Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frühe Fassung von Stalker als Download…

und was soll das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was soll das?

    Autor: Tyler Durden 03.03.09 - 12:56

    Ich fand ja die veröffentlichten Spiele schon nicht ausgereift genug, um sie zu spielen.
    Welcher Masochist will sich denn dan eine Version antun, die es nicht zur Veröffentlichun geschafft hat?

    TD

  2. Re: und was soll das?

    Autor: QDOS 03.03.09 - 13:00

    die veröffentlichten gingen alle nach dem 1. oder 2. patch sehr stabil und es ist ja nicht so, dass es keine interessenten an beta-versionen gibt.

  3. Re: und was soll das?

    Autor: Tyler Durden 03.03.09 - 13:12

    QDOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die veröffentlichten gingen alle nach dem 1. oder
    > 2. patch sehr stabil

    Ja, aber wir reden hier ja über eine Version, die nicht einmal mi der veröffentlichten mithalten kann, geschweige denn mit den gepatchten
    Und die Patches fürs Originalspiel werden wohl kaum beim Beta passen.

    > und es ist ja nicht so, dass
    > es keine interessenten an beta-versionen gibt.

    Die Aussage ist zu pauschal

    *bevor* das richtige Spiel veröffentlicht wird, als erster Ausblick auf die Dinge, die da kommen mögen und um bei der Fehlersuche zu helfen, mag es Interesse an betas geben
    Aber ein Beta eines bereits vor längerem veröffentlichten Spiels?

    Ist mir nach wie vor nicht klar, was man damit anfangen soll

    TD

  4. Re: und was soll das?

    Autor: QDOS 03.03.09 - 13:20

    naja, ich seh das so:
    diese beta ist von 2004, also wenn ich mich grade richtig erinnere aus der phase von: Oblivion Lost, und wäre somit ein grundlegend anderes Spiel, wenn man mal von teilen der Engine absieht.

  5. Re: und was soll das?

    Autor: Poster 03.03.09 - 13:29

    > Ist mir nach wie vor nicht klar, was man damit anfangen soll

    ersetze "man" durch "ich", und schon sind alle Probleme gelöst.

  6. Re: und was soll das?

    Autor: Hotohori 03.03.09 - 13:59

    Die Antwort ist äußerst simpel: um zu sehen was sich seit daher bis zum fertigen Spiel noch so alles geändert hat und ob sich für einen selbst alles zum besseren oder so manches zum schlechteren geändert hat. Und um sich so ein Bild zu machen, ob es richtig war das Spiel ständig zu verschieben.

    Wen das alles nicht interessiert, für den ist das eben nicht interessant, aber dann bitte auch nur von sich reden.

  7. Re: und was soll das?

    Autor: Tyler Durden 03.03.09 - 14:32

    Poster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ist mir nach wie vor nicht klar, was man
    > damit anfangen soll
    >
    > ersetze "man" durch "ich", und schon sind alle
    > Probleme gelöst.

    So?
    Welche Probleme denn?
    Wer hat hier über was für Probleme geschrieben?
    Und wie sieht die Lösung aus?

    Und wo Du schon gerade so fleissig dabei bist, meine Fragen zu beantworten:
    Und was soll man jetzt damit konkret anfangen?
    Darauf hab ich nämlich irgendwie immer noch keine Antwort bekommen

    TD

  8. Re: und was soll das?

    Autor: Poster 03.03.09 - 14:44

    Tyler Durden schrieb:
    > So?
    > Welche Probleme denn?

    Nicht zu wissen, was man damit anfangen soll?

    > Wer hat hier über was für Probleme geschrieben?
    > Und wie sieht die Lösung aus?
    >
    > Und wo Du schon gerade so fleissig dabei bist,
    > meine Fragen zu beantworten:
    > Und was soll man jetzt damit konkret anfangen?
    > Darauf hab ich nämlich irgendwie immer noch keine
    > Antwort bekommen
    >
    > TD
    >

    Was ich gemeint habe: weil Du nichts damit anfangen kannst, heißt das noch lange nicht, daß sonst niemand etwas damit anfangen kann.

    Es interessiert vielleicht die eine oder andere Person, wie sich das Spiel seit diesem Zeitpunkt entwickelt hat, ob die Änderungen zur Endversion sinnvoll waren, ob die Verschiebung(en) gerechtfertigt waren und was weiß ich was.

    Da das ganze in einem Forum veröffentlicht wurde, kann man den Grund vielleicht auch dort nachlesen.

    Vielleicht erschließt sich der Sinn auch erst wenn "man" es ausprobiert...

    erw

  9. Re: und was soll das?

    Autor: pheeeww 04.03.09 - 12:42

    Für Moder die an einem Oblivion Lost Mod arbeiten könnte ein Einblick in eine frühe Version interessant sein.
    Wenn du es nicht brauchst, dann laß halt die Finger davon.

  10. Re: und was soll das?

    Autor: meisterstalker 04.03.09 - 16:24

    ich ziehs mir grad runter,
    bin brennend gespannt drauf, da ich SoC beinahe blind spielen kann und wissen möchte, was denn nun an der ursprünglichen version anders ist.

    gibt es irgendwo eine empfehlung, mit welchen einstellungen die beta am stabielsten läuft?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Linz, Wien, Salzburg (Österreich, Home-Office möglich)
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. BWI GmbH, Weiden in der Oberpfalz
  4. Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25