1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird 3: Beta 2 bringt…

Wie wäre es mal...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre es mal...

    Autor: Sepps Rache 27.02.09 - 13:25

    ... mit einer so einfachen aber genialen Backup-Funktion, so wie sie Evolution unter GNOME bietet?


  2. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: RoKa 27.02.09 - 13:34

    Die kenne ich jetzt nicht, jedoch vermisse ich auch eine integrierte Backupfunktion.
    Sowas sollte man eigentlich für ALLE Programme, jegliche Software zur Pflicht machen!
    Eine Backupfunktion, die alles sichert, was nicht zur Installation gehört, so dass man nach einer Neuinstallation (sei es auf dem selbern oder einem anderen Rechner) den aktuellen Ist-Zustand mit einem einfachen Klick auf Restore wiederherstellen kann.

    RoKa

  3. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: ffff 27.02.09 - 13:47

    Hab noch nie so ein Schwachsinn gehört. Bei Windows reicht es das %APPDATA% Verzeichnis zu sichern, bei Linux das User-Home. Wenn das Programm seine Daten dort nicht ablegt, dann hat der Programmiere versagt. Also wieso bei jedem Programm eine eigene Backupfunktion wenn es schon eine globale gibt.

  4. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Sepps Rache 27.02.09 - 13:53

    Ganz dolle Show. Per Hand irgendwelche ominösen Verzeichnisse sichern und wieder zurückfrickeln. Tolle Backup-Funktion. Aber als echter Geek braucht man das bestimmt. Weiterhin viel Spaß damit.

  5. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: usp 27.02.09 - 13:58

    Zum Glück hab ich Time-Machine :)

  6. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Sepps Rache 27.02.09 - 14:00

    Nachdem ich Mac OS X einmal kennenlernen konnte, ist das die einzige Software, die ich aus der Apfel-Welt wirklich vermisse.

  7. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: DavidG 27.02.09 - 14:11

    Das Homeverzeichnis ist ominös?

    Aua

  8. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: iMer 27.02.09 - 14:14

    Wenn du uns jetzt noch verrätst, was an simplen Kopieren Gefrickel ist, dann kann dir jeder folgen.

    Alternativ kannst du auch ein Backup-Programm deiner Wahl benutzen und ihm sagen er soll /home oder das Anwendungsdaten-Verzeichnis sichern soll. Bist du davon schon überfordert solltest du deinen PC lieber nicht benutzen.

  9. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: der minister 27.02.09 - 14:15

    yupp, aber unter Windows tut es auch dies:

    http://www.educ.umu.se/~cobian/cobianbackup.htm

  10. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Nichtsnutzer 27.02.09 - 14:19

    ffff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab noch nie so ein Schwachsinn gehört. Bei
    > Windows reicht es das %APPDATA% Verzeichnis zu
    > sichern, bei Linux das User-Home. Wenn das
    > Programm seine Daten dort nicht ablegt, dann hat
    > der Programmiere versagt. Also wieso bei jedem
    > Programm eine eigene Backupfunktion wenn es schon
    > eine globale gibt.

    Ganz toll. Genau da liegt doch das Problem. Ich hasse Programme, die ihre Daten immer irgendwo auf der Windowspartition speichern. Dann ist jedesmal alles weg, wenn man Windows neuinstalliert. Da habe ich lieber Programme, die das im eigenen Programmverzeichnis speichern. Da ich alle Programme auf eine extra Partition installiere, könnte ich so nach einer Windowsneuinstallation einfach weitermachen, indem ich einfach das entsprechende Programm starte. Aber nein, die Daten müssen ja unter APPDATA oder sonstwo liegen, und sind somit weg. Unter Linux ist es ja kein Problem, da man Home ja eh meist auf einer extra Partition hat.

  11. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Sepps Rache 27.02.09 - 14:19

    Vielleicht solltet ihr Super-Geeks Eure Mails in Steintafeln meißeln und persönlich mit einem Ochsenkarren zum Empfänger fahren. Warum denn auch kompliziert, wenn es viel einfacher geht.

