1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernel-Entwickler diskutieren über…

Ist doch klar wie man das macht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch klar wie man das macht

    Autor: Siga 06.03.09 - 14:17

    Ist doch klar, wie zu entscheiden ist:
    Man stellt sich die Frage, ob non-VT-CPUs aktuell scharenweise verkauft werden oder nicht.
    Sind ATOM-CPUs VT-Fähig ?
    Sind Mobile-Intel-Irgendwas-VT-Fähig ?
    Sind Billig-PCs-China-Via-PCs (Existieren die überhaupt oder ist das nur Fake und soekris und ähnliche der/die einzige/n Via-CPU-Vertrieb/e) scharenweise vorhanden ?

    Wenn also aus Prinzip keine non-VT-CPUs verkauft werden, können alle seit 1-2 Jahren verkauften PCs/netBooks/Laptops problemlos KVM.

    Wenn aber viele zillionen PCs kein VT können, gilt folgendes: JEDER hat ein Recht auf virtualisierung. Bei Distros kann jeder proprietäre/nicht-proprietäre/bsd/bse/kgv/xyz/abc/def/gpl/cctv4/..-taugliche Software/Module/Pimps/Firmwares/... reintun wie er will. Der Kernel hingegen ist recht abgeschlossen. Also müssen die "Monopolinhaber" (offizielle KernelFrickler) die Berechtigung der Allgemeinheit (zillionen Chinesen mit VIA-PCs/Alle Netbooks/...) akzeptieren und Xen bitte endlich mal reintun. Windows läuft dann nicht. Aber man kann Appliances auf PCs laufen lassen und ältere Rechner konsolidieren. Hier haben viele wohl viel zu viel Geld (ihrer Kunden und Kollegen und Arbeitgeber). Lebt mal von Harz4 oder betreibt irgendwas gemeinnütziges in Russland/Serbien/Afrika/... . Neben den TodesSchwadronen zu entkommen könnt ihr euch sicher nicht jede Woche neue CPUs/Boards/Speicher(DDR3/DDR4/DDR5/DDR5.1/DDR6.1/.../S0-Dimms/S1-Dimms/...) und krass Ahnung ("Appliances mach ich nicht, ich mach das selber alles im selben Kernel/selben Installation statt zu separieren") leisten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. JAM Software GmbH, Trier

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 115,99€ (Bestpreis!)
  2. 188,00€
  3. (Spiele bis zu 90% reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47