1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Plus baut Base-Tarife um

Preisnachlässe? Noch zu teuer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preisnachlässe? Noch zu teuer!

    Autor: kanker 26.02.09 - 13:29

    Deutschland viel zu teuer.

    EPlus bricht die Basis weg

    Schön so!

    Saftladen!

  2. Re: Preisnachlässe? Noch zu teuer!

    Autor: cowboy 26.02.09 - 13:37

    kanker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deutschland viel zu teuer.
    >
    > EPlus bricht die Basis weg
    >
    > Schön so!
    >
    > Saftladen!


    geistiger bullshit!

  3. Preisnachlässe?

    Autor: gamer666 26.02.09 - 13:54

    Wo genau?

    Inzwischen ist es nicht mehr nötig sich an einen Provider für 2 Jahre zu binden! Mobiltelefone sind günstig geworden und subventionieren eh nur die Geräte....

    Sorry. Prepaid rules!

    => 9 cent sind inzwischen Standard

    UND GANZ EHRLICH!!!! 29 cent für eine!!!!! SMS???? 160 Zeichen??? HALLO

  4. Re: Preisnachlässe?

    Autor: Paxter 26.02.09 - 13:56

    Wenn ich die Preise lese kann ich nur lachen. Als Provider geht man wohl prinzipiell davon aus das die Kunden doof sind.
    SMS 29 cent Schluck.

  5. Re: Preisnachlässe?

    Autor: KaStud2000 26.02.09 - 13:57

    Lieber den Zehnsation classic: 10 Euro Mindestumsatz, nur 10 Cent egal wohin und 100 Freisms. Somit hat man für 10 Euro im Monat 100 Freisms und 100 Freiminuten. Kann man sich nicht beschweren und damals habe ich sogar noch ein Handy dazu bekommen (hat zwar fast den eBay Preis gekostet, aber 50 Euro billiger war es dann doch).

  6. Preisnachlässe? Wo denn?!

    Autor: Andreas Heitmann 26.02.09 - 15:25

    Das sind doch mal wieder Tarife für die Pisa-Zielgruppe, wo nicht rechnen können tun ..

    Was Eplus hier anbietet, ist schlicht und ergreifend ein Rabattsystem, das gegen die immer günstigeren und unverbindlicheren Prepaid-Tarife anstinken soll, damit die Geldbörse auf zwei Beinen auch ja lange genug verbindlich blecht. Dazu kommt noch eine unverschämte Preiserhöhung der SMS. Gut, so langsam kapieren auch die Händy-Verwender, dass Instant Messaging und Email billiger sind. Aber 29 Cent pro SMS zu verlangen, ist mehr als frech!

    Wenig- und Normaltelefonierern wird mit schwammigen Begriffen wie "Flatrate" suggeriert, sie können hier Geld sparen. Rechnet man sich aber mal wirklich die monatlich anfallenden Gespräche aus (ok, das macht etwas Arbeit), kommt man meist mit Prepaid genauso günstig weg oder spart sogar noch - und kann jederzeit den Anbieter wechseln.

    Wer auf billige Händies schielt, sollte sich heutzutage zweimal überlegen, einen Vertrag abzuschließen. Die Gerätepreise werden immer billiger bei steigender Qualität der tragbaren Telefonzellen.

    Die Mobilfunknetzbetreiber haben keine Lösungen mehr anzubieten und treten auf der Stelle. Das macht sie zum Hemmnis für Innovation und Infrastruktur. Warum sich die großen vier gerade in Deutschland so schwer tun, ist mir allerdings ein Rätsel. In anderen Ländern sind T-Mobile und Vodafone viel weiter und gehen ganz anders an den Kunden heran.

    Aber vielleicht sind wir Deutschen einfach zu dämlich und lassen uns das einfach gefallen ...

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  7. Re: Preisnachlässe? Noch zu teuer!

    Autor: Hans dei Wurst 26.02.09 - 15:59

    cowboy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kanker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deutschland viel zu teuer.
    >
    > EPlus
    > bricht die Basis weg
    >
    > Schön so!
    >
    > Saftladen!
    >
    > geistiger bullshit!

    Cowboy: dein Kommentar ist oberbullshit!

  8. Re: Preisnachlässe?

    Autor: dd2020 26.02.09 - 16:06

    jap,...günstiger gehts echt nicht!

    habe ebenfalls 100frei min und sms,..mit der kostenlosen familypartner-option telefoniere ich mit meiner schnucki kostenlos.

    Habe eben noch bei der Vertragsverlängerung 6 €/mtl günstiger gekriegt.

  9. Re: Preisnachlässe?

    Autor: Blork 26.02.09 - 16:10


    >
    > UND GANZ EHRLICH!!!! 29 cent für eine!!!!! SMS????
    > 160 Zeichen??? HALLO


    Da sagt mir doch ganz frech der Typ am Telefon (von BASE).

    Tja Herr ****, Damit machen wir unser Geld.

    Bitte, aber nicht mehr mit mir.

  10. Re: Preisnachlässe? Wo denn?!

    Autor: Schluchtenscheisser 27.02.09 - 00:19

    das sg ich ja,
    ihr seid viel zu dämlich und lasst euch das gefallen ...
    in Ö ist das telefonieren um 70% billiger, die kleineren internetpakete auch,

    grüsse
    der Schluchtenscheisser

  11. Re: Preisnachlässe? Wo denn?!

    Autor: Vertragsabstinenzler 27.02.09 - 06:16

    Bei 29 cent die Minute und pro SMS stell ich mir die Frage,
    Sind die Anbieter wirklich so bescheuert oder rechnen die einfach mit der Wechselfaulheit der Kunden ?
    Wobei die ganzen Ableger von sim sum kling klang gelb rot trüb kaffee usw. ja im grossen und ganzen in den selben Netzen rumfischen.

    Ständig bekam ich damals Werbung von meinem Vertagsanbieter, jedoch als die Zeit der Vertagsverlängerung kam da meldeten die sich nicht.
    Und schwupps, AGB noch geändert auf 1 Jahr Verlängerung statt 6 Monate.
    Tja Service schreibt man halt doch nur in der Rechtschereibung gross :-)

  12. Re: Preisnachlässe?

    Autor: MartinP 27.02.09 - 10:11

    Hehe,
    dann müssten sie ja folgerichtig allen Kunden kündigen, die kaum SMS verschicken ;-)

    Wie bei den Powersaugern, die ihre Flatrate "mißbrauchen"

    Nach der Devise: Alles was unsere Kalkulation kaputt macht RAUS!

    P. S. ich wäre dann einer der ersten, der fliegt. Sende gefühlte 0,2 SMS pro Monat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Altair Engineering GmbH, Böblingen, München
  4. Hays AG, Affalterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,00€ (Bestpreis!)
  2. 477,00€ (Bestpreis!)
  3. 589,00€ (Bestpreis!)
  4. 649,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  2. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  3. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt