Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › G Data: Neue Versionen der…

Deja Vu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deja Vu?

    Autor: AntiKit 05.03.09 - 13:55

    Also mal ganz ehrlich, bis auf die Preissenkung liest sich das doch wie vor wenigen Monaten die Ankündigung der 2009er Version. Ausserdem was soll das die neue Version von Oktober auf April vor zu ziehen? War die 2009er Version wirklich so schlecht, dass die das nötig haben?

  2. Re: Deja Vu?

    Autor: ThomasS 05.03.09 - 14:15

    Die war so schlecht. GData hat sein AntiVirus von Version zu Version träger gemacht - seit dem die das 200x-Namensschema verwendeten ging es nur bergab. Nichts gegen die Erkennungsleistung, aber wenn ein Antiviren-Produkt permanent 120 MB RAM schluckt, gehört es deinstalliert. Das habe ich letztens gemacht und mein PC, der nur 512MB hat, lief wie frisch installiert. Nach dem Anmelden rattert es noch 10 Sekunden und alles ist fertig geladen, sonst war das System die ersten 2-3 Minuten nicht benutzbar. Der Unterschied war echt immens. Jetzt läuft ohne große Einbußen ein Avira Antivir - kostet nix - und schluckt 1,6 MB RAM, gerade mal 1% Prozent von GData AntiVir.

  3. Re: Deja Vu?

    Autor: ichauch 05.03.09 - 21:18

    Du hast recht, G Data gehört eher nicht auf einen Rechner mit 512 MB.

    Der immense RAM-Verbrauch gehört allerdings in der 2010er Version der Geschichte an. Mehr als 100 MB sind aber bei anderen Programmen ebenfalls durchaus üblich. F Secure und Panda bewegen sich immer noch in ähnlichen Dimensionen.


    Avira Free ist besser als nix, allerdings fehlen hier sehr viele wichtige Komponenten, so dass das Programm nicht annähernd das leisten kann, was andere Antivirenprogramme oder die Premiumversion von Avira können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  2. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  3. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.


  1. 13:58

  2. 12:57

  3. 12:35

  4. 12:03

  5. 11:50

  6. 11:35

  7. 11:20

  8. 11:05