1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Txtr: E-Book-Reader mit…

Inovation

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inovation

    Autor: Naturwissenschaftler 03.03.09 - 14:45

    Super Gerät wenn es preislich unter 150 € liegt werde in es mir auf jeden Fall zulegen. Ich nutze als Student im Moment einen Tablet PC der mir eine Menge Arbeit abnimmt. Folglich habe ich fast alles digital und immer dabei. Nur ist es manchmal ziemlich umständlich einen 2kg Klotz in der Straßenbahn mit sich rumzuschleppen. Genau hier würde das TXTR super praktisch sein um auf dem Weg zur Vorlesung oder bei einer langen Bahnfahrt einfach mal schnell nen Text zu lesen. Man könnte die Wikipedia dabeihaben. Super praktisch!
    Und das es dazu noch offen ist passt mir besonders gut. Ich kann mir 1000 Anwendungen vorstellen die das Studentenleben vereinfache.
    Ganz klar. Ich werd mir dieses Gerat zulegen. Nen Farbdisplay ist LuXus . Toll aber treibt nur den Preis in die Höhe.
    Weiter so. Offene Standards sind die Zukunft!

  2. Re: Inovation

    Autor: böser weiner 03.03.09 - 14:52

    gibts in farbe - von medion um 99euro mit stift

  3. Re: Inovation

    Autor: JarJar 03.03.09 - 16:53

    Wie was wo ? Was gibt es von Medion um 99€ mist Stift und in Farbe ?

  4. Re: Inovation

    Autor: redwolf 03.03.09 - 19:22

    Allen guten Hinweisen zum trotz:

    Medion vertickt nur Billighardware die nicht länger läuft als die Garantiezeit.

  5. Re: Inovation

    Autor: develin 04.03.09 - 00:27

    Wenn dir so ein kleines Display ausreicht, warum dann nicht direkt einen PDA? In Farbe und wohl guenstiger - ich wuerde eher mal das doppelte an kosten annehmen, die Konkurrenz liegt ja auch um 300 Euro.

  6. Re: Inovation

    Autor: Naturwissenschaftler 04.03.09 - 02:50

    wenn er pdda so schlank leicht und vor allem angenehm zu lesen wär (ink paper) und preislich .. naja ne menge wenns aber dann:)

  7. Re: Inovation

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.09 - 08:42

    Die heutigen Studenten brauchen auch wirklich jeden Hardwaremist. Gadget hier Gadget dort und helfen tut es trotzdem nicht.

  8. Re: Inovation

    Autor: MusicLover XL 04.03.09 - 12:52

    Das besondere bei E-Ink (der Darstellungstechnik) ist ja, dass nur das umblättern Strom kostet und die Dinger daher auch bei Viel-Lesern super Laufzeiten von etlichen Tagen oder gar Wochen versprechen. Dagegen saugt ein PDA immer Saft und ist nach wenigen Stunden Dauerlauf leer.
    Ganz zu schweigen davon, dass E-Ink viel höhere Kontraste gerade bei Tageslicht und in der Sonne liefert, wo selbst gute PDA Darstellungen abka**en.

    Fazit: Keine Vergleich, einen PDA als E-Book-Reader zu verwenden.

  9. Re: Inovation

    Autor: tuxor 07.03.09 - 11:40

    Leider haben die den txtr reader mal wieder mit einer fetten WLAN-Unterstützung und noch so einigen anderen kabellosen Technologien ausgestattet. Das kostet ordentlich Geld. Und dazu kommt sogar noch, dass der txtr reader, der übrigens sicher nicht unter 200 euro kosten wird, wie ein Handy nur entweder mit einem Vertrag oder einem Prepaid-Tarif ausgeliefert werden wird. Das Ding hat nämlich standardmäßig mobilen Internetzugang - völlig überflüssig meiner Meinung nach.
    Problematisch dabei ist vor allem, dass einfach niemand mal ein Gerät herstellt, was sich ganz spartanisch auf das Anzeigen von Texten beschränkt. Wieso muss da immer noch dieser Internet-Schnickschnack dabei sein?

  10. Re: Inovation

    Autor: tuxor 07.03.09 - 13:39

    Übrigens wird das Wort so geschrieben: Innovation

  11. Re: Inovation

    Autor: Herr Typ 08.03.09 - 11:00

    Weil sie Ihre Internetplatform txtr.com damit vermarkten werden/wollen.

  12. Re: Inovation

    Autor: Horsten 16.06.09 - 17:36

    ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum München
  4. 360 Grad IT GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme