1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernel-Entwickler diskutieren über…

Über das entscheidende Problem von Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Prof. Frickel 06.03.09 - 15:20

    Zu viele Köche verfrickeln den Brei.

  2. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: debianer 06.03.09 - 15:37

    NAja das ist nicht beim Kernel so, da sind mehr = besser (denn sie verstehen was sie machen und letztendlich zusammensetzen tuns ja sowieso nur 2 ;))

    Das Problem ist das man bei "Linux" bzw Opensource zu viel Auswahl hat.

    Ich sags ungern aber diesmal geht der Dank an Mark, bzw sein Ubuntu. Es stellt ja nun schon fast einen Standard bzw ein 'Hauptlinux' dar.

    Beschimpft mich nun dafür aber ich bin dafür recht Dankbar das es jemanden gibt der eine Richtung einschlägt und vor allem nicht Privatleute und Firmen trennt, bei Ubuntu ist jeder auf das gleiche Angewiesen, was mir sehr zusagt.

  3. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Alptraum 06.03.09 - 15:50

    Und was würdest du tun, wenn Ubuntu irgendwann die Systemaufrufe/API ab ändert und du Linux-Software nur noch unter Ubuntu ausführen kannst?

  4. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Avalanche 06.03.09 - 16:24

    [ ] Du hast Ahnung wie komplex große Softwareprojekte sind

  5. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Prof. Frickel 06.03.09 - 17:17

    Ich weiß wie komplex allein kleine Software Projekte sein können. Vor allem dann, wenn ständig Erweiterungen hinzukommen, die nicht geplant waren.

    Bei Linux scheint es zig Küchen mit noch mehr Köchen zu geben. Und jeder will seinen Teil dazu beitragen. Was dabei rauskommt mag für Pro-User perfekt sein.

    Wozu also dann die Resourcenvergeudung den DAU-Markt erobern wollen. Oder sind das einfach nur Alibi-Vorhaben? Letztendlich wollen die TUXler doch eigentlich nur unter sich bleiben, oder?! ;)

  6. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Kashi 06.03.09 - 18:31

    Ubuntu kann so viel an APIs ändern wie Ubuntu das möchte. Warum soll das irgendeinen anderen, ausser Ubuntu und die darauf aufbauenden Derivate interessieren?

  7. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: addydaddy 06.03.09 - 23:44

    Möchte gar nicht wissen, wie es gerade mit der Projektplanung bei MS bzgl. W7 zugeht.

    Nur kriegt man davon halt nix mit und denkt, dass solche Probleme nur OpenSource hat.

    ---

    Demokratie = Demo-Kratie?
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
    http://hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    http://www.itsbetterwithwindows.com/

    (*whymacisbetter* würde mich auch interessieren)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann