Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausfall: Google Mail war nicht…
  6. Th…

Mit WEB.DE wär das nicht passiert! (nt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mit WEB.DE wär das nicht passiert! (nt)

    Autor: extra 24.02.09 - 22:48

    Dr.Tr0ll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja ohne IMAP

    Dann lies mal folgendes:
    https://hilfe.freemail.web.de/freemail/e-mail/imap/

  2. Re: web ist der letzte dreck!!!

    Autor: Vollhorst 24.02.09 - 23:15

    In 8 Jahren schon mehrmals Ausfälle? Da würd ich mir aber n anderen Freemail-Anbieter suchen..

  3. Re: web ist der letzte dreck!!!

    Autor: rajpstore 25.02.09 - 01:36

    Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
    Vielleicht versucht ihr mal die ISP ( Globe ) auf den Philippinen. Da sind taegliche Ausfaelle von meheren Stunden an der Tagesordnung.

    Ich habe Accounts bei Web.de ( ueber 10 Jahre ) ; Google Mail und die Ausfaelle beliefen sich immer in ertraeglich Grenzen.

  4. Re: Mit WEB.DE wär das nicht passiert! (nt)

    Autor: Lachender 25.02.09 - 05:28

    lol... wie geil...
    Also mir ist noch nie eine E-mail adresse ausgefallen, ausser einmal als mein server mich gekickt hat, und der MX record natürlich weck war... aber sonst!?

    Web.de kenne ich gar nicht... Schaut bei kurzem betrachten aber schon absolut scheisse aus... und das is ja ein Portal!?

    denkt mal logisch kinder: Portale brauchen mehr Traffic und sind dadurch instabiler, sehr euch mal die hier an freemails.ch (die haben wenigstens auch geile domains, ich mein "web.de" wie arm is des, da hab ich lieber @forpresident.ch!

    (.ch adressen nur für schweizer, deutsche sind scheisse! XD)

  5. Re: web ist der letzte dreck!!!

    Autor: Vollhorst 25.02.09 - 10:08

    Das war ja auch ironisch von mir gemeint. Welcher Anbieter hat im Zeitraum von 8 Jahren denn keine Ausfälle? Noch dazu Freemail..

  6. Re: Mit WEB.DE wär das nicht passiert! (nt)

    Autor: Coldzero 25.02.09 - 10:16

    verdammt das soll BOOM machen.
    Und danach übernimmt unser netter herr Heitmann dann das Commando bei Web.De xD

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  4. Global Legal Entity Identifier Foundation, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  4. ab 49,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38