1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon.com kauft Spiele zurück

Amazon wird bald so mächtig ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon wird bald so mächtig ...

    Autor: Teebeuteller 06.03.09 - 10:47

    Amazon wird bald so mächtig wie Google.

  2. Re: Amazon wird bald so mächtig ...

    Autor: fakten 06.03.09 - 10:52

    fakten?

  3. Re: Amazon wird bald so mächtig ...

    Autor: FranUnFine 06.03.09 - 10:57

    Da gibt es so eine nette Animation (war, glaube ich ein Abschlussprojekt), in der ausgemalt wird, was passieren könnte, wenn Amazon und Google jemals zusammengehen.^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  4. Re: Amazon wird bald so mächtig ...

    Autor: ja 06.03.09 - 11:00

    ja

  5. Googlezon EPIC

    Autor: Wie immer.. 06.03.09 - 11:10

    http://de.wikipedia.org/wiki/Googlezon

  6. Re: Amazon wird bald so mächtig ...

    Autor: fakten 06.03.09 - 11:12

    und wo sind die fakten?

  7. Re: Amazon wird bald so mächtig ...

    Autor: FranUnFine 06.03.09 - 11:13

    fakten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und wo sind die fakten?

    Keine Ahnung, ich denke immer nur an meine Leser.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  8. ja, sehr schön.

    Autor: fvasfdv 06.03.09 - 13:27

    ich hatte schon fast nicht mehr daran geglaubt, dass sich qualität, service und günstige preise vereinen lassen.

    eigentlich hasse ich monopole, aber es gibt einfach niemanden, der amazon das wasser reichen kann.

  9. Naja

    Autor: Bempler 06.03.09 - 14:00

    fvasfdv schrieb:

    > eigentlich hasse ich monopole, aber es gibt
    > einfach niemanden, der amazon das wasser reichen
    > kann.

    Das ist Unsinn.

    Es gibt ETLICHE kleine Händler, die auf
    gleichem Niveau operieren.

    Wer allerdings nur auf den Preis achtet,
    den kleine Händler oft gar nicht erreichen
    können, ist man selbst schuld, wenn man
    selbst zur Bildung eines Monopols beiträgt.

    (Mal davon abgesehen, dass bei weitem nicht
    alles bei Amazon günstig ist.)

  10. Re: Naja

    Autor: Alexey 06.03.09 - 15:26

    Hab eben auch schon mal geschrieben. Ich hab gerade gute Erfahrungen mit trade-a-game gemacht. Ich hatte bei Amazon noch nie so einen hilfsbereiten Kontakt - da lohnt es sich auch mal die kleinen Händler auszuprobieren. Aber stimmt schon, in vielen Bereichen ist Amazon einfach der unerreichbare Riese.

  11. Re: Amazon wird bald so mächtig ...

    Autor: IT-Unglaublicher 06.03.09 - 18:17

    > Keine Ahnung, ich denke immer nur an meine Leser.

    Dann hast Du das falsche im Focus. Dir sollte mal jemand einen Spiegel vorhalten!




    [ (c) IT-Unglaublicher ]

  12. Re: Naja

    Autor: nixchecker123123 07.03.09 - 00:00

    Alexey schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte bei Amazon noch nie so einen
    > hilfsbereiten Kontakt - da lohnt es sich auch mal
    > die kleinen Händler auszuprobieren.

    Den Satz versteh ich nicht.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen GmbH, Lauingen (Donau)
  2. Kommunaler Schadenausgleich, Berlin
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
    Security Lab
    Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

    Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.

  2. SSD: Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher
    SSD
    Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher

    Die BX500 gibt es mittlerweile auch mit 1 TByte und 2 TByte Kapazität. Crucial verwendet bei den günstigen Sata-SSDs jedoch etwas flotteren Flash-Speicher als bei den bisherigen kleineren Modellen.

  3. Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.


  1. 10:28

  2. 10:13

  3. 10:00

  4. 09:45

  5. 09:26

  6. 09:08

  7. 08:02

  8. 07:44