wie süss. ^^ 1999 gab es bereits den iMac. Vielleicht mal auf die Idee gekommen, dass hinter der Registrierung der Domain "iphone.org" nichts weiter steckt, als die VERMUTUNG, mal irgendwann auch ein Telefon oder Handy mit dem Kürzel "i" herauszubringen?

    Apple ist keine unergründliche Megasuperhyperfirma, die gottesgleich im Laboratorium werkelt. Nicht immer gleich in alles was reininterpretieren, auch wenn Euch Apple-Jüngern das Papa Jobs offenbar super eingeimpft hat. :)

  5. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Apple Kenner 20.02.09 - 15:33

    Anykey Skywalker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple Kenner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Dabei hat Apple doch bei LG abgekupfert.
    >
    > Diesmal könen sie sich ja wiede
    > rinspirieren
    > lassen ;-)
    >
    > Die Domain www.iphone.org lies sich Apple bereit
    > 1999 sichern. Mit gutem Grund sicherlich, und weil
    > sie damals schon wussten was in ihrem Labor
    > schlummert.


    Nicht mal den Namen iPhone hatten die, den mussten die errst von jemanden kaufen, der bereits iPhones im Angebot hatte.

    FAIL. Nicht mal der Name, peinlich.

  6. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Apple Kenner 20.02.09 - 15:37

    http://www.cellphones.ca/news/upload/linksys%20iphone.jpg

    Fassen wir zusammen:

    Name: geklaut

    Aussehen: geklaut

    Nur Touchscreen : geklaut

    tjo was bleibt? der Glaube der hörigen Anhänger Apple hätte etwas erfunden.

  7. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: klo 20.02.09 - 15:45

    jetzt hab ich hunger...

  8. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: dersichdenwolftanzte 20.02.09 - 15:47

    Wer - nachdem er die Oberfläche beider Geräte (iPhone / Prada 1) gesehen hat - ernsthaft behauptet, Apple hätte irgendetwas bei LG abgeschaut, kann eigentlich nur ein vollkommen verblödeter Troll sein. (Hi "Kenner", lol)
    Die Geräte sind vollkommen verschieden. Die neuen LGs sind allerdings 1:1 Kopien des iPhone. Interessante Entwicklung ;-)

  9. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: usp 20.02.09 - 16:05

    Apple Kenner schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Name: geklaut


    grade wars noch gekauft...

  10. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Apple Kenner 20.02.09 - 16:11

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer - nachdem er die Oberfläche beider Geräte
    > (iPhone / Prada 1) gesehen hat - ernsthaft
    > behauptet, Apple hätte irgendetwas bei LG
    > abgeschaut, kann eigentlich nur ein vollkommen
    > verblödeter Troll sein. (Hi "Kenner", lol)
    > Die Geräte sind vollkommen verschieden. Die neuen
    > LGs sind allerdings 1:1 Kopien des iPhone.
    > Interessante Entwicklung ;-)

    Die Tastatur wegzulassen war die Revolution.

    Das hat Apple geklaut. Und den Namen iPhone hat auch nichtmal Apple entwickelt.

    Apple kocht eher schlecht als recht von anderen etwas zusammen und verpackt dass dann in ein bischen blingbling und verkauft es horrend teuer.

    Treu dem Motto was teuer ist muss gut sein.

    Wenn du Freude an deinem iPhone hast will ich sie dir sicher nicht vermiesen. Dazu gibt es ja unterschiedliches Spielzeug am Markt.

  11. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Curry Wurst 20.02.09 - 16:51

    Aber die Currywurst kommt aus Hamburg

  12. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: trulla 20.02.09 - 16:53

    Curry Wurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber die Currywurst kommt aus Hamburg

    DAS mein Lieber ist Fisch, keine Currywurst.

  13. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Anykey Skywalker 20.02.09 - 19:58

    Nr.1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple ist keine unergründliche
    > Megasuperhyperfirma, die gottesgleich im
    > Laboratorium werkelt. Nicht immer gleich in alles
    > was reininterpretieren, auch wenn Euch
    > Apple-Jüngern das Papa Jobs offenbar super
    > eingeimpft hat. :)


    Danke das man hier gleich als Apple-jünger beschimpft wird ohne das man sich kennt! Einige Produkte haben mich von Apple durchaus überzeugt, aber deshalb bin ich noch lange kein Fanboy.

    Ach warum schreibe ich hier eigentlich Kommentare? Ist echt Sinnlos....



  14. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Anykey skywalker 20.02.09 - 20:07

    Apple Kenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Tastatur wegzulassen war die Revolution.
    >
    > Das hat Apple geklaut. Und den Namen iPhone hat
    > auch nichtmal Apple entwickelt.
    >
    > Apple kocht eher schlecht als recht von anderen
    > etwas zusammen und verpackt dass dann in ein
    > bischen blingbling und verkauft es horrend teuer.
    >
    > Treu dem Motto was teuer ist muss gut sein.
    >
    > Wenn du Freude an deinem iPhone hast will ich sie
    > dir sicher nicht vermiesen. Dazu gibt es ja
    > unterschiedliches Spielzeug am Markt.

    Sicher gab es das ein oder andere Feature schon bei anderen Handys. Der Name kommt ursprünglich von Infogear Technology. Die brachten in der tat schon mal ein Telefon Namens iPhone heraus.
    Doch das alles beweist nicht, daß Apple nur klaut! Jedenfalls wissen sie die Technologie gut einzusetzen und geschickt zu vermarkten. Warum sonst versucht jede andere Firma das iPhone/Appstore Prinzip zu kopieren?
    Wenn es für dich zu teuer ist, tut es mir leid. Nein, es tut mir nicht leid!


  15. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: dersichdenwolftanzte 20.02.09 - 21:20

    Apple Kenner schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Tastatur wegzulassen war die Revolution.

    Ja genau. Wenn man bei einem beliebigen Telefon die Tastatur weglässt hat man ein iPhone. lol *g*

    Ich habe langsam Schwierigkeiten, dich einzuordnen. Eine zeitlang hielt ich dich für einen lustigen Troll, aber langsam glaube ich, dass du einfach ein bisschen dumm bist und nicht wirklich Ahnung hast. Was isses?

  16. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: rumme 20.02.09 - 23:59

    Nein, Hamburger kommen aus Hamburg.

  17. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: NoNeedForAName 21.02.09 - 01:09

    Oh man, dass ihr es nicht mal Leid seid dieses ständige Apple ist blöd hier, Apple hat abgekupfert da. Im Grunde ist es doch wurschtegal, ob das Huhn oder das Ei zuerst da war.
    Viel wichtiger ist doch, dass das iPhone innovative Ideen auf dem Markt eingeführt hat. Das andere Hersteller da nachziehen ist doch etwas schönes - Diversifikation eine Errungenschaft des Marktes.

    Das was mit an Apple nicht gefällt ist die extreme Kundenbindung durch ihre Software, die eigentlich, (im vollen Umfang,) nur mit Apple-Hardware genutzt werden kann.
    Aber genau das ist Apples Stärke.

    Zum Beispiel MobileMe ist einer der intelligentesten mobilen Lösungen die ich bisher gesehen habe. Verfügbarkeit der (Kommunikations-) Daten immer und überall verfügbar zu haben. Ein Grund auf Apple Hardware umzusteigen.
    Warum bieten andere Hersteller die nicht schon längst als .NET, Java oder Opensource- oder besser noch als AJAX-Lösung an? Mein Smartphone und mein Rechner gleichen automatisch Daten mit einem Internetaccount ab oder greifen direkt mit dem durch Javascript angepassten Browser über XML auf Internetdaten zu. Ich kann auf meine wichtigsten Daten zugreifen, egal, ob ich mein Handy dabei habe, an meinem Rechner sitze oder bei einem Kumpel im Internet surfe.

    Das andere Beispiel: PodCasting. Eine innovative Idee, die den Markt erobert hat und die als einzigem Hersteller von Apple in vollem Umfang supportet wird. Ähnlich wie bei MobileMe werden über iTunes Mediendaten auf Rechner, Smartphone & mp3-Player synchronisiert - wow, einfach aber effektiv. Aber auch hier fehlen den anderen Herstellern innovative Ideen und technische Visionen.
    Stattdessen fokusiert man sich auf grafische Spielereien, wie Mehrfingerzoomtechnik oder 3D-Cube-Navigation - extremst traurig.

    Traurig auch, dass durch diesen fehlenden Erfindungsreichtum keiner der Hersteller mir das Smartphone und dazugehörige Software anbieten kann, wie ich sie mir vorstelle.

  18. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: iCanHasApfel 21.02.09 - 01:14

    Echt? Kann es das? Ist ja super. Dann kann es ja im Supermarkt anfangen.

  19. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Nein! 21.02.09 - 10:18

    ... und die Currywurst!

  20. Re: Das iPhone kann einpacken.

    Autor: Hurz 21.02.09 - 11:11

    Kann er leider nicht, da die Multitouchfunktion und auch die ganze Bedienung wie sie hier bei LG vorkommt, bereits von Apple patentiert sind. Sprich LG wird schön dafür bezahlen, dass ihr Produkt soetwas kann. Und wenn Apple nicht will, dass ein Konkurrent ein Produkt mit diesen Features auf den Markt bringt, dann werden die Lizenzen halt nicht vergeben. Microsoft hat ja mit der Surface-Technologie auch ein hübsches Produkt am Start, sieht sich nun aber vor Gericht mit Apple, weil Surface Multitouch nutzt.

    Scheiß Trivialpatente sag ich da.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 34,99€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Rui Pinto: Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt
      Rui Pinto
      Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt

      Dem Nachrichtenmagazin Spiegel hat Rui Pinto Millionen an Dokumenten der Fußballbranche zugespielt. In seiner Heimat Portugal wartet er auf den Prozess. In 147 Fällen soll er beschuldigt werden, darunter auch der Erpressung.

    2. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

    3. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.


    1. 11:06

    2. 08:01

    3. 12:30

    4. 11:51

    5. 11:21

    6. 10:51

    7. 09:57

    8. 19:00