1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forensische Software zur…
  6. Thema

Haft für Geschäftsführer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ne, ist klar

    Autor: blubbber 28.02.09 - 17:06

    aber nur so lange du da neben stehst. Es ist billiger und effektiver Mitarbeiter werkeln zu lassen, die ihre Arbeit gerne machen und das Gefühl haben dafür aus respektiert zu werden.

    Wir bekommen zwar bei der Geburt alle die gleiche Anzahl an Hirnzellen, aber bei einige gehen sie leider schneller über den organischen Jordan. Hät' man doch was richtiges studieren sollen, gelle?

  2. Re: und du?

    Autor: KaStud2000 28.02.09 - 17:22

    Ein einfacher vergleich zwischen getätigten Druckaufträgen DinA4 und von der Abteilung abgerufenem Papier bestätigt das diebische Verhalten der Mitarbeiter ganz ordentlich. Genauso geht es mit Druckerpatronen, Tonern (aufgeschnapptes Gespräch zwischen Mitarbeitern: Kauf die doch den gleichen Drucker wie im Büro, dann kannst du den halbvollen Toner mit nach Hause nehmen und hier einen neuen verwenden. Reicht dann ewig zuhause). Weiter geht es mit der Surfzeit zum Privatvergnügen, schaut man mal nach was ein Mitarbeiter gerade am Bildschirm tut sind das sehr sehr oft private eMails, private Websites, ..... wenn sie nicht sogar bereits Spiele like Yedisports installiert haben und gerade ab spielen sind.

  3. Re: mindestens

    Autor: Hungru 28.02.09 - 17:22

    Schon den Unterschied zu machen zwischen Privat und Arbeit ist unmenschlich. Da Menschen nun mal keine Maschinen sind, vermischt sich nun mal der Arbeitsalltag auch mit privaten Dingen, ob das Kollegen durch Gespräche betrifft, oder auch mal das "checken" der privaten E-Mail oder Plausch über IM, was von einem Fachgespräch auch mal in ein "Wie gehts deiner Frau" fließen kann.

    Bei einer "Backup" Lösung muss also dem "privaten" Rechnung getragen werden und das Erfassen von ALLEM das Bundesverfassungsgericht schon der Polizei, welche das Gewaltmonopol hat, bei der Verbrechensbekämpfung untersagt, warum soll es dann der Arbeitgeber dürfen?

    Entweder wird am PC (JA an dem Gerät was NICHT der Arbeitnehmer besitzt, sondern die Firma) eine Möglichkeit geschaffen, "privates" zu schützen und so aus zu legen, dass es NICHT überwacht werden kann, oder dieses Backupsystem ist schlicht kriminell, wenn nicht nach dem Arbeitsrecht, dann mit Sicherheit verstößt es gegen das Menschenrecht.

  4. Re: und du?

    Autor: Hungru 28.02.09 - 17:30

    Dann wird den Arbeitern offensichtlich nicht genug gezahlt das, so dass sie Papier klauen "müssen".

    Surfen für privates? Yetisports? Was geht das den Arbeitgeber an, nichts! Wenn die Arbeit getan wird, dann passt es doch. Wenn jemand so gut ist und sich zwischendurch mit einem kleinen Spiel erholt ist meiner Meinung nach völlig ok.

    Menschen != Maschienen

  5. Re: und du?

    Autor: KaStud2000 28.02.09 - 17:34

    Wie viel sie gezahlt bekommen liegt nicht an mir. Aber sowenig, dass man Papier klauen muss, ist es ganz bestimmt nicht.
    Sehr wohl geht es den Arbeitgeber etwas an wenn Mitarbeiter währen der Arbeitszeit spielen. Weil sie genau in diesem Moment die Arbeit ruhen lassen. Und es ist immer genug Arbeit da zur Zeit, also haben sie ihre Arbeit sicher noch nicht erledigt.

  6. Re: und du?

    Autor: Hu 28.02.09 - 17:46

    Gesundheitsgefährdend. Ich bin mir ziemlich Sicher, das die Leute da ohnehin die Arbeit für 3 Personen bewältigen müssen. Aber wenn sich der Arbeitnehmer sich die ganze Zeit "nur" mit der Arbeit beschäftigt heiß das noch lange nicht, dass er auch effektiv Arbeitet.

    Ich bin mir sicher ein Arbeiter der auch mal Yetisports spielt, kann sich dann besser Konzentrieren und effektiver Arbeiten.

  7. Re: und du?

    Autor: blubbber 28.02.09 - 18:28

    Ja genau, man kommt um 8 Uhr und fängt dann an ohne Pause die nächsten 4h zu arbeiten. Dann macht man 45 Minuten Pause und ist dann weitere 4h 100% effektiv. In welcher Branche arbeitest du noch mal?

    Auch das private Surfen ist Entspannung, weil man so den Kopf für einen Moment frei bekommt, während das Gehirn jetzt erst im Hintergrund kreativ an einer eigentlichen Lösung arbeitet. Die Lösungen kommen nicht vom 8h auf den Bildschirm starren, da das Gehirn SO einfach nicht funktioniert.

    Das Ergebnis muss am Ende stimmen, und wie ich das erreicht habe ist vollkommen egal. Wenn ich meine für einen Tag ausgelegte Aufgabe an einem Tag schaffe und zwischendurch paar mal Kaffee trinken gehe, mich mit Kollegen unterhalten, private E-Mails überprüfe oder etwas im Internet surfe, dann ist alles in Ordnung. Ich mache das ja auch für den Arbeitgeber, weil ich mich dadurch entspanne und somit in den Arbeitsphasen produktiver bin.

    Aber diese einfachen Sachen verstehen die meisten einfach nicht. Liegt vielleicht auch einfach nur an deren Berufen, wo Kreativität einfach nicht verlangt wird. Aber auch bei stupider sich ständig wiederholender Arbeit lässt die Konzentration stark nach und die Fehlerzahl nimmt zu, wenn man sich zwischenzeitlich nicht entspannt. Und wie man das nun macht ist vollkommen egal.

    Überhaupt - was heißt hier überhaupt Arbeitszeit? Schon mal was von Mirkopausen gehört? Und was ich in meiner Mirkopause mache, geht verdammt noch mal keinen etwas an.

    Etwas anderes ist es, wenn die IT-Sicherheit gefährdet ist, weil Mitarbeiter sich irgendwelche dummen Trojaner-Spielchen installieren. Aber das ist hier ein ganz anderes Thema.

  8. Re: Haft für Geschäftsführer

    Autor: jaja,,, 28.02.09 - 18:40

    du glaubst auch das du der schlauste bist, was?
    wenn das so formuliert auch nur für fünf pfennig haltbar sein soll, dann gibts aber keine unterstützung vom staat. ok, lass die banker mal legal gewesen sein, sie sind aber erfolglos. und erfolglose werden gefeuert und nicht hofiert, arschgepudert und belohnt.
    und die firma wird an den nächsten vertickt.
    aber die gleichen dummen wixxer die sich laut deinem gesabbel ja völlig in ordnung verhalten haben, sitzen immer noch da und grinsen dich trottel der du alleine bezahlst frech an.

    du bist ein widerlicher erbsenzähler mit deiner meinung, geh sterben bitte.

  9. Re: mindestens

    Autor: Knifte 28.02.09 - 20:58

    > wer fuer mich arbeitet, macht was ich sage

    Was für ein beschissenes Geschäftsmodell. Was kommt bei Deinen unmotivierten Zombies denn produktives raus, Dampfmaschinen?
    Gute Angestellte mit Verantwortungsbewußtsein behandelt man wie Geschäftspartner und tauscht sich auch mal aus, sofern der dienstlich Höhergestellte Eier hat um auf gleicher Augenhöhe zu agieren. Mit den anderen will man eh nicht zusammenarbeiten[tm].

