1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Tarifrunde…

Ich bin dafür!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin dafür!

    Autor: Andreas Heitmann 28.02.09 - 13:58

    Warum? Ganz einfach. Nachdem die Telekom massiv Mitarbeiter mit Beamtenstatus abgebaut hat, haben sie bei Neueinstellung ganz andere Löhne gezahlt, als noch Jahre zuvor. Hinzu kommt, dass das zu erwartende Gehalt weit stärker provisionabhängig ist als früher - was böse an der Beratungsqualität nagt. Weiterhin baute man verstärkt auf Auszubildende, eben günstige Arbeitskraft. So ein System steht der Deutschen Telekom nicht wirklich gut zu Gesicht.

    Wir alle wissen, wie sehr die Kosten von Jahr zu Jahr steigen. Das Lohnniveau im Einzelhandel wird aber seit über 15 Jahren beibehalten. Mir tun beispielsweise Friseure und Friseusen unglaublich leid, denn das Ausbildungsgehalt ist ein schlechter Witz - und das, obwohl es eine Innung gibt, die das eigentlich verbessern müsste. Das Lohnniveau im Einzelhandel muss in den kommenden Jahren um mindestens 10, wenn nicht gar 20 Prozent steigen. Sonst kriegen wir in den nächsten 10 Jahren erhebliche Probleme.

    Daher bin ich für eine Lohnerhöhung der Telekom-Mitarbeiter. Schlussendlich kommt so etwas wieder dem Einzelhandel zugute. Denn wo mehr Geld verdient wird, wird auch mehr ausgegeben.

  2. Re: Ich bin dafür!

    Autor: ST L1 28.02.09 - 14:48

    Sehr richtig Herr Heitmann.

    Die Herabsetzung der Einstiegsgehälter habe ich ja bereits erwähnt.

    Mir ist ohnehin schleierhaft, wie die Regierung die Konjunktur ankurbeln will, wenn gleichzeitig die Arbeitnehmerschaft - welche die einzige wirkliche Kraft wäre, die die allgemeine Konjunktur steigern könnte - mit massivem Lohndumping konfrontiert wird.

    Wie soll sich denn eine 7,50€ Arbeitskraft bitte einen Neuwagen leisten können? Oder einen hochwertigen Flachbildfernseher? GARNICHT! Ausser...
    ...da kommen dann Media Markt & Co daher und bieten ihr gesamtes Sortiment auf 0% Finanzierung an. Sehr schön!
    Wenn dann zwei Monate später der Job weg ist... Verschuldung war noch nie so einfach wie heute!

    Dass die Autoindustrie jetzt massiv von der Abwrackprämie profitiert, ist ebenso ein schlechter Witz. Die Autoindustrie, die in großen Teilen die Entwicklungen verschlafen hat und dennoch in den letzten Jahren Geld gescheffelt hat ohne Ende, hängt jetzt am Tropf der Regierung. Nein, entschuldigt - an UNSEREM!
    Ja, wo kommen die 2500€ Abwrackprämie wohl her? Jetzt profitieren diese, die sich plötzlich einen Neuwagen leisten können von den Steuerleistungen aller.

    Wer sich zum Beispiel keinen Neuwagen leisten kann, sind die angesprochenen Friseure. Nicht nur das Auszubildendengehalt ist ein Witz! Selbst FriseurMEISTER verdienen als Angestelle selten über 1000€ Brutto! Da hilft nur die Flucht in die Selbständigkeit oder Pädagogik.
    Und dazu fehlen den meisten wiederum die Mittel, sei es finanzieller oder intelektueller Natur (Ein Studium zum Berufsschullehrer für Körperpflege als hart zu bezeichnen wäre eine leichte Untertreibung).


    Ähnlich verhält es sich ja mit den Banken... Die Steuerzahler müssen für alles den Kopf hin halten und bluten, weit mehr als Blut vorhanden ist. Der Dank sind Rauswürfe oder Lohnsenkungen.


    Jetzt bin ich mehr als nur ein wenig vom Thema abgeschweift und dennoch mitten drin geblieben. Es kann nicht sein, dass Arbeitgeber Milliardenunterstützungen kassieren und diejenigen, mit deren rechtmäßig verdientem Geld dies geschieht, vollends leer ausgehen!
    Wenn jemand die Wirtschaft retten kann, dann die Konsumenten. Dies aber wird vermutlich nie passieren, denn wer bereits als nichts anderes als eine austauschbare Ressource bezeichnet wird, wird auch weiterhin als solche behandelt.


    Viel Unkraut wird heuer angepackt, das kann man nicht leugnen - allerdings an dem Teil, der über der Erde steht, dieser wird jährlich aufs neue entfernt, während die Wurzel sich nach unten hin immer weiter ausweitet, wächst und gedeiht.

    Die Bildzeitung, die ja für diverse Volks.aktionen bekannt ist, sollte sich für den nächsten Streich vielleicht die Volks.verschuldung vorknöpfen. Die Volks.verdummung hat sie ja bereits erreicht...

  3. Re: Ich bin dafür!

    Autor: Andreas Heitmann 28.02.09 - 17:49

    Herrlich, endlich mal einer, der durchblickt und Tacheles redet. Danke! Mehr von unserer Sorte und die angestammten/angestaubten Parteien müssten sich dieses Jahr aber mal ganz warm anziehen.

    Apropos Wahlen: Opposition wählen! Denn der Weg über die Hauspartei ist zwar der bequemste, dafür aber auch der sichere in keine Zukunft ...! :)

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automatisierungstechniker (m/w/d) Maschinenbau
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach
  2. Controller Business Intelligence (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
  3. IT-Sachbearbeitung Landesvertretung und Zentrales Adressmanagement FHH
    Senatskanzlei Hamburg, Berlin
  4. IT Systemadministrator (m/d/w) MDM
    über grinnberg GmbH, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,49€
  2. 44,99€ (Release 28.10.)
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
    2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
    3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

    Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
    Radeon RX 6600 im Test
    Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

    Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
    2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
    3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet