1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RIM überwacht…

Big Brother

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Big Brother

    Autor: EgoTroubler 05.03.09 - 10:51

    Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser... aber das geht ein wenig zu weit. Naja - seinen Job kann man sich ja aussuchen und da würde ich unter den Bedingungen nicht arbeiten. Andere sind da wohl schmerzfreier, mit vertrauen hat das nichts mehr zu tun.

  2. Re: Big Brother

    Autor: Tyler Durden 05.03.09 - 11:34

    EgoTroubler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser... aber
    > das geht ein wenig zu weit.

    warum?
    Wie und wo genau würde dich diese Regelung denn empfindlich treffen?

    > Naja - seinen Job kann
    > man sich ja aussuchen

    So? Kann man das?
    Irgendwie hab ich wohl den Arbeitsmarkt falsch in Erinnerung

    > und da würde ich unter den
    > Bedingungen nicht arbeiten. Andere sind da wohl
    > schmerzfreier, mit vertrauen hat das nichts mehr
    > zu tun.

    Der Arbeitgeber soll dir also vertrauen, dass Du dich an die Regeln hältst, darf aber auf gar keinen Fall überprüfen, ob Du das auch wirklich tust.
    Jetzt überleg mal eine Sekunde lang, wie vertrauenswürdig dich das macht?

    "I can do a thousand push-ups when no one is looking"
    http://www.dilbert.com/strips/comic/2009-02-28/

    TD


  3. Re: Big Brother

    Autor: krankussy 05.03.09 - 11:47

    Also mir würde es auch etwas zu weit gehen immer und überall überwacht werden, ich denke ein kleines bisschen Privatsphäre auch auf der Arbeit muss gewährleistet sein.

    Naja was die Schmerzfreiheit anbelangt würde ich Gehaltsabhängig machen dort verdient man bestimmt nicht wenig.

  4. Re: Big Brother

    Autor: wurst 05.03.09 - 11:54

    absolut richtig .. die sanitären einrichtungen sollten nicht überwacht werden .. allerdings steht da wahrscheinlich kein telefon .. und wenn du dort telefonierst mit dem firmenhandy .. dann wirste doch überwacht :D aber ja nicht mit video;) .. also alles gut

  5. Re: Big Brother

    Autor: EgoTroubler 05.03.09 - 12:35

    Wo arbeitest Du und als was? Nur so zur Sicherheit...

  6. Re: Big Brother

    Autor: Tyler Durden 05.03.09 - 13:09

    EgoTroubler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo arbeitest Du und als was? Nur so zur
    > Sicherheit...

    Von was für einer Art von Sicherheit sprichst Du jetzt?

    TD

  7. Re: Big Brother

    Autor: daniel h. 05.03.09 - 15:43

    Jaja die Leute bei Lidl hätten sich ja auch aussuchen wo sie arbeiten ...

    Die Möglichkeit alleine es zu tun... erlaubt nicht es zu tun.

    Bla

  8. Re: Big Brother

    Autor: NIP 05.03.09 - 17:37

    Tyler Durden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > EgoTroubler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser...
    > aber das geht ein wenig zu weit.
    >
    > warum?

    Weil auch meinem Arbeitgeber, meine privaten Gespräche / SMS / Mail nichts angehen? ...Briefgeheimnis...

    > > Naja - seinen Job kann
    > man sich ja
    > aussuchen
    >
    > So? Kann man das?
    > Irgendwie hab ich wohl den Arbeitsmarkt falsch in
    > Erinnerung

    Warum soll man das nicht können? Du hast zumindestens die Wahl ob du bei deinem Arbeitgeber bleibst oder gehst. Mit den ensprechenden Konsequenzen muss man dann eben leben...

    > > und da würde ich unter den
    > Bedingungen
    > nicht arbeiten. Andere sind da wohl
    >
    > schmerzfreier, mit vertrauen hat das nichts
    > mehr
    > zu tun.
    >
    > Der Arbeitgeber soll dir also vertrauen, dass Du
    > dich an die Regeln hältst, darf aber auf gar
    > keinen Fall überprüfen, ob Du das auch wirklich
    > tust.
    > Jetzt überleg mal eine Sekunde lang, wie
    > vertrauenswürdig dich das macht?


    Ich habe schon gemerkt, dass deine Ansicht verquer ist. Der Arbeitgeber soll mir vertrauen und ich muss ihm Vertrauen. Überwachung ist nie ein adequates Mittel für eine gute Beziehung in der Firma.

    Natürlich kann mich mein Arbeitgeber überprüfen, dafür gibt es genug legale Wege. Er kann prüfen, ob ich meine Ziele erreiche, ob ich meine Arbeit mache, er kann Mitarbeitergespräche führen, etc. etc.
    Und er kann auch eine Überwachung einführen, wenn das mit den Mitarbeitern besprochen ist und wenn evt. auch ein Hintergrund dafür gegeben ist. Einfach so alle Komunikationswege (oder auch nur einen Teil) überwachen zu lassen, ohne dass ein triftiger Grund vorliegt, ist sowiso Menschlich und Moralisch verwerflich. (OK für dich wahrscheinlich nicht...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. ElringKlinger AG, Reutlingen
  4. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de