Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surround-Sound im Kopfhörer

was ist daran neu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was ist daran neu?

    Autor: mhhh 04.03.09 - 08:53

    was ist daran neu? das kann mein headset schon lange...

  2. frag ich mich auch

    Autor: eben 04.03.09 - 09:01

    SRS bei z.B. iRiver und BBE bei Cowon können das schon länger

  3. Re: frag ich mich auch

    Autor: gara 04.03.09 - 09:14

    vermutlich wird der untschied zwischen einer hardwareloesung gemacht, die surround-sound im kopfhoerer ausgibt und
    der aktuellen loesung des frauenhofers, die surroundsound im datenformat verpackt und mit vermutlich normalen kopfhoerern funktioniert.

    nicht mein fachgebiet, daher nur spekulationen.

  4. Re: was ist daran neu?

    Autor: chan 04.03.09 - 09:23

    Ich denke mal
    1. Hardwarebasiert
    2. Lösung über einen virtuellen Tonkopf
    3. Keine Spezialkopfhörer nötig

    Vielleicht hat noch jemand eine Idee?

  5. Re: was ist daran neu?

    Autor: wie auch immer 04.03.09 - 09:30

    Das Frauenhoferinstitut liefert ein Dateiformat das nicht größer ist als herkömmliche MP3-Files aber dennoch Sorroundfähig ist. Soweit ich weiß ist eine geöhnliche MP3 Datei zwar über Sorround abspielbar, hört sich aber gelegentlich blöd an oder Töne gehen verloren, da das Standard MP3 nur in Stereo abgespielt werden kann...

    korrigiert mich wenn ich mich irre...

  6. Re: was ist daran neu?

    Autor: neu 04.03.09 - 09:56

    das format ist neu.

    lies diesen teil des artikels nochmal:

    MPEG-Surround ist ein Audioformat mit 5.1-Kanal-Raumklang. Kodiert wird auf der Basis von Stereodaten. Herkömmliche in Stereo aufgenommene Musik wird mit Hilfe der ebenfalls vom Fraunhofer IIS entwickelten Software SX Pro Surround-tauglich gemacht. Die Software analysiert die Musik und verteilt sie auf die Lautsprecher: Die direkten Klanganteile wie etwa der Sänger werden auf den zentralen Lautsprecher gelegt, die diffusen hingegen auf die hinteren. Geräte, die nicht MPEG-Surround-fähig sind, spielen die Musikstücke normal in Stereo ab. Vorteil des Formates ist, dass eine Datei kaum größer ist als eine MP3-Datei.

  7. Re: was ist daran neu?

    Autor: Pingponguin 04.03.09 - 10:22

    wie auch immer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Frauenhoferinstitut...

    > korrigiert mich wenn ich mich irre...

    Das mache ich hiermit:
    Der Typ hieß Fraunhofer.

  8. Re: was ist daran neu?

    Autor: mhhh 04.03.09 - 10:38

    das macht der soundtreiber meiner soundkarte auch er nimmt den stereosound von mp3s un rechnet ihn in virtual sourround um, ist also auch nichts anderes...

  9. Re: was ist daran neu?

    Autor: neu 04.03.09 - 10:48

    ja. prinzipiell ist es nichts neues, außer dass es nun bereits in der datei vordefiniert ist.

  10. Re: was ist daran neu?

    Autor: wie auch immer 04.03.09 - 11:46

    Jo aber ich dachte dieser Artikel bezieht sich auf eine Erfindung des "Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS)"
    ;-)

  11. Re: was ist daran neu?

    Autor: N!Ce 04.03.09 - 14:42

    'Frauen' gibts dort trotzdem keine im Namen. :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SULO Digital GmbH, Herford
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Scheer GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44