Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game-TV will Giga kaufen

Das ist das Ende von Game-TV

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist das Ende von Game-TV

    Autor: Ohje.. 03.03.09 - 14:23

    Wird Zeit das Giga nicht nur eingenagelt, sondern auch in Beton versenkt und in die Nordsee geworfen wird. Was die Leute dort aus dem früherem NBC Giga gemacht haben, ist ja nur noch pervers..

  2. Re: Das ist das Ende von Game-TV

    Autor: feierabend 03.03.09 - 14:41

    Naja, nich dass es je richtig gut war...

  3. Re: Das ist das Ende von Game-TV

    Autor: Ansichtsache 03.03.09 - 15:18

    Naja dass ist alles Ansichtsache. Es gab auch beim jetztigen Giga gute Sachen auch wenn ich das gute alte Giga dennoch vermisse!
    Back to the roots!

  4. Re: Das ist das Ende von Game-TV

    Autor: hmmmmmm 03.03.09 - 22:39

    IMO war der Kram zwischen NBC und jetzt das schlechte. der Zustand "Jetzt" ist anders als früher aber die Infos kommen rüber.

  5. Re: Das ist das Ende von Game-TV

    Autor: ichich 04.03.09 - 10:20

    Welche Infos kommen denn bei GIGA rüber? Die Werbe Infos von den 312 Werbeblöcken in der Stunde? Oder das OffTopic Geblubber von den "Moderatoren"? Oder die Kamera die ständig aus dem eigentlich Inhalt raus geht (dem Spiel zB) um die Moderatoren zu sehen? Oder die Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung der ....

  6. Re: Das ist das Ende von Game-TV

    Autor: Pater 04.03.09 - 10:31

    Nun, damals auf NBC war die Welt noch in Ordnung. Seitdem konnte ich es leider nicht mehr sehen, aber was ich so gehört habe, lässt in mir keine Hoffnung keimen. Daher sage ich: Entweder die alte Crew und ab zurück ins Free-TV oder endgültig weg damit. Im Free-TV könnte man wenigstens dieses blöde Game One von MTV ersetzen. Zwar is der Cast mit Simon und Budi vom alten GIGA-Games mit dabei, aber der ganze Aufbau der Sendung mit diesen nervigen selbstgemachten Videos anstelle von vernünftigen Tests und Ingame-Szenen ist einfach nur grausam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  3. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. 239,53€
  3. für 169€ statt 199 Euro


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00