1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kripo nimmt deutsches…
  6. Thema

mit IP-Adressen von Usern in die Hände.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: offenes Auto

    Autor: cByte 04.03.09 - 17:28

    Blödzinn -> Lötsinn

    You made my day :-D

  2. Re: mit IP-Adressen von Usern in die Hände.

    Autor: LordPinhead 04.03.09 - 17:28

    Kuck nur mal was mit Alfs Planeten Melmac passiert ist :D

  3. Re: mit IP-Adressen von Usern in die Hände.

    Autor: Youssarian 04.03.09 - 17:38

    Elmingcer schrieb:

    > user haben keine ip adressen.
    > Es geht hier wohl mal wieder um ip adressen von
    > privaten netzwerken.

    Korinth^WErbsenzähler!

    > Daraus allein lässt sich nicht auf die
    > dahinterliegenden pc´s schließen.

    Die beschlagnahmt man dann halt und wenn man
    fündig wird, beschlagnahmt man auch den User
    und dessen Habe. :-)

  4. Re: offenes Auto

    Autor: Nasenwehr 04.03.09 - 18:06

    Du kannst sicher Fälle nennen. Danke.

  5. Re: offenes Auto

    Autor: Youssarian 04.03.09 - 18:21

    Nasenwehr schrieb:

    > Du kannst sicher Fälle nennen. Danke.

    §21 StVG, Absatz 2.

  6. Re: offenes Auto

    Autor: Frickler++ 04.03.09 - 18:28

    Nur ein Beispiel:

    Ein geparktes, nicht verschlossenes KFZ, in dem wertvolle Gegenstände liegen darf abgeschleppt werden - die Kosten hat der Fahrer zu tragen. VG Münster (AZ: M 17 K 97.8084-7/00).

    Details findest du in der Urteilsbegründung.

    Als zusätzlicher Hinweis sollte genügen, dass das Abschleppen lassen von KFZ nur dann angeordnet werden darf, wenn der Fahrer das KFZ ordungswidrig abgestellt hat.

    Aber auch im "normalen" Fall eines unverschlossenen KFZ dürfen bis zu 15 Euro Geldbuße erhoben werden.


    Hierzu ein zufälliger Fall aus den Tiefen des Internets
    http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/topic_p112319_15_Euro_Strafe_weil_Auto_nicht_abgeschlossen___.html


    Ebenfalls zur Thematik passend, ein Skript eines Kommilitonen der Uni Frankfurt
    http://www.student.euv-frankfurt-o.de/~euv-5945/AG%20II%20SKRIPT/Anstiftung%20I.doc

    Zitat:
    Beispiel für eine Tatanreizende Situation:
    1) A lässt in FFO in der Nähe der Grenze das Auto seines Bekannten B unverschlossen stehen und hofft, dass es von irgendjemanden gestohlen und nach Polen verschafft wird, um dem B eins auszuwischen. Das unverschlossene Abstellen des KfZ schafft einen Anreiz für potentielle Diebe, das KfZ zu stehlen.


    Wie ich also schon schrieb:
    Im Einzelfall als Straftat auslegbar.

  7. Re: offenes Auto

    Autor: Frickler++ 04.03.09 - 18:32

    Was hat Fahren ohne gültigen Führerschein damit zu tun?

  8. Re: offenes Auto

    Autor: Youssarian 04.03.09 - 18:50

    Frickler++ schrieb:

    > Was hat Fahren ohne gültigen Führerschein damit zu
    > tun?

    Absatz 2!

  9. Re: offenes Auto

    Autor: Frickler++ 04.03.09 - 19:13

    § 21 Fahren ohne Fahrerlaubnis

    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

    1.

    ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder
    2.

    als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

    (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen wird bestraft, wer

    1.

    eine Tat nach Absatz 1 fahrlässig begeht,
    2.

    vorsätzlich oder fahrlässig ein Kraftfahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist, oder
    3.

    vorsätzlich oder fahrlässig als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist.

    (3) In den Fällen des Absatzes 1 kann das Kraftfahrzeug, auf das sich die Tat bezieht, eingezogen werden, wenn der Täter

    1.

    das Fahrzeug geführt hat, obwohl ihm die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder obwohl eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs gegen ihn angeordnet war,
    2.

    als Halter des Fahrzeugs angeordnet oder zugelassen hat, dass jemand das Fahrzeug führte, dem die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder gegen den eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs angeordnet war, oder
    3.

    in den letzten drei Jahren vor der Tat schon einmal wegen einer Tat nach Absatz 1 verurteilt worden ist.

  10. WTF?

    Autor: Bär-bell 04.03.09 - 23:57

    > Zitat:
    > Beispiel für eine Tatanreizende Situation:
    > 1) A lässt in FFO in der Nähe der Grenze das Auto
    > seines Bekannten B unverschlossen stehen und
    > hofft, dass es von irgendjemanden gestohlen und
    > nach Polen verschafft wird, um dem B eins
    > auszuwischen. Das unverschlossene Abstellen des
    > KfZ schafft einen Anreiz für potentielle Diebe,
    > das KfZ zu stehlen.

    Nach der Logik ist eine Frau (ggf mit Minirock) bei einer Vergewaltigung Mittäter. Schließlich hat sie den Täter zur Tat angereizt.

  11. Re: WTF?

    Autor: Frickler++ 05.03.09 - 07:41

    Du verkennst die hintergründigen Nebeninformationen.
    Im genannten Fall wurde das KFZ absichtlich und zum Zwecke einer mit großer Wahrscheinlichkeit eintretenen Entwendung offen abgestellt.
    Um es kurz zu machen, der Fahrer handelt, zumindest bei obiger Annahme unter Vorsatz. (Diese Punkte sind zwingend nötig, damit aus der Ordnungswidrigkeit eine Straftat wird.)

    Um die Analogie zu der von dir ins Spiel gebrachten Vergewaltigung herzustellen, müsste man der Frau nachweisen können, dass Sie einen sexuellen Kontakt mit dem Vorsatz provoziert hat, ihn anschließend als Vergewaltigung anzuzeigen.
    In dem Fall wäre es dann aber seitens des Beschuldigten keine Vergewaltigung und die betroffene Dame hätte sich u.a. der "Vortäuschung einer Straftat" sowie mehrerer anderer Vergehen schuldig gemacht, wofür ihr, je nach Schwere der Schuld, durchaus auch einige Jahre der vorläufige Aufenthaltsort von Amts wegen vorgeschrieben werden kann.

    Grundsätzlich hinkt dein Vergleich ohnehin, da eine Vergewaltigung die körperliche Anwesenheit aller beteiligten erfordert. Der (provozierte) Diebstahl eines KFZ jedoch nur die des eigentlichen Täters. Der als mgl. Mittäter in Frage kommende Halter des KFZ ist häufig bei der eigentlichen Tat nicht mehr zugegen.

  12. Re: welche Daten?

    Autor: dunston 05.03.09 - 08:03

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >(wie bei
    > den 'Abzockerseiten-Opfern', wo deutlich auf der
    > Seite steht, dass das Angebot kostenpflichtig
    > ist...)
    ansonsten, beim pinkeln oder atmen funktioniert dein gehirn aber noch, hoffe ich?

  13. Re: offenes Auto

    Autor: Youssarian 05.03.09 - 10:27

    Frickler++ schrieb:

    > § 21 Fahren ohne Fahrerlaubnis

    > (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder
    > mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    [...]
    > als Halter eines Kraftfahrzeugs [...]
    > zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der
    > die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat
    [...]

    Bingo! :-)

  14. Re: offenes Auto

    Autor: Frickler++ 05.03.09 - 15:28

    Jetzt weiss ich worauf du hinaus willst.

    Passt aber nicht zum Kontext, da du dem Täter (der angenommenerweise keinen FS hat) ausdücklich das Führen deines KFZ erlauben musst, damit §21 Abs. 2 zur Geltung kommt.

    In jedem anderen Falle macht sich nur der Täter selbst nach §21 Abs.1 strafbar.

    So bspw. der Fall, wenn du an der Tankstelle dein KFZ verlässt um die Tankrechnung zu bezahlen und ein Freund (ohne FS) eigenmächtig (also ohne deine ausdrückliche Erlaubnis) dein KFZ von der Zapfsäule wegfährt und sich dabei erwischen lässt oder gar einen Unfall verursacht.

  15. Re: offenes Auto

    Autor: Youssarian 05.03.09 - 15:59

    Frickler++ schrieb:

    > Passt aber nicht zum Kontext, da du dem Täter (der
    > angenommenerweise keinen FS hat) ausdücklich das
    > Führen deines KFZ erlauben musst, damit §21 Abs. 2
    > zur Geltung kommt.

    Da bin ich mir nicht wirklich sicher. Wenn ich mein
    Auto mit laufenden Motor vor der Bäckerei parke, um
    nur "eben schnell mal" ein paar Brötchen zu holen,
    derweil ein auf dem Schulweg vorbeikommendes Kind
    die günstige Gelegenheit nutzt und dabei Oma Schulte
    zum Vorteil ihrer Erben überrollt ... dann würde ich
    schon damit rechnen, dass ich einen Straftatbestand
    erfüllt hätte, denn ich habe es offensichtlich auf-
    grund grober Fahrlässigkeit zugelassen, dass das
    Kind sich des Autos bemächtigt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. Assistent (m/w/d) des Vorstandsvorsitzenden
    Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. Mitarbeiter im Datenmanagement (m/w/d)
    Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  4. Mitarbeiter IT/IT-Systemadmnistrator (m/w/d)
    S-PensionsManagement GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Prime-Hinweis aufgetaucht
  2. 39,99€/Monat + 45,98€ einmalige Kosten, Mindestlaufzeit 24 Monate
  3. (u.a. G5 Curved 32" WQHD 144Hz für 299€, G3 27" Full-HD 144Hz für 189€)
  4. (u.a. Bluetooth-Lautsprecher 33€, True Wireless Noise Cancelling In-Ear für 222€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All