1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Kultur
  5. The…

Asche zu Asche - Rammstein macht Fansite platt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Macht nix: Musik kann man das gebrülle eh nicht nennen!

    Autor: Alex 21.08.04 - 01:46

    unnamed schrieb:
    > Zugegeben es ist dadurch in gewisser Hinsicht
    > einfacher geworden Kopien von Musik oder
    > Musikteilen zu machen, aber früher wurden die
    > LP's auch auf MC's überspielt um sie im Auto
    > hören zu können und keiner hat sich drüber
    > aufgeregt. Heute darf ich das nicht mehr machen,
    > weil auf dem großteil der CD's ein Kopierschutz
    > vorhanden ist und ich damit ja diesen Umgehen
    > würde.
    Andererseits darfst du nur "wirksame" Kopierschutzmechanismen nicht umgehen, und kannst dich vor Gericht evtl. noch darauf rausreden, dass sie nicht wirksam sind, wenn du's trotzdem kopiert kriegst ;-)

    > Dann kommt noch dazu, dass sich Firmen
    > mittlerweile ja sogar schon Farben sichern, weil
    > mit dieser besonderen Farbe immer ihre Firma in
    > Bezug gebracht wird. Wie viele verschiedene
    > Farben kann das Menschliche Auge warnehmen?
    > Diese Menge an Farben teilen wir am Besten auf
    > alle Personen auf diesem Planeten auf, denn es
    > hat ja wohl jeder ein Anrecht auf seine eigene
    > Markenfarbe.
    Geht nicht, das menschliche Auge kann weniger Farbtöne wirklich unterscheiden als es Menschen, ja sogar weniger als es Konzerne gibt. Rund 240 sollen es AFAIK sein. (damit ist jetzt gemeint, wenn der Farbton alleine da steht, zu sagen welcher Farbton es ist)...
    Die Telekom will sich das T schützen lassen, wir haben exakt 26 Buchstaben - auch das reicht nicht für alle Personen aus.
    Irgendwas stimmt bei uns nicht, das stimmt schon...

  2. Re: Macht nix: Musik kann man das gebrülle eh nicht nennen!

    Autor: Demion 28.08.04 - 12:13

    Jap
    www.diablo2.de wurde von blizzard platt gemacht. heisst jetzt halt indiablo.de ... im endeffekt halt domain geschnappt...die seite besteht in der gleichen art und weise weiter.. aber vom prinzip ist es das ähnlich :o
    genauso wie einige warcraft fansites ...
    nicht nur unter .de domains sondern in vielen ländern :\
    soviel dazu...

    mfg Demion

    P.S.
    @ alle die meinen rum-unken zu müssen :
    fresse halten.. will gar nicht erst wissen was für nen "schund" ihr hört!

    P.P.S.
    Boykotiert die MI komplett und nicht nur Rammstein... als ob die band was dafür könnte was das management fabriziert...
    ihr seid doch nur mitläufer , pseudo-fans oder sonst was..
    naja egal jeder wie er will
    schönes wochenende :o

  3. Re: Rammstein = Volksmusik?

    Autor: ich eben 03.09.04 - 20:18

    ich kann überhaupt nicht verstehen, wie mensch so eine öde gitarrenband gut finden kann? echt. alles scheint ohne sinn, die texte sind ja mal, naja, dürftig (amerika,...) und inhalte vermitteln tun sie meines erachtens nicht. wer soll denn scon dieses amerika verstehen? soll das ironisch sein, der übliche plumpe anitamerikanismus, oder die staaten verherrlichen?

  4. Re: Asche zu Asche - Rammstein macht Fansite platt

    Autor: Ulrike 04.09.04 - 20:58

    I want a american boyfriend, between 18 - 23

  5. Re: was sich manche Leute rausnehmen...

    Autor: Eustreptopondilus 07.09.04 - 20:43

    Auf Grund Deines doch so geistreichen Beitrags, mit Beleidigungen usw. an die Newsgroup-User selbst, stelle ich mir doch wirklich die Frage, wer hier der Kleingeist ist.... ;o)

    -----------------------------------------------


    edgecrusher schrieb:
    >
    > Wollt Ihr die Band kaputt machen? Oder was wollt
    > Ihr erreichen, Ihr nichtsnutzigen Witzfiguren?
    > Denkt Ihr, dass Ihr mit eurem erbärmlichen
    > Gewinsel und "Aktionen" gegen R+ irgendetwas
    > erreichen könnt?
    > Ihr seid doch alle nur große Stücke Scheiße, bei
    > Euch wabert es durch die Gehirnwindungen.
    > Eure Aktionen sind doch Kinderkacke, Ihr regt
    > Euch über Kleinigkeiten auf und macht somit doch
    > alles noch schlimmer...
    > Scheißt doch auf die website, Ihr seid es doch
    > garnicht Wert Rammsteinfans zu sein...
    > Spielt hier die großen Macker, und was rauskommt
    > ist doch nur Gelaber und großkotziges Gehabe...
    > Mönsch, simmer hier bei de Babykrabbelgruppe
    > oder was?
    > Verpisst Euch...
    >
    > (Achso: ich hab schon jetzt Angst vor
    > Antworten....muha....)

  6. Re: Rammstein - Aufwiedersehen im Baumarkt ;)

    Autor: Der Stein 01.10.04 - 22:15

    UND DU kommst in den Fischmarkt!

  7. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: lucian M.D. 11.10.04 - 13:18

    Alles scheisse.der name hat charackter der band, ich finde es völlig in ordnung diesen zu benutzen

  8. Re: Rammstein = Volksmusik?

    Autor: Noch Fan 07.11.04 - 18:26

    Hey Wenn du bei America richtig Hinhören würdest dann wirst du Fest stellen das mir alle tanzen dürfen solange die Music aus dem weißen Haus kommt……..


    und eigendlih haben sie Recht

  9. Re: Rammstein = Volksmusik?

    Autor: Noch Fan 07.11.04 - 18:29

    Hey Wenn du bei America richtig Hinhören würdest dann wirst du Fest stellen das mir alle tanzen dürfen solange die Music aus dem weißen Haus kommt……..


    und wenn mir erlich sind haben sie recht

  10. Re: Rammstein = Volksmusik?

    Autor: Lokalhorst 08.11.04 - 03:19

    Noch Fan schrieb:
    >
    > Hey Wenn du bei America richtig Hinhören würdest
    > dann wirst du Fest stellen das mir alle tanzen
    > dürfen solange die Music aus dem weißen Haus
    > kommt……..

    Wenn Du ein richtiger Fan wärest, würdest Du wissen, dass das Lied "Amerika" und nicht "America" heißt.

  11. Re: Asche zu Asche - Rammstein macht Fansite platt

    Autor: Ingrid 12.11.04 - 23:34

    Hallo!

    sorry i don't speak german, however i love RAMSTEIN'S music.
    it's so different from other bands that i know of, but nothing like you guys. i also like the fact that you guys don't stay w/ one rhythm on a cd, you make it interesting. talking about some other stuff is that every thrusday night i go to NATIONS That's located in Washington DC USA, the club will play your songs and everybody out of the blue will go dance on the floor. me and my friends are huge fans. wir lieben ramstein so very much.....however i wish you guys can come to America i would deffenitely go. me and everybody here in America will go too, and i really don't care about the price..
    please come to America.... BITTE... BITTE SCHON? COME TO AMERICA
    COME TO WASHINGTON DC.... NATIONS.....WIR LIEBEN SIE....
    est tut mir leid... mein deutsche ist nicht so gut.
    liebe,
    Ingrid.

  12. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: Krampus 07.12.04 - 16:16

    Das ist nichts geklärt!

    1. "Ramstein", genauer Ramstein-Miesenbach, ist eine Stadt im Landkreis Kaiserslautern, in Rheinland-Pfalz, Deutschland.
    Man schreibt sie NUR MIT EINEM 'M'.
    (Wenn die Amis mal wieder zu blöd sind, sich ausreichend geographisch zu informieren (es gab schon mal ein Fall, als z.B. CNN Tschechien als "Switzerland" bezeichnete...) kann ich auch nichts dafür!!)

    2. Die Band nennt sich "Rammstein" mit 2 'M'. Der Name wurde von Paul Landers, Christoph Schneider ("Doom") und Christian Lorenz ("Flake") ausgesucht. Die Band wollte provozieren und wählten daher den Namen Rammstein (aber eben mit zwei 'M'). Der Song "Rammstein" handelt ebenfalls von diesem Unglück.

    ABER: Die Band wollte lediglich provozieren (was auch in gewisser Weise ihr Stil und Markenzeichen ist) und KEINESFALLS die Opfer des am 28. August 1988 stattgefundenen tragischen Flugzeugabsturzes der Flugschau der Kunstflugstaffel Frecce Tricolori verhöhnen.

    Ebenfalls ist auch richtig, dass Rammsteine Panzersperren sind, wonach sich die Band nach eigener Aussage benannt hat.
    "Dass das ganze mit der Assoziation Ramstein (bzw. der Katastrophe dort) ein provokatives Element enthält, passt natürlich ins sonstige Bild und war wohl sicherlich auch intendiert."
    Das ist richtig. Aber man darf nicht behaupten, dass Rammstein die Opfer verhöhnen, was gänzlich FALSCH ist!!

  13. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: Ekelpack 07.12.04 - 16:29


    > ABER: Die Band wollte lediglich provozieren (was
    > auch in gewisser Weise ihr Stil und
    > Markenzeichen ist) und KEINESFALLS die Opfer des
    > am 28. August 1988 stattgefundenen tragischen
    > Flugzeugabsturzes der Flugschau der
    > Kunstflugstaffel Frecce Tricolori verhöhnen.
    > Ebenfalls ist auch richtig, dass Rammsteine
    > Panzersperren sind, wonach sich die Band nach
    > eigener Aussage benannt hat.
    > "Dass das ganze mit der Assoziation Ramstein
    > (bzw. der Katastrophe dort) ein provokatives
    > Element enthält, passt natürlich ins sonstige
    > Bild und war wohl sicherlich auch intendiert."
    > Das ist richtig. Aber man darf nicht behaupten,
    > dass Rammstein die Opfer verhöhnen, was gänzlich
    > FALSCH ist!!

    Ach... und Riefenstahl-Filmchen zur Untermalung des Uebermenschauftretens ist auch nur Provokation?
    Naja... glaub was du willst...

  14. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: Re 07.12.04 - 16:42

    Genau! Leni Riefenstahl hat im Hintergrund die Fäden in der Hand gehabt. SIE ist die eigentliche Täterin! ... Das glaubst Du doch nicht wirklich , oder?

  15. Re: Rammstein basiert auf Stadt/Airbase Ramstein

    Autor: Krampus 07.12.04 - 17:08

    *LOL*

    Was kümmert mich, was die Riefenstahl gemacht hat. Zudem sagte Leni Riefenstahl selbst über ihre Filme, sie seien ‚reine Kunst‘.

    Rammstein selbst haben mehrfach erklärt, dass sie sich selbst als unpolitische Band sehen. [...] Dies bewog die Band dazu, auf ihrem 2001 erscheinenden Album Mutter einen Song aufzunehmen, der ihre politische Überzeugung klarstellen sollte. [...]
    Die DDR-Punkszene, der Rammstein entspringen, sowie Aussagen der einzelnen Bandmitglieder lassen eigentlich kaum Zweifel daran zu, dass sich die Band als eher unpolitisch, ansonsten links gerichtet versteht.

    Quelle: Wikipedia

  16. Re: Wie affig ist das denn?

    Autor: Krampus 07.12.04 - 17:13

    Mmh, Sepulta, kann man das essen?? *lol*

  17. Re: Wie affig ist das denn?

    Autor: Krampus 07.12.04 - 17:15

    Achso, Sepultura...

    mmh, wird wohl die Beilage oder Nachspeise sein..... ;-)

  18. Geld vom kleinen Mann, Hartz IV in Rammsteingestallt

    Autor: PTC 26.01.05 - 12:36

    Wer seinen Kleiderschrank plündert und zB. bei eBay als Privatperson ein T-Shirt verkauft mit einem Rammstein-Logo drauf, darf sich auf Post von der Rammstein GbR "freuen". Man muß dann den Rammsteinern nachweisen daß es sich um einen orig. Artikel handelt, und man soll angeben wo man den Artikel mal gekauft hat und für wie viel Euros. "Outet" man sich nicht sofort, oder kann (will) diese geforderten Angaben nicht machen, erwarten einen HOHE GELDSTRAFEN !!!!! So einem Freund von mir erst kürzlich geschehen, der verkaufte ein gebrauchtes Rammstein-T Shirt bei eBay. Er ist jetzt verzweifelt und hat Angst, ich kann nicht sagen ob das alles rechtens ist von Seiten der Rammstein GbR. Und noch etwas, wie kamen die Rammstein-Manager an die Adresse von meinem Freund, ist die nicht bei eBay geschützt? Jedem von uns ist klar, daß man Markenklamotten wie zB. addidas, reebock, pitBull usw. nur verkaufen sollte, wenn man sich sicher ist, daß diese keine Plagiate sind. Aber bei gebrauchten Band-Shirts???? eBay ist voll davon, müssen denn alle die solche Sachen verkaufen eine Genehmigung von der jeweiligen Band haben? oder müssen Provisionen an die Bands abgeführt werden wenn man Sachen mit deren Band-Logo verkauft? Ist das nur bei Rammstein so? Wie verhält man sich, wenn man so ein Schreiben bekommt? Hat es Rammstein nötig dem kleinen Mann in die Tasche zu greifen? WER VON EUCH DA DRAUßEN HAT AHNUNG UND KANN ZU DIESEM THEMA ETWAS SAGEN????

  19. Re: was sich manche Leute rausnehmen...

    Autor: Hero 01.03.05 - 23:53

    Hero schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Hallo Edgecrusher da muss ich dir recht geben alle diese Luschen die jetzt wegen so einer blöden Website sich verarscht fühlen sind arm dran. Ich bin auch Fan dieser Band und finde diese Musik einfach nur cool. Kommerz sind rammstein auch nicht und wer das behauptet hat keine ahnung von Musik.

    Wer Sepultura,Apocaliptica,Ärzte,Toten Hosen hört da habe ich nichts dagegen zum Teil höre ich das auch gern. Aber wer wegen so einer blöden Fansite so viel Wind um die Band macht ist arm dran.

    Lasst die Rammstein Fans diese Musik hören und kümmert euch um eure eigene Musik wie die Hip Hop Musik und RnB Scheiße wo nur noch auf Gansterrap gemacht wird. Die die diesen Mist hören haben entweder nicht viel im Hirn,kommen mit ihrem armseligen Leben nicht klar oder haben ein überschätztes Selbstwertgefühl Siehe Musik wie Kool Savas,Sido und Konsorten. Diese Leute animieren Jungendliche zu Gewalt,Sex Drogen und macht sie zu Verbrechern

  20. Hab ich!

    Autor: Thomas P. 26.07.09 - 01:37

    Dominique schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Hm, ich finde solche Bemerkungen, wie "... jetzt
    > bin ich kein Fan mehr..." einfach nur dämlich- was
    > wart ihr dann vorher??? Dann lasst es doch
    > bleiben, ich glaub nicht, dass ihr richtige Fans
    > wart...

    Ja klar.. die haben sich jetzt endgültig von dem Zustand verabschiedet der mich zum Fan gemacht hat. Das ich mich jetzt vom Zustand des Fans verabschiede ist die logischen Schlussfolgerung.

    Deine Sichtweise ist mit naiv wohlwollend umschrieben.

    Für mich ist Rammstein endgültig Geschichte. Und das gilt nicht nur für mich, praktisch jeder in meiner Umgebung denkt genau so.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15