1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Kultur

Finetunes - Download-Portal für Indie-Labels

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finetunes - Download-Portal für Indie-Labels

    Autor: Golem.de 18.03.04 - 09:38

    Während die Major-Labels mit Phonoline auf der CeBIT ihre gemeinsame Download-Plattform für den deutschen Markt starten, bietet finetunes eine alternative Download-Plattform für Indie-Labels und unabhängige Künstler an. Aber auch darüber hinaus ist bei finetunes einiges anders.

    https://www.golem.de/0403/30362.html

  2. Re: Finetunes - Download-Portal für Indie-Labels

    Autor: indijones 18.03.04 - 09:52

    Ein Indie Label was DRM einsetzt und Lizensen verkauft ist für mich kein Indielabel

  3. Re: Finetunes - Download-Portal für Indie-Labels

    Autor: Executor17361 18.03.04 - 10:52

    Golem schreibt:

    > Preis von 0,99 Eurp


    also von Eurp habe ich noch nie gehört.

    Aber sollte der Umrechnungsfaktor bei 1:1 liegen ist mir das Angebot zu Teuer.

    Gerade wenn die Indi Labels sich gegen die Großen durchsetzen wollen sollten sie eine agrezivere Preispolitik verfolgen Z.b.: Max. 0.50€ pro Track oder besser noch nen Volumen Packet wie bei allofmp3.com .

    dann Klapts auch mit dem Nachbarn.

    Exe

  4. Re: Unterschied

    Autor: dibo 18.03.04 - 11:22

    < Aber auch darüber hinaus ist bei finetunes einiges anders >

    Ausser der plattformübergreifenden Verfügbarkeit sehe ich zunächst keinen besonderen Unterschied zu den Angeboten der Multis.

    Allerdings haben es die Labels hier selbst in der Hand, Preise und Umfang des DRM zu bestimmen. Nur wenn die Labels das zu nutzen wissen, wird sich zeigen ob "bei finetunes einiges anders" ist. Kurz gesagt: kein DRM, Preise die verlustbehaftet kodiertem Material entsprechen statt an der CD orientiert zu sein und gute Vorhörfunktionen.

  5. Re: Finetunes - Download-Portal für Indie-Labels

    Autor: Martin 18.03.04 - 14:24

    Executor17361 schrieb:
    >
    > Gerade wenn die Indi Labels sich gegen die
    > Großen durchsetzen wollen sollten sie eine
    > agrezivere Preispolitik verfolgen Z.b.: Max.
    > 0.50? pro Track oder besser noch nen Volumen
    > Packet wie bei allofmp3.com .

    Und vor allem sollten sie auch Songs im mp3-Format anbieten. Wozu habe ich einen mp3-Player?

    Martin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Fidor Solutions AG, München
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 6,66€
  2. (-70%) 17,99€
  3. (-73%) 15,99€
  4. (-53%) 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de