Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinderpornoverdacht gegen SPD…

DVD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DVD

    Autor: Gernot 06.03.09 - 08:46

    Jörg Tauss hat sich also eine Kinderschänder-DVD an seine Privatadresse schicken lassen ... damit seine Frau die findet??? Klar ...

    Abgesehen davon werden Namen von Personen, gegen die ermittelt wird, nicht genannt. In anderen Fällen, ob fahrlässige Tötung, Mord, oder nur Verkehrsunfälle, wird der Name nicht genannt. Sollte Herr Tauss unschuldig sein, dann ist er so oder so erledigt.

    Da haben wohl ein oder zwei Vögelchen "gesungen" ... Die Motivation dürfte angesicht des BuTa-Wahlkampfs und der Kämpfe um einen Überwachungsstaat klar sein.

    Wenn Tauss schuldig ist, dann dürften die Beweise schnell beisammen sein und dem Richter vorgelegt werden. Für Verurteilungen durchs "Publikum" wäre dann immernoch viel Zeit. Aber wir haben nunmal schon Wahlkampf, und die Zeit drängt. Da kann man nicht warten bis zu einem Urteil ...

    Ich erwarte mir aber zuviel, dass die Menschen erstmal auf den Abschluss der Beweisaufnahme und ein Urteil warten, bevor sie "urteilen" ... auch hier im Forum ...

  2. Kinderponoverdacht + schwache Indizien = Hat schon Klick gemacht

    Autor: the real bass 06.03.09 - 08:57

    Für viele reicht das aus, reflexartig zu verurteilen.
    Meiner Meinung nach stinkt die Sache (habe in Fefes Blog geschaut) aber andererseits, möglicherweise werde ich ja durch solche Blogs manipuliert?

    Ehrlich gesagt: Ich kann mir kein Urteil erlauben, ich bin doch ehe von Medien und Internet abhängig und bekomme dadurch nichts ungefiltert mit.

    BILD dir deine Meinung ;-)

  3. Re: Kinderponoverdacht + schwache Indizien = Hat schon Klick gemacht

    Autor: spYro 06.03.09 - 09:25

    Er ist Schuld!

    Buuuuuh! Verbrennt ihn!!!! Foltert ihn!!!! Weg mit ihm!!!!
    Wer der Kinderpornographie beschuldigt wird muss sofort getötet werden!!!!!
    NUR SO KANN MAN UNSERE KINDER SCHÜTZEN!!!!!!! VERBRENNT NICHT-SCHULDIGE LEUTE, LASST DAS KiPo-BILDMATERIAL AUS DEM INTERNET VERSCHWINDEN, SPRECHT EUCH IN REDEN GEGEN KiPo AUS UND IHR WERDET ZU GOTT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mein GOTT !!! Manche Menschen sind philosophisch betrachtet einfach DUMM WIE EIN HAUFEN SCHEIßE

    MFG spYro

  4. Re: Kinderponoverdacht + schwache Indizien = Hat schon Klick gemacht

    Autor: the real bass 06.03.09 - 09:40

    Du hast den Grundtenor gut wiedergegeben.

    Bleibt zu hoffen, dass die Personen, die das rechtskräftige Urteil sprechen, objektiver an die Sache rangehen.

    Politisch wird er jetzt schon kein Fuß mehr auf den Boden kriegen, schuldig oder unschuldig, der Mann ist weg vom Fenster. Meine Meinung, auch wenn ich es gerne anders sehen würde.

    Schönen Tag noch

    The Real Bass

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  4. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
    Bundestagsanhörung
    Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

    Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
    Ein Bericht von Justus Staufburg

    1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
    2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
    3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    1. Elektromobilität: Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein
      Elektromobilität
      Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein

      An einigen Superchargern in den USA können Tesla-Fahrer den Akku ihres Elektroautos in Zukunft nicht mehr ganz voll laden. Damit will Tesla den Durchsatz an den Ladestationen erhöhen und die Wartezeiten verringern.

    2. Tinkerforge: E-Paper-Display und Lidar-Sensor für Bastelprojekte nutzen
      Tinkerforge
      E-Paper-Display und Lidar-Sensor für Bastelprojekte nutzen

      Der Anbieter Tinkerforge erweitert seine Sammlung aus Sensoren und Steuerungselementen um mehrere Produkte: darunter ein E-Paper-Display, ein neuer Segmentanzeiger und ein verbesserter Lasersensor. Die Bausteine sollen auch ohne Programmierkenntnisse nutzbar sein.

    3. Intel: Linux-Kernel unterstützt HDR-Metadaten für Displays
      Intel
      Linux-Kernel unterstützt HDR-Metadaten für Displays

      Der Linux-Kernel kann künftig mit den HDR-Metadaten zur Darstellung auf Displays umgehen. Der Code dazu stammt von Intel und ist seit ungefähr zwei Jahren in Arbeit.


    1. 11:00

    2. 10:47

    3. 10:20

    4. 09:51

    5. 09:39

    6. 09:30

    7. 08:56

    8. 08:33