Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera Fingertouch: Bessere…

Sehr gute Idee!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr gute Idee!

    Autor: iPhoney 06.03.09 - 11:12

    ;-)

  2. Und Apple?

    Autor: dsjhfdlj 06.03.09 - 12:35

    Endlich mal ein Hersteller mit Köpfchen, der sogar Apple zuvorgekommen ist mit dieser genialen Funktion.
    Hoffe das kommt ins neue iPhone Safari.
    Und ich hoffe auch, das Opera endlich auf dem iPhone installierbar sein wird, weil es wohl der schnellste Browser ist, dank deren Proxy Komprimier System.

    Kein browser ist auf sovielen Geräten vertreten:
    .) Wii (kack Konsole - aber geiler browser)
    .) Nintendo DS (habs noch nicht getestet soll aber sehr gut funktionieren)
    .) Mac
    .) PC
    .) Java Handys
    .) andere Handys

    Da kann nichtmal Firefox mithalten ;)

    Ich glaube Opera ist der nächste alternative Browser, nachdem FF ja schon Mainstream geworden ist ^^

  3. Re: Und Apple?

    Autor: tunnelblick 06.03.09 - 13:21

    der opera auf dem ds ist die reinste pest!

  4. Re: Und Apple?

    Autor: peheins 06.03.09 - 14:37

    der browser ist ein muss für alle touchscreen handys!

    also das macht mein p1 wieder zu nem (fast) perfekten Handy, abgesehen vom trägen OS/Prozessor finde ich die grundbedienung immer noch besser als zb iPhone, da ich ne tastatur habe und zb ein jog dial, womit man das gerät auch mit einer hand bedienen kann.

  5. Re: Und Apple?

    Autor: NIP 06.03.09 - 15:55

    Tolle Aussage, wenn du das jetzt vielleicht noch begründen würdest, oder erzählen würdest, was da so "pestmäßig" ist, wäre das auch nicht schlecht!

    Ich mein das ernst, ich hab keine DS, aber das würde mich durchaus interessieren.

  6. Re: Und Apple?

    Autor: Rodriguez 06.03.09 - 20:27

    Teilweise hat das iPhone die Funktion doch eingebaut:

    Wenn man Auswahllisten anwählt erscheint die Rolle:
    http://wordpress.org/extend/plugins/wphone/screenshot-4.png

    Wenn man länger auf einen Link klickt erscheint die Adresse, und für Text gibt es die Lupe:
    http://img.areamobile.de/images/tests/apple/iPhone/ausf_test/display/lupe.jpg

    Der Rest ist meiner Meinung nach eher eine Art Fehlerkorrektur.

    Das iPhone hat gegenüber fast allen Handys zwei Vorteile:

    Multitouch-> man kann Stufenlos auf die Links heranzoomen
    Kapazitives Display-> während es bei den druckempfindlichen Displays bei kleinen Links Glückssache ist welchen Link man trifft, ist die Fehlerquote bei einem kapazitiven Display sehr gering, da die Software den Druckpunkt genau definieren kann.

    Daher würde dieses Feature in den meisten Fällen eher nerven. Und ob ich jetzt einmal bei bedarf(!) doppel tippe und dann die links groß sehe (safari) oder einmal Tippe und dann noch mal...

    Wie gesagt, bei den meisten (fast allen) Handys macht das Sinn und verbessert die Bedienung. Beim iPhone (oder z.B. Palm Pre) passt das nicht.

    Opera Mobile wäre auch nicht verkehrt auf dem iPhone (im App Store gibt es ja schon alternative Browser), ich würd allerdings nicht von Safari umsteigen :)

  7. Re: Und Apple?

    Autor: iPhoney 06.03.09 - 20:37

    Stimmt. Hatte es bis jetzt immer vermieden über kleineren Links doppelt zu tippen, aus Angst aus versehen den falschen Link zu erwischen. Jetzt halte ich das nicht mehr für eine tolle Idee, ist irgendwie obsolet auf dem iPhone ...

  8. Re: Und Apple?

    Autor: tunnelblick 06.03.09 - 20:52

    klar. das ding ist lahm wie die hölle, extrem träge und die buchstabeneingabe ist auch nicht sehr schnell und teilweise nimmt er die buchstaben net an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  4. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  2. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.

  3. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.


  1. 13:45

  2. 12:49

  3. 11:35

  4. 18:18

  5. 18:00

  6. 17:26

  7. 17:07

  8. 16:42