Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börsenverein will Universität…
  6. Thema

Solche Assis

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Solche Assis

    Autor: nonsense 27.02.09 - 19:32

    Es laden 40% (nach deiner Statistik) der Deutschen illegal urheberrechtsgeschützte Inhalte herunter, aber nur unter 1% laden sie hoch. Letzte muss man drankriegen, die sind schließlich die Einbrecher und Hehler. Dann ist der Aufwand auch machbar.
    Die Kehrseite der "ich lad mir alles runter weil es (schneller) geht"-Medaille ist, dass die Konzerne immer härtere Kopierschutzmechanismen einsetzen, zum Beispiel bei Computerspielen sichtbar. Irgendwann wird dann halt einfach alles mal hardcore geschützt sein, sogar die PDF Dateien von eBooks sind dann an deine Prozessor-ID gebunden. Und sowas wollen wir alle nicht.

  2. Re: Solche Assis

    Autor: Pro Kulturflatrate 27.02.09 - 20:08

    Du verstehst die Funktionsweise von P2P nicht, bei emule oder torrent ist jeder Downloader auch automatisch Uploader, eine Unterscheidung ist also definitiv nicht möglich.
    Wenn du nur 3% von der Datei geladen hast dann werden schon wärend des downloads die 3% wieder an andere Nutzer hochgeladen. Den Upload kann der nutzer nicht aktivieren denn wer nicht uploaded wird von den anderen P2P clients ausgeschlossen und kann so nicht weiter downloaden.

    Seiten wie Rapidshare die irgendwo im Ausland hocken haben ebenfalls keine Motivation die Identität von Uploadern offenzulegen, falls das überhaupt was nutzt. wenn der Uploader TOR oder einen Proxy benutzt hat lässt sich da nix ausfindig machen.

    Und diejenigen die solch eine Datei als erstes ins Internet stellen z.B. releasegoups die die Server der Filmfirmen hacken um an das release ranzukommen bevor es auf den Markt kommt. Die erwischt man nicht denn das sind voll profis die wissen wie sie ihre Identität sicher schützen.
    Und nicht jeder von denen ist so doof sich mit ner Kamera in den Kinosaal zu setzen das ganze Abzufilmen und dann mit seiner richtigen IP bei Piratebay upzuloaden.
    Hinzukommt das man in einem asymetrischen p2P netz nach sehr kurzer Zeit nicht mehr zwischen Up udn Downloader unterscheiden kann, eine Beweisaufnahme wer es online gestellt hat dürfte schwierig werden.

    Durch DRM wird das ganze nur noch schlimmer, seit die Spielhersteller seit 2 Jahren auf DRM setzen und z.B. sich spiele nicht mehr als 3 mal installieren lassen gibt es immer mehr die lieber illegal downloaden anstatt sich ein Game zu kaufen was nach einem Hardwarewechsel nicht mehr installierbar ist.


    Jeder schritt der Urheber ihre Rechte gerichtlich oder Mithilfe von technischem Schutz zu sichern führt nur zu einer weiteren eskalation.
    Zum Beispiel hab ich einige Torrents bei Piratebay am laufen, schon seit einigen Monaten (legale Public Domain Literatur 19/18 Jhd wo das Urheberrecht bereits abgelaufen ist.
    Seit der Prozess gegen Piratebay begonnen hat sind die Downloadzahlen teilweise um bis zu 80% angestiegen, hat meiner Meinung vor allem damit zu tun das durch den ganzen medienrummel der um das thema gemacht wird immer mehr Leute auf solche Platformen aufmerksam werden und ebenfalls anfangen zu downlaoden (Streisand Effekt). von daher kann davon ausgegangen werden das Klagen gegen große Portale eher kontraproduktiv sind.



    Sicher bedeutet das für die Urheber ersteinmal das die gewinne zurückgehen, aber man sollte sich mal Gedanken darüber machen ob es nicht sinvoll ist sich den neuen technologien anzupassen anstatt zu versuchen die alten Geschäftspraktiken des 19 Jahrhunderts weiter Gerichtlich durchsetzen zu wollen.

  3. andere Leute...

    Autor: @ 27.02.09 - 20:13

    ...kaufen auch Bücher, um sich weiterzubilden. Und was glaubst Du, wieviel Geld ich als Student für sowas ausgeben musste. U.a. weil interessante Bücher immer vergriffen waren - oder gar nicht vorhanden. So ist das eben.

  4. Re: andere Leute...

    Autor: xfb 27.02.09 - 20:19

    Im Digitalen Zeitalter könnte es eben aber auch so viel einfacher laufen wenn die Urheber endlich zu Reformen bereit wären.

  5. Re: Solche Assis

    Autor: Horst22344 27.02.09 - 22:42

    Pro Kulturflatrate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du verstehst die Funktionsweise von P2P nicht, bei
    > emule oder torrent ist jeder Downloader auch
    > automatisch Uploader, eine Unterscheidung ist also
    > definitiv nicht möglich.
    > Wenn du nur 3% von der Datei geladen hast dann
    > werden schon wärend des downloads die 3% wieder an
    > andere Nutzer hochgeladen. Den Upload kann der
    > nutzer nicht aktivieren denn wer nicht uploaded
    > wird von den anderen P2P clients ausgeschlossen
    > und kann so nicht weiter downloaden.

    Das ist ein Denkfehler. Viele Nixblicker denken pauschal, dass der gemeine P2P-Michel ein dummes Stück Rindvieh ist.

    Ich erläuter es mal so:
    Ich kenne viele Menschen, die gerne der Informationsgewinnung wegen am PC sitzen, von der Materie aber keinerlei Ahnung haben. Und selbstverfreilich nutzt eine Großzahl dieser Menschen gerne die diversen einschlägigen Plattformen um sich mit Material dann und wann zu versorgen. Von Office-Vorlagen bis zu aktuellen Linux-Distributionen. Mach ich ja selbst auch ganz gerne. Wenn meine Windows-CD im Eimer ist aber eine gültige Lizenz zum Installieren verführt, dann lass ich mich auch gern auf diverse Torrent-Sites ein. Soweit so gut.
    Der eigentlich springende Punkt ist, dass ich von den nicht gerade technik-affinen Freunden niemanden kenne, der nicht weiß, auf welchen Grundlagen P2P basiert. Mittlerweile schaltet annähernd jeder den Upload aus oder setzt ihn auf leere Alibiordner. Absolut legitim.

    Übrigens habe ich die Feststellung gemacht, das sich gerade die Menschen im Alter 30-35+ sehr intensiv mit neuer Software auseinander setzen. Aus mangelndem Vertrauen, Interesse an der Handhabung, weiß der Geier. Die Bevölkerungsentwicklung berücksichtigend sehe ich immer mehr verantwortungsvolle PC-Benutzer auf uns zu kommen. Denn die machen selbst den jungen Freaks teilweise noch vor, wo man die Finger von lassen sollte und wo nicht. Lebenserfahrung nennt sich das.
    Aber das ist jetzt wieder OT.

    Fakt ist: die Urban-Legend "Download=Upload" ist eine Urban Legend, die eine Urban Legend bleibt, weil sie als Tatsache zu sehr Urban Legend ist.

  6. Re: ZUMMINDEST SOLLEN........

    Autor: herby111 27.02.09 - 22:59

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ........BÜCHER VON TOTEN AUTOREN FREIVERFÜGBAR
    > SEIN; ZUM BEISPIEL SCHILLER ODER GERHART
    > HAUPTMANN.
    >
    > ABER
    > NEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNN!!!!!!!!!!!!!
    Schaust du hier:
    http://gutenberg.spiegel.de/index.php?id=19&autorid=518&autor_vorname=+Friedrich&autor_nachname=Schiller&cHash=b31bbae2c6

    Vielleicht hilft es dir ja weiter... ansonsten brüll einfach weiter rum...

    so long herby

  7. Re: Solche Assis

    Autor: guest 27.02.09 - 23:06

    moment mal, fachbuecher, in welchem laden wirst du bitte bloed angeguckt, wenn du ein sauteures fachbuch erstmal ne viertel- oder gar eine halbe, von mir aus auch eine ganze stunde evaluierst? den laden wuerd ich ja mal gepflegt vermeiden, hab ich ja noch nicht erlebt.

  8. Re: Solche Assis

    Autor: jlkjk 27.02.09 - 23:29

    Na dann stell mal in deinem Torrent den Upload aus, bei einem Anti-Leech Tracker wirste da net viel Freude dran haben das kann ich dir versprechen da die meisten clients nur an die peers uploaden von denen sie gute dl speeds bekommen.

    Bei emule ist das was anderes, da dort niemand uploaden muss ist den download so beschissen langsam das es fast niemand mehr verwendet. wie gesagt bei den großen Torrent Trackern die mitlerweile den meisten verkehr ausmachen funktioniert solch asoziales verhalten glücklicherweise nicht so leicht.

  9. Re: ZUMMINDEST SOLLEN........

    Autor: sddaydsf 27.02.09 - 23:31

    Gutenberg Spiegel ist nur ein Fakeprojekt um durch Werbung Geld zu scheffeln. Das richtige ursprüngliche Projekt gibts hier, werbefrei und nicht kommerziell:

    http://www.gutenberg.org/wiki/Main_Page

  10. Re: andere Leute...

    Autor: TechnicalCE 28.02.09 - 09:15

    So einen Unsinn hab ich selten gehört. Wenn ein Autor Bücher schreibt und damit sein Geld verdient und er davon seine Familie ernähren möchte, wie würde dir das gefallen wenn du von den Einnahmen nichts abbekommst weil es jeder frei kopiert.

    Und nur weil es eine UNI ist heißt das noch lange nicht das dort ein rechtefreier Raum herrscht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 137,70€
  3. 4,19€
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

  1. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
    IAA 2019
    PS-Wahn statt Visionen

    IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?

  2. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  3. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.


  1. 07:02

  2. 14:21

  3. 12:41

  4. 11:39

  5. 15:47

  6. 15:11

  7. 14:49

  8. 13:52