Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PowerDVD 9 skaliert DVDs und…

So langsam kommt die Info ja auch beim Ottonormaluser an:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So langsam kommt die Info ja auch beim Ottonormaluser an:

    Autor: Werni 02.03.09 - 14:37

    Keine Wiedergabe eigener Kreationen von der Platte...

    Keine Vorschaubildchen...

    usw...


    So langsam merken nun wohl auch die ersten Normaluser, dass die ganze Verdongelung beim Blu-Ray nur Ärger bringt... Ich bin mal gespannt, wann ein merkbares Verändern des Kaufverhaltens eintritt.


    Gruss,

    Werner


    (PS: Ich hab zwar leider einen Monitor mit HDCP kaufen müssen, aber keine derartige GraKa und auch keinen HD-fähigen Player/Recorder. Das gibts erst wenn ich nicht eingeschränkt werde.)

  2. Re: So langsam kommt die Info ja auch beim Ottonormaluser an:

    Autor: surfenohneende 02.03.09 - 15:40

    Jup, Ich werde auch auf Blu-Restricton-Ray verzichten.

    Die Copyright/Content-Mafia ist selbst schuld, wenn
    Blu-Restricton-Ray nicht so beliebt ist -> wer will schon
    Geld ausgeben, um geknebelt zu werden?
    Die Industrie (incl ihrer Lobbyisten => Copyright/Content-Mafia)
    haben es ja noch nicht kapiert, der Ehrliche Käufer + Nutzer hat den Schaden (und die Industrie hoffendlich so richtig auch bald).

    Blu-Restricton-Ray werde Ich mir villeicht hohlen, wenn:
    1. Die Greäte + Filme Billiger werden.
    2. Es eine Software gibt (Player auf OpenSource basis) welche
    sich nicht um die Knebel schehrt.
    3. Eine Knacksoftware ebenfalls OpenSource.

    Aber richtig viel Geld werde Ich ERST ausgeben, wenn die
    Industrie ALLE Knebel fallen lässt und das Aushebel JEGLICHEN
    Kopierschutzes LEGAL erlaubt (= Rückgängigmachung ALLER
    Infektionen des UrhG)

    Medien mit knebel -> OHNE MICH!
    Raubkopien gibts trotzdem, nur der Ehrliche (= der
    leider schwache) verliert!
    Ich hoffe, dass es immer mehr Menschen erkennen.
    Soll diese (Content-)Mafia doch pleite gehen!

  3. Re: So langsam kommt die Info ja auch beim Ottonormaluser an:

    Autor: spanther 02.03.09 - 16:30

    surfenohneende schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jup, Ich werde auch auf Blu-Restricton-Ray
    > verzichten.
    >
    > Die Copyright/Content-Mafia ist selbst schuld,
    > wenn
    > Blu-Restricton-Ray nicht so beliebt ist -> wer
    > will schon
    > Geld ausgeben, um geknebelt zu werden?

    Alle die mich die ganze Zeit bashten wenn ich sagte BluRay wär doof weil DRM und total Gehirnwäschegeschädigt dem HD Hype hinterhersabbern *g*
    Sich dafür auch direkt mehrere tausend Euro Geräte zur Wiedergabe und Darstellung kaufen, nur um ein bisschen Filme zu schauen lol xD
    Ich kauf heut noch DVD und werds auch weiterhin tun. Qualität reicht mir mehr als und CSS ist keine Hürde beim ansehen :-)

    > Die Industrie (incl ihrer Lobbyisten =>
    > Copyright/Content-Mafia)
    > haben es ja noch nicht kapiert, der Ehrliche
    > Käufer + Nutzer hat den Schaden (und die Industrie
    > hoffendlich so richtig auch bald).

    Klar haben die das verstanden O.o
    Aber sie gehen halt davon aus dass es ihnen egal sein kann. Die Mediensüchtigen durch Werbespots gehypten werden es trotzdem kaufen XD
    So lässt sich halt doppels und dreifach pro Film verdienen :D

    > Blu-Restricton-Ray werde Ich mir villeicht hohlen,
    > wenn:
    > 1. Die Greäte + Filme Billiger werden.

    Für mich kein Grund DRM zu akzeptieren ^^

    > 2. Es eine Software gibt (Player auf OpenSource
    > basis) welche
    > sich nicht um die Knebel schehrt.

    Fullack :-)
    libdvdcs* uuups :>
    Ja für DVD's gibts da ja schon was ;-)

    > 3. Eine Knacksoftware ebenfalls OpenSource.

    Gibts schon aber zickt noch bei der Mehrzahl der Filme. Auch Sound macht noch Probs zum Teil ^^

    > Aber richtig viel Geld werde Ich ERST ausgeben,
    > wenn die
    > Industrie ALLE Knebel fallen lässt und das
    > Aushebel JEGLICHEN
    > Kopierschutzes LEGAL erlaubt (= Rückgängigmachung
    > ALLER
    > Infektionen des UrhG)

    Naja das Aushebeln erlauben würde die Medien trotzdem weiterhin als Schrott darstehen lassen. Dann sollten sie auch gleich umdenken und die Medien in sauberer Qualität ohne sowas produzieren :-)

    > Medien mit knebel -> OHNE MICH!
    > Raubkopien gibts trotzdem, nur der Ehrliche (= der
    > leider schwache) verliert!

    Ich verliere gern. Mein Geldbeutel gewinnt ;-P

    > Ich hoffe, dass es immer mehr Menschen erkennen.

    Jaaa :D

    > Soll diese (Content-)Mafia doch pleite gehen!

    einseinself!!! xD

  4. Re: So langsam kommt die Info ja auch beim Ottonormaluser an:

    Autor: Ford Prefect 02.03.09 - 17:52

    Die Leute werden es wieder wie üblich schlucken.

    Genauso wie den Region-Code und die (schwache) Verschlüsselung bei der DVD. Heutzutage zuckt keiner mehr die Schulter. Der typische Konsument findet sich schnell ab. Der Enthusiast findet technische Umwege - die wirds auch bei BluRay geben.

    Kopieren kann man ja schon auf freiem Wege, nur mit dem sofortigen Abspielen haderts noch etwas. So ist das halt bei DRM ;-))

  5. Re: So langsam kommt die Info ja auch beim Ottonormaluser an:

    Autor: spanther 02.03.09 - 18:47

    Ford Prefect schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Leute werden es wieder wie üblich schlucken.
    >
    > Genauso wie den Region-Code und die (schwache)
    > Verschlüsselung bei der DVD. Heutzutage zuckt
    > keiner mehr die Schulter. Der typische Konsument
    > findet sich schnell ab. Der Enthusiast findet
    > technische Umwege - die wirds auch bei BluRay
    > geben.
    >
    > Kopieren kann man ja schon auf freiem Wege, nur
    > mit dem sofortigen Abspielen haderts noch etwas.
    > So ist das halt bei DRM ;-))

    DRM is fürn Popo und richtet nur Schäden an. Imageschäden bei den Unternehmen die das einsetzen und Kunden deswegen vor ärgerliche Probleme setzen und Kunden welche sich Dinge kaufen und später nicht mehr nutzen können, wegen der dezentralen Rechteverwaltung über Server welche nie garantiert für ewig laufen werden :-)

    DRM verursacht nur laufende Kosten und somit lohnt sich DRM absolut nicht bei einmalzahlungs Kauf Produkten. Bei Onlinevideotheken sieht das Ganze schon wieder anders aus, aber dort besitzt man ja auch nichts sondern hat es nur geliehen.

    Dort fallen ja auch laufend Einnahmen für in Anspruchnahme des Angebots an.

    Kaufprodukte mit Server DRM zu verkrüppeln lässt die Produkte nur unnötig schnell aussterben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. Hays AG, südliches Bayern
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 274,00€
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Bluetooth: Tracking trotz Trackingschutz möglich
    Bluetooth
    Tracking trotz Trackingschutz möglich

    Dass ein Bluetooth-Gerät seine angezeigte MAC-Adresse ändert, um nicht verfolgbar zu sein, reicht nicht ganz. Forscher konnten einige Geräte trotzdem tracken, sie mussten nur regelmäßig gesendete Datenpakete mitschneiden.

  2. Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.

  3. Neuromorphic Computing: Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    Neuromorphic Computing
    Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips

    Vorerst 8 Millionen, aber noch 2019 schon 100 Millionen Nervenzellen: Intel macht Fortschritte beim Neuromorphic Computing und bündelt bald 768 Chips, um das menschliche Gehirn anteilig zu simulieren.


  1. 13:09

  2. 12:02

  3. 12:01

  4. 11:33

  5. 11:18

  6. 11:03

  7. 10:47

  8. 10:35