1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prost - mit dem offiziellen "World…
  6. Thema

Langsamer gehts nimmer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Langsamer gehts nimmer

    Autor: Ohjeminee 27.02.09 - 20:10

    und die eigentlich wichtige WOW news findet man auf heise, wo ich eigentlich eher nicht wegen der Spieleartikel hingehe.
    http://www.heise.de/security/World-of-Warcraft-Spieler-im-Visier-der-Phisher--/news/meldung/133694

    Aber eigentlich intressierts mich eh nicht, da ich nicht WOW spiele.
    War hier nur im Forum um lustige WOW Flames zu lesen... aber die werden ja jetzt leider unterbunden....

    @uk
    generell sehr begrüßenswert hier mal ein bisschen aufzuräumen, Beleidigungen weit unter der Gürtellinie, gar persönliche, sind hier in letzter Zeit etwas ausgeufert.
    Aber ihr solltet es nicht übertreiben, ein bisschen lustiges geflame und gebashe muss schon mal sein, das gibt jedem Forum etwas Würze, und immer mal einen Lacher.

    Und im Allgemeinen, um in diesem Basher thread mal eine Lanze für golem zu brechen, finde ich die news gut hier. Klar der WOW-Bierkrug wäre nicht nötig. Aber man weiss doch inzwischen das jeder Redakteur hier so sein Steckenpferd hat und manchmal eine news aus seinem Hobby macht. Beim einen ists WOW, beim anderen EvE online, beim nächsten Nobelhandys von Gucci oder Prada.
    Ich finds OK, gibt der Seite eine persönliche Note, und man merkt das da Menschen hinter der Seite stehen. Was einen nicht interessiert muss man ja nicht lesen.

  2. ...sagte der schüler (kT)

    Autor: inselberg 28.02.09 - 00:23

    ...kein text notwendig

  3. Re: ...sagte der schüler (kT)

    Autor: assi-alarm 01.03.09 - 00:19

    ansturm der assis wegen wooooow

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Healthcare IT (gn*)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
  3. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€ statt 49,99€
  2. 48,95€ statt 79,99€
  3. 6,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette

Kosmologie: Vom Rand des Universums
Kosmologie
Vom Rand des Universums

Unser beobachtbares Universum ist beim Urknall aus einem winzig kleinen und extrem heißen Feuerball entstanden. Ist es also endlich groß? Und kann man am Rand hinausfallen?
Von Helmut Linde

  1. Astronomie Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
  2. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  3. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt

Entwickler im Ukrainekrieg: Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich
Entwickler im Ukrainekrieg
"Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich"

Bereits im März sprach Golem.de mit zwei IT-Fachkräften aus Kyjiw. So geht es ihnen jetzt, mehr als zwei Monate nach Beginn des Ukrainekriegs.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Ukrainekrieg Warum das Internet in der Ukraine noch läuft
  2. Ukrainekrieg Russische Jets fliegen angeblich mit GPS-Handgeräten
  3. Cyberangriffe G7-Staaten wollen Ukraine mit Hardware helfen