  10. Solltest aber ein bisschen netter über deine Mudda reden.

    Autor: Bananentester 28.02.09 - 21:01

    Wer für dich arbeitet, wird wahrscheinlich kompetenter in allen Sachlagen als Du sein, nur schlechter bezahlt. Also halt's mit Nuhr...

  11. Re: Haft für Geschäftsführer

    Autor: rambo 28.02.09 - 22:40

    stimmt, die einen haben alle Rechte und die andere sind rechtlos. Das meinst du doch , oder?

    Ach ja die einen verklagen alles was nicht bei 5 auf den Bäumen ist um ihren Boni, nachdem sie grade 100 Millairden Steuergelder evrbrannt haben

  12. Re: Haft für Geschäftsführer

    Autor: rambo 28.02.09 - 22:42

    Quatsdh! Solche Sache werden immer vm Chef beauftragt und wenn er davon angeblich keine Ahnung hat , ist da egal. Er trägt die VErantwortung dafür! Niemand anderes. Aber VErantwortung, das ist nur ein leere Wort bei diesen Leuten

  13. Re: und du?

    Autor: kuhnt 01.03.09 - 09:57

    Absolut richtig. Nur wer sich wohl fühlt, sich Entspannungsphasen genehmigen kann, kann auch wirklich produktiv und effektiv arbeiten.

  14. Re: mindestens

    Autor: narf 01.03.09 - 13:59

    sorry, aber das ist unrealistisches komunistengewäsch!

  15. Re: mindestens

    Autor: HU 01.03.09 - 14:21

    >sorry, aber das ist unrealistisches komunistengewäsch!

    Nein, hat nichts mit Kommunismus zu tun, sondern mit dem gesundem Menschenverstand, welcher dir offenbar fehlt.

  16. Re: mindestens

    Autor: narf 01.03.09 - 15:14

    mir fehlt der gesunde menschenverstand? also der war gut. dann such dir mal nen job der mit IT nix zu tun hat. nur weil im büro die verschmelzung von job und privaten tätigkeiten möglich ist (z.b. privates "surfen" in der mittagspause oder wann auch immer) heisst das nicht das sowas der standard im arbeitsalltag der menschen in der sogn. "westlichen welt" ist, von anderen möchte ich mal gar nicht sprechen. wie wärs denn mal damit: morgen fängst du als bauarbeiter an und teerst eine strasse! da will ich aber mal sehen wie du da private dinge mit arbeitsalltag verbinden willst...

    nur weil ihr in nem luxusbürostuhl in nem schönen warmen büro sitzt und parrallel zum job auf xyz.net surft heisst das nicht das es der ganzen welt bei der arbeit so gut geht, denk mal drüber nach.

    und wenn du einen monat löcher in strassen ausgebessert hast, dann kannste noch mal kommen und sagen:

    "den Unterschied zu machen zwischen Privat und Arbeit ist unmenschlich"

  17. Re: Haft für Geschäftsführer

    Autor: Leser 01.03.09 - 15:28

    Aber jezt komm, wer bitte schön kauf sich die Rechte an Krediten von Leuten diese diese nicht zurückzahlen können, sowas bescheuertes ist doch noch gutredbar nur weil legal.

    oder?

    jezt müsst ihr aber mal eure Eier Zeigen ..!



    Sagt ja keiner das was ihr gemacht habt war ungesetztlich aber unmoralisch, und ziemlich leichtsinnig, und ihr wäre dafür das diese Leute auch wenn es nicht so geschehen ist arbeitslos werden durch andere ersetzt und niemals geld vom Staat bekämen sprich ich würde mir wünschen die Täter demnächst mit ner Pulle bier und nem leeren Platikbecher am Bahnhof anzutreffen.

    im Ernst in D. muss nur der normBürger seine Strafe kassieren alle anderen wissen nix und sind nix für nix verantwortlich fragt sich blos nur warum sie dann dafür mehr Geld kassieren, und lauf hinausschreien wie wichtig sie für den Weltmarkt sind.

    die Dämlichkeit dieser Leute hat den Staat mehr gekostet als alle arbeitslosen der letzten 8-10 Jahre zusammen.

    und ist verantwortlich für die Rezension die Größe die D. in neurerer Zeit überhaupt kennt.

    da ist es schon klar das man es komisch findet das Leute für weniger große Fehler gekündigt werden...

    das ist ein logischer Vergleich:

    der eine hat viel Verantwortung vergeigt dieses, und setzt alles in den Sand, kriegt aber kein Ärger weil er zu angesehen ist und zuviel Geld un EInfluss besitzt.
    und ein ander ist nur ein kleines Räddchen aber leicht austauschbar,
    und bekommt für ein bruchteil des Fehlers des anderen ein Messer in den Rücken.

  18. Re: Haft für Geschäftsführer

    Autor: surfenohneende 01.03.09 - 15:37

    Und gute Beziehungen zahlensich auch aus, das war auch schon
    in der DDR so (wo angeblich das Volk/Proletariat der Diktator war).

  19. Re: Haft für Geschäftsführer

    Autor: surfenohneende 01.03.09 - 15:42

    meine Meinung ist:
    Wenn die Verluste (von Verzockern) verstaatlicht werden
    sollen, dann sollen die Gewinne auch verstaatlicht werden.

  20. Re: mindestens

    Autor: föhn 01.03.09 - 15:50

    narf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir fehlt der gesunde menschenverstand? also der
    > war gut. dann such dir mal nen job der mit IT nix
    > zu tun hat. nur weil im büro die verschmelzung von
    > job und privaten tätigkeiten möglich ist (z.b.
    > privates "surfen" in der mittagspause oder wann
    > auch immer) heisst das nicht das sowas der
    > standard im arbeitsalltag der menschen in der
    > sogn. "westlichen welt" ist, von anderen möchte
    > ich mal gar nicht sprechen. wie wärs denn mal
    > damit: morgen fängst du als bauarbeiter an und
    > teerst eine strasse! da will ich aber mal sehen
    > wie du da private dinge mit arbeitsalltag
    > verbinden willst...

    nichts leichter als das. beispiel gefällig?:
    - auf dem weg zur arbeit setze ich meine frau bei ihrer arbeitsstelle oder sonstwo ab
    - auf der arbeit angekommen ruft mich meine frau an - ob handy oder werkstattapparat - und sagt das sie zum kochen abends noch xy braucht.
    - auf dem weg zur oder von der baustelle wird kurz angehalten und das gewünschte gekauft.

    etwas in der art passiert täglich millionenfach in allen befölkerungs und arbeitsschichten.
    und da sage noch einer privates hätte nichts in der firma zu suchen.

    >
    > nur weil ihr in nem luxusbürostuhl in nem schönen
    > warmen büro sitzt und parrallel zum job auf
    > xyz.net surft heisst das nicht das es der ganzen
    > welt bei der arbeit so gut geht, denk mal drüber
    > nach.

    "bei der arbeit so gut geht".. hm.. wäre jetzt noch zu definieren warum es jemandem der den ganzen tag im büro sitzt und sich die augen am bildschirm vergurkt besser/schlechter gehen sollte als dem bauarbeiter der den ganzen tag an der frischen luft ist und sich bewegt.

    >
    > und wenn du einen monat löcher in strassen
    > ausgebessert hast, dann kannste noch mal kommen
    > und sagen:
    >
    > "den Unterschied zu machen zwischen Privat und
    > Arbeit ist unmenschlich"

    ein unterschied besteht sicherlich .. muss sogar bestehen, allein zum schutz des privaten.

    allerdings wird es auch _immer_ eine verquickung von privatem und arbeitsbezogenem geben... das lässt sich nunmal - da man ein mensch ist - nicht völlig trennen.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  3. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
  4. (Junior-) Referent (m/w/d) für das Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PC-Hardware, Zubehör und mehr im Angebot)
  2. 456,57€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 94,90€ (Bestpreis)
  4. 299,87€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de