1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Athlon 64 X2 und Opteron: Zehn…

Stromverbrauch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromverbrauch

    Autor: Kai F. Lahmann 21.04.05 - 15:21

    man sollte noch erwähnen, dass diese 110W die TDP sind, also der "absolute worst case wenn alle Teile zugleich ackern" (beim normalen Athlon 64 sind von den 67W TDP nur 40W realistisch zu schaffen!). Insofern sollte ein nur leicht vergrößerter Kühlkörper reichen. Oder vielleicht schon Kupfer statt Alu?

  2. Re: Stromverbrauch

    Autor: andreasm 21.04.05 - 16:10

    Kai F. Lahmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > man sollte noch erwähnen, dass diese 110W die TDP
    > sind, also der "absolute worst case wenn alle
    > Teile zugleich ackern" (beim normalen Athlon 64
    > sind von den 67W TDP nur 40W realistisch zu
    > schaffen!). Insofern sollte ein nur leicht
    > vergrößerter Kühlkörper reichen. Oder vielleicht
    > schon Kupfer statt Alu?

    Hi Kai :-)

    Rein Kupfer gibt dann aber sehr teuer und sehr schwer.
    Der beste Kompromiss zwischen Kühlleistung und Gewicht ist immer noch ne Kombination aus Alu und Kupfer


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  3. Re: Stromverbrauch

    Autor: Johnny Cache 21.04.05 - 16:22

    Kai F. Lahmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > man sollte noch erwähnen, dass diese 110W die TDP
    > sind, also der "absolute worst case wenn alle
    > Teile zugleich ackern" (beim normalen Athlon 64
    > sind von den 67W TDP nur 40W realistisch zu
    > schaffen!). Insofern sollte ein nur leicht
    > vergrößerter Kühlkörper reichen. Oder vielleicht
    > schon Kupfer statt Alu?

    Die Kühlung sollte mit modernen Kühlern keine Probleme bereiten.
    Selbst mit meinen kleinen Alpha PAL6035 ließen sich die alten TBird1400B mit ihren 72W absolut lautlos kühlen.
    Mit einem 80mm-Kühler sollte es gar keine Probleme geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. GCP - Grand City Property, Berlin
  4. CodeMonks GmbH, Nürnberg (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro VG270Ubmiipx 27-Zoll-IPS WQHD 75Hz für 199€, Acer Predator Cestus 330 Gaming...
  2. (u. a. BenQ GL2780E 27-Zoll-LED FHD für 127,84€, Lenovo IdeaPad Flex 5 15,6-Zoll-FHD-IPS-Touch...
  3. 333€ (Vergleichspreis 388€)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper