1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Kultur

Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Golem.de 09.01.02 - 14:54

    In einem Zeitungsbericht der Financial Times Deutschland äußert sich Philips, der Erfinder der Audio-CD, skeptisch zu dem jüngst von der Musikindustrie eingeführten CD-Kopierschutz. Philips geht davon aus, dass ein solcher Kopierschutz keine Zukunft habe, da sich bereits jetzt zahlreiche Kundenbeschwerden beim Abspielen entsprechender CDs häufen würden.

    https://www.golem.de/0201/17689.html

  2. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Michael 09.01.02 - 15:02

    Hoffentlich behält Philips recht und dieser Schutz verschwindet bald wieder. Man kann sich doch in seinen Rechten nur beschnitten fühlen wenn man derartige CD´s kauft. Ich habe mit diesen Scheiben nicht die Möglichkeit im Rahmen meiner privaten Möglichkeiten mit der Musik zu arbeiten. Mit welcher Musik soll ich in Zukunft meine privaten Videos unterlegen? Soll ich mir CD´s die ich zu Hause und im Auto haben möchte doppelt kaufen?
    Hoffentlich verschwindet dieser Schwachsinn bald wieder. Die Musikindustrie würde gut daran tun die Preise für CD´s zu senken. Das kurbelt den umsatz wieder an. Musik-CD´s und Film-DVD´s sind in Deutschland schlichtweg zu teuer!

    MfG,

    Michael H.

  3. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Heady 09.01.02 - 15:30

    So ist es...
    wenn die Preise weiter ansteigen ist es doch kein Wunder wenn die Tauschbörsen (Morpheus..u.s.w) nur so Überquellen und der Verkauf von CD´s immer geringer wird..
    ich selbst habe eine SEHR große Sammlung an Musik CD´s (seit 88) aber in der jetzigen Situation überlegt man sich schon öfter ob man ein CD "kaufen" soll...
    Hoffe das ändert sich wieder
    Greets HEad

  4. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Tim 09.01.02 - 16:00

    Ich kann Philips nur beipflichten.

    Ich selbst stand vor kurzem vor der Entscheidung eine CD mit Kopierschutz zu kaufen. Auf diesen wurde auf der Rückseite des CD Cases hingewiesen. Da ich im Auto über einen Mini Disc Spieler verfüge, für den ich die CDs immer digital auf MD überspiele, war es mir zu unsicher die CD zu kaufen.
    Auch das Verkaufspersonal ist völlig ahnungslos. Zitat: "Was? Kopierschutz? Keine Ahnung, ob die in Ihrem Player funktioniert, oder ob Sie die noch auf MD überspielen können!! Aber gut so, dass es das gibt. Sonst werden wir noch arbeitslos!"
    Da sag' ich doch nur ... SPITZE!

    Übrigens sind Kopien auf MD seit jeher seitens Sony durch ein Kopierschutz geschützt, der nur einmaliges Überspielen von der Original CD erlaubt.

    Kopierschutz also vollkommen überflüssig.

  5. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Hain 09.01.02 - 16:36

    Die Branche gräbt sich doch schon seit einiger Zeit das eigene Grab: Talentfreie Darstellungen von hüpfenden Boygroups, quitschenden Aerobic-Gören, "bestimmt ganz doll bösen und schweren Pseudo-Bimsstein-Metallern", oder gar hirntoten Slatkotypen zum gleichen Preis wie Musik anzubieten, grenzt fast schon an Betrug.
    Die aktuelle Krönung ist der Wahn, alles zu covern, was zu bekommen ist, sei die alte oder neue Version auch noch so schlecht. Ständig dieses "das Stück ist doch von..." oder "klingt wie ", man stelle sich mal vor, ein Autohersteller verbaut die Teile vom Schrottplatz und will den normalen Neuwagenpreis. Vom "Best-of"-Hype ganz abgesehen.
    In etlichen Läden findet man nur doch diese nichtssagenden "elevator-classics" oder "cola-jingles" und Viva2 ist leider auch eingestellt worden.
    Nur weiter so:
    Was einem nicht zu Ohren kommt, erzeugt kein Kauf-Interesse!
    Was man nicht findet, kann man nicht kaufen!
    Wenn man es nicht unterscheiden kann, reicht auch die CD from "Grabbeltisch" für 5 € für Sohn/Tochter/Nichte/Neffen/Enkel!
    "Qualität hat seinen Preis" bedeutet im Umkehrschluß "Schrott kostet nix"!

    P.S.:Für rd. 15 € bekomme ich einen DVD-Film, hm... wieviel Mio $ hat wohl die Produktion der jüngsten rtl-2 Retorte "brosis" gekostet ??

  6. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Alex 09.01.02 - 16:47

    Hi!

    Falls auf den kopiergeschuetzten CD's das Philips CD Label aufgedruckt ist, muessen sie der
    CD-Norm entsprechen. Ist das nicht der Fall, kann man aufgrund der geaenderten Rechts- sprechung seit Anfang des Jahres doch das Geld zurueck verlangen. Oder?

    Gruss,
    Alex.

  7. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: DaViSFiT 09.01.02 - 16:50

    jop, stimmt euch zu. Ich hör meine Music CDs über meinen Computer der mit meinem Verstärker und Boxen verbunden ist an...nu die neuen CDs muss ich halt erst von nem Bekannten brennen, DENN ICH KAUFE bestimmt nicht mir ne CD um se mir dann nochmal zu brennen um se anhören zu können.

  8. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Bianka 09.01.02 - 17:21

    Kannst du sowieso, denn wenn du die CD nicht in deinem CD-player abspielen kannst, liegt meiner Meinung nach ein Mangel vor und dann kannst du auf Wandlung bestehen. Da dir das aber nichts nützt, da du ja eine gleiche CD wieder bekommen würdest, sollte man auf den Kaufpreis bestehen, der dann Zähneknirschend ausgezahlt werden muss :-)

    Was macht eigentlich die GEMA, wenn man laut CD Hersteller keine CD mehr kopieren kann, haben die dann noch das Recht Gebühren zu verlangen?

    Gruss Bianka

  9. Da hammse recht ...

    Autor: Herrmann 09.01.02 - 17:22

    was soll der Quark, die Musikindustrie soll lieber überlegen wie sie ihre Existenzberechtigung noch rechtfertigen kann statt ständig zu versuchen die Welt neu einzuzäunen...

  10. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Pappa Schlumpf 09.01.02 - 17:25


    Vielleicht waren die Engländer doch schlauer als die deutschen Musikkunden ;)

    Klingt als ob zu wenig Leute in Deutschland CDs kaufen und dann zurückbringen weil die nicht abspielbar sind im DVD/CD Player ;)

    Vielleicht Zeit eine Aktion "CD-Test" auszurufen ? Man sucht sich 5 aktuelle CDs mit Kopierschutz und probiert die in allen DVD/CD Playern durch - sollte die in einem der Player nicht spielbar sein, zurück zum Händler und Geld zurück verlangen.

    Böswillige Leute könnten den Test natürlich auch gleich überspringen - aber sowas wäre ja .. unfair ;) und wer würde schon die musikindustrie "unfair" behandeln wollen, schliesslich behandeln die den Kunden ja auch .. hm .. egal ;)

    Reklamationswellen und "ausbleibende Einnahmen" (in diesem Fall vielleicht virtuell durch Käufe die sonst nicht stattgefunden hätten), sind wahrscheinlich die effizienteste Methode auch in .de diesen Quatsch wieder vom Markt zu bekommen.

    Schliesslich sind auch die "Verluste" sehr virtuell...

    Ich selber hab auch früher für etliche 1000 DM CDs gekauft, aber heute verkneif ich mir das - wozu soll ich der Idiot sein der 45-55 DM für Musik bezahlt bei der ich erst einen dümmlichen Kopierschutz brechen muss um das Zeug auf meinen MP3 Walkman zu bringen oder mir auf CD-R neu zusammenstellen zu können ? Nich mit Pappa Schlumpf ;)

  11. Kopiert, was das Zeug hält!

    Autor: junior 09.01.02 - 17:36

    Hi Leute,

    ich würde der Musik-Industrie mal richtig eins auf den Deckel geben.
    Einfach in den Laden gehen, CD kaufen, dann zu Hause kopieren (man ist ja nicht ganz blöd)
    und wieder zurück bringen (Läuft in meinem Player leider nicht! :-) ).
    Mal sehen wann sie den Scheiß wieder abschaffen.
    Billiger kommt man nicht an ne CD.
    Wenn der Kopierschutz abgeschafft ist, kann man sie ja dann legal kaufen.

  12. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Pappa Schlumpf 09.01.02 - 17:39

    Bianka schrieb:
    >
    > Was macht eigentlich die GEMA, wenn man laut CD
    > Hersteller keine CD mehr kopieren kann, haben
    > die dann noch das Recht Gebühren zu verlangen?
    >
    > Gruss Bianka

    Du gehst da irgendwie mental falsch ran Bianka ;)

    Wärend flächenweit Kopierschutz auf Audio-CDs eingeführt wird, mit Hard/Software-herstellern flächendeckend DRM-Systeme eingeführt werden (letztendlich gleicher Hauptzweck - Kopierschutz), vor Gerichten Gerätehersteller auf Abgaben verklagt werden, die Lobbyisten _stark_ auf verschärfung/einschränkung des Rechtes auf private Kopie bzw. der Durchsetzung weiterer Interessen der Copyright-Inhaber in Europa drängen, wärend Tauschbörsen und Auktionshäuser entweder verklagt oder aus vorauseilendem Gehorsam ohne rechtliche Grundlage Selbstzensur üben, werden gleichzeitig Verhandlungen zur Anpassung der GEMA Gebühren für Leermedien sowie die Ausweitung der Gebühren auf Festplatten, CD-Rs und anderes versucht durchzudrücken.

    Das alles hat schon lange nichts mehr mit Recht oder Verhältnissmässigkeit - sondern IMHO simpel mit Raffgier zu tun =)

    Genausowenig wie DRM zur einfachen Widerherstellung der Verhältnisse in der pre-Internet Zeit genutzt wird, sondern schon jetzt in den ersten zarten kommerziellen Online Bezahldiensten ganz neue Beschränkungen eingeführt werden (musik nur noch 3-5mal abspielbar - nur online abspielbar - natürlich ohnehin nur am computer abspielbar - nur für einen Monat abspielbar etc. etc. etc.) =)

    Fair-use wurde schon lange gekippt von Seiten der Industrie.

    Gewinnmaximierung heißt das Ziel.

  13. Re: Kopiert, was das Zeug hält!

    Autor: [MoRE]Mephisto 09.01.02 - 17:51

    > "Das führt zu der völlig absurden Situation, dass eigentlich erst kopiert werden muss, damit die > > Musik überall abspielbar ist."

    Am besten los: Alle man an die Brenner, fertig, BURN THE SYSTEM!!!! ;o)

    Meph

  14. Re: Kopiert, was das Zeug hält!

    Autor: Eurofalter 09.01.02 - 18:01

    Der "Kopierschutz" ist doch Quark! die neue Just the Best läuft garnicht auf meinem PC, und die Bravo Hits lässt sich nicht "normal" mit Nero oder so kopieren. Fakt ist, dass ich beide CD's mit meinem Plextor und CloneCD kopieren konnte. Danach konnte ich die Kopien im gegensatz zum Original sogar am PC abspielen. Ist doch also lächerlich!

  15. zu teuer...

    Autor: Jan Rehschuh 09.01.02 - 18:23

    dieser meinung bin ich auch, denn 25 € für eine DVD sind eine Frechheit... gerade, weil sie in der herstellung nicht gerde teuer sind...

  16. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Martin 09.01.02 - 19:27

    Michael schrieb:

    > Hoffentlich verschwindet dieser Schwachsinn bald
    > wieder. Die Musikindustrie würde gut daran tun
    > die Preise für CD´s zu senken. Das kurbelt den
    > umsatz wieder an. Musik-CD´s und Film-DVD´s sind
    > in Deutschland schlichtweg zu teuer!

    Irgendwo habe ich vor kurzem gelesen, dass CDs um mehr als 30 Prozent billiger werden sollen. Verflixt... weiß nicht mehr, wo.

    Martin

  17. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Martin 09.01.02 - 19:32

    Hain schrieb:
    >
    > P.S.:Für rd. 15 € bekomme ich einen
    > DVD-Film,

    Aber auch nur im Sonderangebot oder alte Schinken.

    Martin

    np: Depeche Mode - Question Of Lust

  18. Re: zu teuer...

    Autor: Martin 09.01.02 - 19:33

    Jan Rehschuh schrieb:
    >
    > dieser meinung bin ich auch, denn 25 € für eine
    > DVD sind eine Frechheit... gerade, weil sie in
    > der herstellung nicht gerde teuer sind...

    Wem sagst du das. Es gibt aber auch andere Zeitgenossen, die diese hohen Preise mit diversen Zusatzfeatures auf den DVDs rechtfertigen.

    Martin

  19. Re: Zeitung: Philips hält CD-Kopierschutz für Totgeburt

    Autor: Dirk M. 09.01.02 - 20:48

    Ich halte echt nicht viel von Philips aber jetzt muß ich dieser Firma wirklich zustimmen, bravo!

  20. Re: Kopiert, was das Zeug hält!

    Autor: Pappa Schlumpf 09.01.02 - 21:31

    Eurofalter schrieb:
    >
    > Der "Kopierschutz" ist doch Quark! die neue Just
    > the Best läuft garnicht auf meinem PC, und die
    > Bravo Hits lässt sich nicht "normal" mit Nero
    > oder so kopieren. Fakt ist, dass ich beide CD's
    > mit meinem Plextor und CloneCD kopieren konnte.
    > Danach konnte ich die Kopien im gegensatz zum
    > Original sogar am PC abspielen. Ist doch also
    > lächerlich!

    Das ist ja der Witz - als ehrlicher Käufer bin ich bei diesem "Schutz" gearscht (aus verschiedenen schon erwähnten Gründen). Die Leute die sich das wirklich kopieren wollen, stört ein solcher Schutz ebensowenig wie eine Aktivierung von Microsoft.

    Die CDs die ich mir nicht mehr kaufe wegen des Kopierschutzes, werden genauso getradet wie alles andre ohne Schutz auch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28