  12. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: der minister 27.02.09 - 14:20

    Klar doch, dass ich da noch nicht darauf gekommen bin.
    Liegt wohl daran, dass diese Idee völliger blödfug ist. Das Anwendungsverzeichniss kann schonmal ein paar Gigabyte groß werden, wenn man dort aber nur die Einstellungen von ein paar wichtigen Programmen sichern möchte, ist es reichlich ineffizient, den kompletten Ordner zu kopieren.

  13. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: LordPinhead 27.02.09 - 14:24

    Wie wäre es mit Rsync? Oder gleich auf DRBD setzen?
    Da spart man sich sämtliches Archivieren. Das Automatische Verschieben von Mails in ein Archiv ist zwar eine nette Idee, aber woran weiß ich wann ich eine Mail geschrieben habe? Solche Funktionen sind firlefanz

  14. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Lestat 27.02.09 - 14:25

    Nichtsnutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da ich alle
    > Programme auf eine extra Partition installiere,
    > könnte ich so nach einer Windowsneuinstallation
    > einfach weitermachen, indem ich einfach das
    > entsprechende Programm starte. Aber nein, die
    > Daten müssen ja unter APPDATA oder sonstwo liegen,
    > und sind somit weg. Unter Linux ist es ja kein
    > Problem, da man Home ja eh meist auf einer extra
    > Partition hat.

    Wenns nur das wäre.. aber einige Programme meinen ja ihre Einstellungen in der Windows-Registry abspeichern zu müssen. Da hilft weder eine separate Programmpartition, noch das sichern von %AppData%.
    Hachja, wie sehr habe ich doch inzwischen MAC OS und Linux zu schätzen gelernt ;)


    --------------------
    Come out, come out, whereever you are!

  15. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: fazoletti 27.02.09 - 14:30

    Super Beitrag, du arbeitest also unter DOS da deine Programme lediglich aus einer exe bestehen. Unter Windows klappt das jedenfalls nur sehr selten. Selbst wenn man Programme auf einer anderen Partition installiert landet immer noch ziemlich viel unter 'Gemeinsame Dateien' ... und benutzerdefiniert Daten oder Einstellungen sind ja auch überflüssiger Luxus ;-)

  16. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: iMer 27.02.09 - 14:43

    Du wolltest noch sagen, was am Kopieren oder an allgemeiner Backupsoftware kompliziert ist.

  17. is ja auch soo schwer...

    Autor: is ja auch soo schwer... 27.02.09 - 14:45

    schnell die paar ordner auf nen usb stick zu kopieren. dauert keine 5 minuten...

    ihr habt probleme...

  18. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Graf Porno 27.02.09 - 15:23

    Ich glaube, du hast wirklich keine Ahnung, von was du da sprichst! Das Kopieren des Anwendungsdaten-Ordner oder des gesamten User-Ordner ist mehr als einfach und zu Backup-Zwecken total vernünftig. Dazu muss man kein Geek oder Nerd sein. Selbst DAUs machen das. Was ist dein Problem damit? Willst du beim Aufspielen für jede Software einzeln das Backup wieder einfügen? Das ist doch doof! Mach doch alles zusammen, indem du die Dateien einfach wieder zurückkopierst. Was ist daran kompliziert?

  19. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Flufffer 27.02.09 - 15:28

    Naja, abhilfe bringen da zumindest die Portable Versionen der Programme ;)
    Die Speichern alles nur dort wo es auch hingehört: Im eigenem Programmverzeichnis.
    Keine doofen Register-Einträge und keine ablagerungen im Benutzer, Eigene Dateien, oder Sonstwo-Verzeichnis...

  20. Re: Wie wäre es mal...

    Autor: Freespacer 27.02.09 - 15:34

    ACK :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Weiden
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (-78%) 3,99€
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  4. (-50%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de