1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Kultur

BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: Golem.de 25.08.03 - 14:03

    Wie der BBC-Generaldirektor Greg Dyke am 24. August 2003 mitteilte, plant der staatliche britische Fernsehsender BBC ausgewähltes Material aus seinem Fernseh-Archiv britischen Bürgern kostenlos zum Download per Internet zur Verfügung zu stellen. "Ich glaube, dass die nächste Phase [der digitalen Revolution] sich darum dreht, wie wir, als eine Gesellschaft, uns die neue Digitaltechnik zum Vorteil aller zunutze machen können - nicht nur diejenigen, die es sich leisten können, dafür zu bezahlen", betonte Dyke in einer Rede auf dem Edinburgh Television Festival.

    https://www.golem.de/0308/27092.html

  2. Liebe BBC

    Autor: IT-Profi seit 12 Jahren 25.08.03 - 14:18

    Bitte fangt mit den Kochsendungen an.

  3. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: chojin 25.08.03 - 14:28

    Schön wären die Verfilmungen vom Hitchhiker's Guide usw., sowie die aktuellen wissenschaftlichen Sendungen. Leider hab ich irgendwie das Gefühl, dass das sobald nicht im "Archiv" landet :)

  4. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: KoTxE 25.08.03 - 14:37

    Oder "Monty Python's Flying Circus" :)
    Das wäre schön, für den Hitchhickers Guide kann ich die DVD-Sammlung empfehlen, besonders schön in der Anhalter-Box.

  5. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: nixblick 25.08.03 - 15:03

    und so langsam erhalten Tauschbörsen damit sogar ne Daseinsberechtigung, denn warum soll es illegal sein offentlich angebotene Files über so ein Netzwerk zu verbreiten? Was der BBC sogar noch zugute kommt, da der Traffic nicht nur auf deren Rücken ausgetragen wird.

    Ich denke die ganze Medienbrache sollte etwas multimedialer denken und es der BBC gleichtun... wobei ich mir sicher bin, dass nur bereits komplett ausgeschlachtete/vermarktete Serien in diesem Archiv landen werden.

  6. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: Executor17361 25.08.03 - 15:23

    Ich pflichte dir bei.

    doch sei vorsichtig mit dieser Meinung es dauert mit Sicherheit nicht lange bis die Gema Befürworter aus:


    https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=44&i=2839&t=2839&rs=1

    Hier auch anfangen rumzupöbeln.

  7. bravo BBC

    Autor: Executor17361 25.08.03 - 15:25

    Wie bei

    http://www.wochenschau-archiv.de/

    Bitte mehr.

  8. hallo gez

    Autor: steuerzahler 25.08.03 - 16:05

    wie wärs, ich spar mir die kohle für dracula moiks dilletantenstadl ("grüss sie gott holde maid,
    geh machns doch die beine breit...") und zieh mir in zukunft 1a reportagen von der konkurrenz.

    *andenkopffass*
    deutschland, gute n8

  9. Re: hallo gez

    Autor: burzum 25.08.03 - 20:12

    100% Zustimmung.

  10. Re: hallo gez

    Autor: dude 25.08.03 - 23:07

    dito

  11. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: DeFeL 26.08.03 - 06:52

    hey, genau an die Sachen habe ich bei BBC soeben auch grad gedacht ..

  12. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: stonki 26.08.03 - 08:28

    Hi,

    von "Monty Python's Flying Circus" gibt es auch eine DVD Box.. Mit allen (??) Folgen (ca. 50). Kostet bei Amazon in den USA knapp 200 US$

    cu
    stonki

  13. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: censorshit 26.08.03 - 09:40


    GEMA-Befürworter ?? Sowas gibt's ??
    Jeder mit gesundem Menschenverstand und IQ über 50 und Nichtmitarbeiter der GEMA dürfte wohl etwas gegen diesen Verein haben..

    :-Þ

  14. Bravo! - Ehm, Moment mal...

    Autor: THelm 26.08.03 - 10:29

    Sicherlich ist die Entscheidung der BBC zu begrüßen, gar keine Frage.

    Nur die Tatsache, daß BBC sich entschlossen hat, das Archiv kostenlos zur Verfügung zu stellen, entstand nicht aus reinem Großmut und wurde intern sicherlich mit einigem Zähneknirschen getroffen. Die BBC entspricht in etwa unseren öffentlich-rechtlichen Sendern und darf mit Material, das sie sozusagen auf dem Rücken únd mit den Mitteln aller Einwohner UKs produziert hat, nicht wirklich Geld verdienen.

    Ich habe beruflich einigermaßen viel mit der BBC zu tun und kenne den dortigen Ablauf ganz gut. Wenn sie könnten, würden sie liebend gern alles kostenpflichtig machen.

    Nichtsdestotrotz ist dies sicherlich ein Vorbild, an dem sich vielleicht auch die Ersten bis Dritten bei uns ein Beispiel nehmen sollten.

  15. Re: hallo gez

    Autor: mutex 26.08.03 - 11:36

    noe, die gez interpretiert das ganz anders: die oeffentlich rechtlichen bringen demnaechst den dilletantenstadl online und verlangen dann gebueren fuer jeden pc, da dieser schliesslich als empfaenger gilt ... und das ist leider nicht als witz gemeint: sogar fuer firmen pc's soll dann eine pauschale zu entrichten sein.

  16. Re: BBC stellt ihr Fernseh-Archiv ins Internet

    Autor: Werner 26.08.03 - 11:45

    Finde ich ja auch toll von der BBC - und muss mich gleichzeitig wieder etwas mehr darüber ärgern dass unsere tolle Telekom nicht in der Lage ist, mir (und ca. einem Drittel der Bevölkerung) einen bezahlbaren Breitbandanschluss zur Verfügung zu stellen. Die Angebote, die Breitband und Flatrate voraussetzen wachsen nur so aus dem Boden - und wir haben keine Chance, sie zu nutzen...

  17. Tripods

    Autor: Zeiram 30.08.03 - 22:56

    Wie sieht es mit den Tripods (Die dreibeinigen Herrscher) aus? Würde sie gerne nochmal sehen. Komischerweise werden alle Serien irgendwo wiederholt, die Tripods habe ich aber nirgendwo mehr im Fernsehen gesehen.

    Oder was ist mit Dr. Who?

    Ich bezweifle aber das das geht da an den Serien - zumindest Hitchiker Guides to the Galaxy und den Tripods - noch die Rechte der Autoren vorhanden sind.

    Gruß,
    Zeiram

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
  2. Energie Südbayern GmbH, München
  3. AKKA, Wolfsburg
  4. parcIT GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-71%) 5,75€
  3. 22,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. SpaceX: Nächster Starship-Prototyp geplatzt
    SpaceX
    Nächster Starship-Prototyp geplatzt

    Neue Technik gibt es nicht ohne Rückschläge: Bei der Entwicklung des neuen Raumschiffs von SpaceX ist ein weiterer Prototyp zerstört worden. Videos zeigen aber, dass der Tank diesmal im unteren Bereich platzte und nicht wie zuletzt am Deckel.

  2. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
    Raumfahrt
    Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

    Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

  3. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.


  1. 14:08

  2. 13:24

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 12:07

  6. 01:26

  7. 18:16

  8. 17:56