1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell: "Unsere Linux-Sparte liegt…

Novell macht was falsch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Novell macht was falsch...

    Autor: root_tux_linux 27.02.09 - 12:18

    Hab ich nicht erst letztens gelesen das Red Hat seine Erwartungen übertroffen hat?

  2. Re: Novell macht was falsch...

    Autor: SLES-Nutzer 27.02.09 - 12:25

    ...bei der aktuellen SLES10 auch nicht verwunderlich: tomcat 5.0, zmd/rug als paketmanager, ibm java statt sun java, sehr kurze ServicePack Zyklen mit updatezwang...

    hoffen auf SLES 11: http://www.novell.com/linux/releasenotes/x86_64/SUSE-SLES/11/

  3. Re: Novell macht was falsch...

    Autor: LX 27.02.09 - 12:37

    Ja, und zwar neben den von SLES-Nutzer genannten Fehlern die Entscheidung, Privatkunden zu vernachlässigen und sich ganz auf Firmenkunden zu konzentrieren.

    Einige Privatkunden sind letzten Endes auch Entscheidungsträger in Firmen - und die werden kein System wählen, bei dem sie sich nicht rundum zufrieden fühlen. Gewinn macht man letzten Endes immer nur mit Menschen, die einem freiwillig (und vorzugsweise gerne) Geld geben.

    Ein ähnliches Denken hat bereits andere Unternehmen ziemlich viel Geld gekostet. Ich hoffe für Novell, dass sie diesen Fehler bald beheben.

    Gruß, LX

  4. Re: Novell macht was falsch...

    Autor: DooMRunneR 27.02.09 - 13:31

    Absolut, Suse hat im amerikanischen Markt, im Gegensatz zu Red Hat, immer noch nicht wirklich Fuß gefasst.
    Dazu ist der SLES mit der günstigsten Subscription immer noch 3x teurer als der RHEL. Das Gesammtpacket ist bei Red Hat ebenfalls viel breiter gefächert. Im gegensatz zu den Erwartungen hat auch CentOs in der Verbreitung von RHEL ordentlich mitgeholfen, unkritische Systeme kann man ohne Probleme auf CentOs laufen lassen und man Arbeitet mit dem "gleichen" System wie auf firmenkritischen Systemen.

    Kurz um werde ich Red Hat immer den Vorzug geben und wir empfehlen auch jedem unserer Kunden mit bereits bestehender SLES-Infrastruktur auf RHEL umzusteigen.

  5. Re: Novell macht was falsch...

    Autor: Alex___ 27.02.09 - 16:31

    Also ich bin ein zufriedener RHEL/CentOS Sysadmin fuer 400 Benutzer.

    Mit SLES tu ich mich immer schwer, keine Ahnung ob es meine eigene Schuld ist.


    Gruss
    Alex

  6. Die Auflösung steht im Text...

    Autor: Mikkkki 27.02.09 - 19:49

    "aggressive Preise"


    Novell subventioniert bereits jetzt schon extrem und verkauft unter Preis. Das geht auf Dauer nur wenn man wie geschehen Entwickler feuert und hofft, dass diese bei anderen Firmen noch immer für freie Projekte, ggf. openSUSE und so für Novell arbeiten. Weniger Pferde und mehr Peitschen... das spart Geld und bringt mehr Leistung. So die Logik eines BWLers.


    ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dortmund
  3. Staatliche Lotterieverwaltung, München
  4. über duerenhoff GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de