1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Kultur
  5. The…

Asche zu Asche - Rammstein macht Fansite platt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *muhahaha*

    Autor: jaja 30.07.04 - 22:56

    Die Botschaft ist klar: wer irgendwie finanziell verwertbares Material von/über/mit Schlammstein(TM)-Inhalten kostenlos unter die Leute bringt, wird gnadenlos mit Klagen überzogen. Wäre ja noch schöner, wenn einem so einfach die Felle davonschwimmen würden.
    Erinnert mich irgendwie an Metallica: "die Fans sind uns enorm wichtig - solange sie zahlen". :-/
    Wer Bock auf eine Gegenklage hat: speziell das Impressum von www.rammstein.de erscheint mir nicht sonderlich korrekt - es wird kein konkreter Ansprechpartner genannt und die Adresse erscheint nicht ladungsfähig.
    In wieweit Schlammstein(TM)-Produkte das Prädikat "Musik" verdienen, bleibt dem geneigten Leser überlassen. ;-)
    Rührend übrigens der rechtlich nichtige aber dafür ähnlich dem neues-EU-Recht-ePay-Hirnvirus(TM) landesweit verbreitete Disclaimer, in dem versucht wird, sich von jeglicher Schuld über den Inhalt weiterführender Links pauschal reinzuwaschen. *eg*
    Bei der "Erklärung" der Sachlage aus deren Sicht auf der Startseite kommt einem nur noch das kalte Grausen.

    Fazit: wer auf seine Fans einprügelt und so offensichtlich blanke Geldgier zur Schau stellt, verdient keine Umsätze.

    Der Alltag lehrt wie so oft: Dummheit und Frechheit treten meist paarweise auf.

  2. dont feed the trolls

    Autor: TheGolem 30.07.04 - 22:58

    dont feed the trolls

  3. Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: Ralf Kellerbauer 30.07.04 - 23:31

    Das ist ja die Höhe - da klaut eine Duddel-Band den Namen und das Grauen des Flugunglücks um dann in Euros zu baden.

    Anschließend Pseudo-Rechte an 'Ramstein' einklagen.


    Daß die Richter sowas mitmachen ...

  4. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: Silver Cycle 31.07.04 - 00:31

    > Das ist ja die Höhe - da klaut eine Duddel-Band
    > den Namen und das Grauen des Flugunglücks um
    > dann in Euros zu baden.

    Erst informieren - dann posten...

  5. Re: Asche zu Asche - Rammstein macht Fansite platt

    Autor: Michael_Mann 31.07.04 - 00:45

    Hi,

    nun ja, jedem das seine. Wenn rammstein meint mit den Fans so umspringen zu müssen dann braucht sich die Band nicht darüber zu wundern das die Fans plötzlich ausbleiben und damit letztendlich die Penunze für die Band...

    Mit dem Argument des Managements dürfte sich kaum noch eine Jugendzeitschrift pp mit Abhandlungen über Bands pp blicken lassen - oder sind diese Zeitschriften bereits von den Musik-Industriellen ausgekauft worden damit ja jedes Gezucke und Gewimmere auch den ordentlichen Reibach machen kann?


    Michael

  6. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: Frank 31.07.04 - 00:50

    Du hast ja überhaupt keine Ahnung.. mann mann..

  7. Re: Macht nix: Musik kann man das gebrülle eh nicht nennen!

    Autor: Frank 31.07.04 - 00:52

    Dann hör schön deine DSDS CD's und verschone uns mit deiner Meinung..interessiert hier eh niemanden..

  8. Re: hm, überlegt doch mal...

    Autor: Frank 31.07.04 - 00:56

    Ein "Fan" klingt irgendwie nach der Bravo-Generation.. ich fand / finde sie ganz gut (vor allem Live gehen sie wirklich gut ab) ..aber wenn das alles so stimmt wie es hier klingt, dann werde ich die Band schlicht nicht mehr damit unterstützten dass ich ein Album von ihnen kaufe... das hat nix mit Fan oder nicht Fan zu tun sondern einfach damit dass ich sowas nicht unterstützen will.. Prinzipien.. Wer auf sein Publikum scheisst auf den scheisst auch das Publikum.. ;-)

  9. Re: Asche zu Asche - Rammstein macht Fansite platt

    Autor: Elwoodjblues 31.07.04 - 02:48

    Ach diese ganzen Magazine sind so was von Abhängig von der MI das die ja quasi diktieren was die zu schreiben haben. Das gleiche gilt auch für MTV und VIVA...

  10. Re: Macht nix: Musik kann man das gebrülle eh nicht nennen!

    Autor: Simms 31.07.04 - 02:49

    geh wieder aufs Gamestar Board, da findest Du sicher Leute deiner Klientel, da könnt ihr euch dann eure niveauvollen Ergüsse der dortigen Masse aufs Brot schmieren. Hauptsache cool alda LOL.

  11. Re: Macht nix: Musik kann man das gebrülle eh nicht nennen!

    Autor: Gox 31.07.04 - 05:34

    Was für ein Glück, dass es das Internet gibt. Sonst müsstest Du Dein Leben lang mit Deiner Meinung rumlaufen und keiner würde sie erfahren....

  12. Re: dont feed the trolls

    Autor: Gox 31.07.04 - 05:53

    Jo. Das ist mal wieder so ein armseliger Mitläufer, der von seinem 'Kontrollpult' eine pseudo-konträre Meinung in die Welt schickt und sich dann an dem, was er 'angerichtet' hat, schenkelklopfend aufgeilt. In Fachkreisen wird sowas "Taschenheld" genannt.

  13. Re: Offizielles Statement von Rammstein GbR

    Autor: 1103 31.07.04 - 05:57

    Es geht nicht um Dich als Fan, sondern um den Betreiber einer 'Fanseite', der Live-Mitschnitte anbietet und sich durch geschaltete T-Shirt und E-Bay -Werbung auf Kosten von Rammstein 'eine goldene Nase' verdient.

  14. Re: *muhahaha*

    Autor: 1103 31.07.04 - 05:59

    [x] Geh weg
    [ ] Du hast Recht

  15. Re: Macht nix: Musik kann man das gebrülle eh nicht nennen!

    Autor: Morfio 31.07.04 - 09:29

    Nunja,

    ich mag deren Musik auch nicht besonders, allerdings finde ich die Schließung einer Fansite (im legalen Bereich) absolut und vollkommen mit einer solch derben Begründung "daneben".

    Wenn es nunmal Rammstein-Fans gibt, und die gibt es sicherlich zur Genüge, und diese setzen sich zusammen und arbeiten an einem gemeinsamen Projekt, dann ist es deren Projekt und auch deren Recht, bei eigens verwendeten Materialien, darüber zu bestimmen, was sie damit tun.

    Nungut, der Name Rammstein im Namen der Domain ist natürlich übel, da hätten die Gründer auf Markenrechtsverletzungen kommen müssen und sich bereits vor der Gründung die Einverständniserklärung der Rammstein GbR geben lassen.

    Dafür aber generell "anwaltliche Schreiben" aufzusetzen und somit den Betrieb der Seite zu unterbinden, finde ich nicht ok. Die Rammstein GbR hätte sich (vllt. hat sie auch?) vor _allem_ bei einem Fan-Projekt, was ja letztendlich der Rammstein GbR auch Geld (Publicity, Werbung für die Band, usw.) einbringt, anders reagieren müssen. Hier hätte man über eine Domainabgabe reden können, um das Projekt erstmal unter anderer Domain fortzuführen.

    Das ist Kommerz. In jedem anderen Bereich gehört es schon zur Natur. Leute: Leben und leben lassen! An dieser Stelle kann ich nur sagen: So toll die Band auch für einige sein mag, kauft erstmal nicht die neuen Alben, damit auch der Schmerz die Rammstein GbR trifft. Greift zu legalen anderen Beschaffungswegen (Radio-/Stream-Mittschnitt (ok, wird _nie_ alle Lieder geben), CD im Freundschaftskollektiv kaufen und dann kopieren. Soweit mir noch in Erinnerung sind bis zu 7 Kopien an Freunde (die dann weiter kopieren dürfen), legal, allerdings weiss ich es nicht mehr ganz genau. Vorsicht bei kopiergeschützten CDs, nicht den Kopierschutz knacken. Aber da gibt es ja auch Möglichkeiten (Aufnahme per Stereoanlage, usw.)).

    Was nicht zu vergessen ist: "anwaltliche Schreiben" kosten natürlich auch Geld. Der Abgemahnte hat dieses im Regelfall zu entrichten, somit die Inhaber der Domain bzw. die Betreiber der Seite. Das bei einem Fan-Projekt, also einem Projekt, was generell nur Kosten, aber keine Einnahmen, Umsatz oder Gewinn verzeichnet, ist vollkommen stupide. Um es umgangssprachlich auszudrücken: "Scheiss Gesellschaft!".

  16. Re: *muhahaha*

    Autor: Mirco 31.07.04 - 10:08

    Geht du weg... er hat recht... Metallica war ein gutes Beispiel, ich hab mir seit dem auch kein Album mehr von denen gekauft sondern nur noch gezogen.. dafür dann aber mal ein paar andere Bands "unterstütz" denen es auch noch um die Musik und die Fans und nicht nur noch um die Kohle geht.. ;-)

  17. Re: *muhahaha*

    Autor: WaKüMan 31.07.04 - 11:03

    1103 schrieb:
    >
    > [x] Geh weg
    > [ ] Du hast Recht

    Moment... So ist es richtig:

    > [ ] Geh weg
    > [x] Er hast Recht

  18. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: WaKüMan 31.07.04 - 11:05

    Frank schrieb:
    >
    > Du hast ja überhaupt keine Ahnung.. mann mann..

    Na, dann klärt den Normalsterblichen doch mal auf, Ihr, die Ihr Ahnung habt...

    Ich assoziiere damit auch den Luftwaffenstüzpunkt/Das Unglück.

  19. Re: Asche zu Asche - Rammstein macht Fansite platt

    Autor: Joachim 31.07.04 - 11:12

    Hallo!

    >musik war, ist und sollte (in den meisten fällen) eine protestbewegung
    > bleiben und nicht so komerzialisiert werden wie das heutzutage geschieht.

    ... und ich dachte immer, Musik sollte vordringlich unterhalten und Menschen zusammenbringen.

  20. Re: Offizielles Statement von Rammstein GbR

    Autor: EGo2k 31.07.04 - 11:19

    Es wurden keine Livemitschnitte angeboten, ebenso wenig sonstige illegale Downloads. So klug ist der dümmste Webmaster das nicht zu tun, schon garnicht wenn man mit seinem Realnamen dahinter steht und schon garnicht wenn man das Management noch kennt.
    Ebenso wenig verdient man sich mit dem Link zu Ebay/Shirts eine "goldene Nase". Fakt ist´s, das da ca 40€/Monat reinkamen, welche für das Betreiben der Seite verwendet wurden (letzten Monat gab´s alleine für den zuviel benötigten Traffic eine 40€ Rechnung!)
    Fakt ist auch das das Management die Seite 4 Jahre toleriert hat und erst seitdem "gallig" wurde, als Sebastian das Angebot ablehnte deren Bezahl-Fan-Area aufzumotzen ...

    MfG EGO2k

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CP Erfolgspartner AG, Köln
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52