Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel plant 5-Watt-CPUs für…

" ... soll die Lücke zwischen den Netbooks und ... "

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. " ... soll die Lücke zwischen den Netbooks und ... "

    Autor: Yannick 05.03.09 - 12:58

    "Dank neuer Prozessoren soll die Lücke zwischen den Netbooks und den Notebooks geschlossen werden."

    Welche Lücke den?
    Ehrlich gesagt sehe ich keine Lücke zwischen Netbooks und Notebooks, zumal es schon jetzt manchmal gar nicht so einfach ist die zu unterscheiden.

  2. Re: " ... soll die Lücke zwischen den Netbooks und ... "

    Autor: Kristallregen 05.03.09 - 14:12

    Sehe ich ähnlich. Wo ich noch ein potenzial drin sehe sind günstige Geräte (200-300US$) mit vergleichsweise schwachen ARM Prozessor die eine Akkulaufzeit von 10-15h Stunden erreichen und dennoch dank Hardware 3D Beschleunigung 720p und 1080p Videos abspielen.

  3. Re: " ... soll die Lücke zwischen den Netbooks und ... "

    Autor: fokka 05.03.09 - 16:39

    von den geräten gibt es wirklich keine lücke mehr. jedoch von prozessoren. es gibt da einerseits die billigen, schwachbrüstigen atoms, dann die vergleichsweise teuren, starken, aber leider auch relativ stromfressenden core 2 duos. als mittelding gibts im moment leider nur die ulvs, die preislich aber noch über denen liegen.

    also: dualcore atom mit 2ghz und 5w tdp ftw! ;) sollte sogar machbar sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  4. Hays AG, Raum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. News: Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel
    News
    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

    In seiner Android-App wird Facebook in den kommenden Wochen in Zusammenarbeit mit zahlreichen Medienhäusern ein neues Abo-Modell testen: Rufen Nutzer Nachrichtenartikel innerhalb der App auf, die sich hinter einer Paywall befinden, können sie direkt ein Abo für die jeweilige Publikation abschließen.

  2. Elon Musk: Baut The Boring Company den Hyperloop?
    Elon Musk
    Baut The Boring Company den Hyperloop?

    Ein unauffälliges, abgezäuntes Gelände nahe Baltimore könnte der Startpunkt für das Transportsystem der Zukunft sein: Eine Aussage des Gouverneurs des US-Bundesstaates Maryland legt nahe, dass Elon Musks Unternehmen The Boring Company hier anfängt, eine Hyperloop-Trasse nach Washington zu bauen.

  3. Mobilfunkausrüster: Ericsson macht hohen Verlust
    Mobilfunkausrüster
    Ericsson macht hohen Verlust

    Ericsson ist weiter schwer angeschlagen und befindet sich seit Jahren auf dem Rückzug. Der Umsatz sank, der Verlust lag bei 528 Millionen US-Dollar. Für eine große Übernahme haben die Schweden kein Geld.


  1. 10:28

  2. 10:06

  3. 09:43

  4. 07:28

  5. 07:13

  6. 18:37

  7. 18:18

  8. 18:03