1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernel-Entwickler diskutieren über…

Über das entscheidende Problem von Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Prof. Frickel 06.03.09 - 15:20

    Zu viele Köche verfrickeln den Brei.

  2. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: debianer 06.03.09 - 15:37

    NAja das ist nicht beim Kernel so, da sind mehr = besser (denn sie verstehen was sie machen und letztendlich zusammensetzen tuns ja sowieso nur 2 ;))

    Das Problem ist das man bei "Linux" bzw Opensource zu viel Auswahl hat.

    Ich sags ungern aber diesmal geht der Dank an Mark, bzw sein Ubuntu. Es stellt ja nun schon fast einen Standard bzw ein 'Hauptlinux' dar.

    Beschimpft mich nun dafür aber ich bin dafür recht Dankbar das es jemanden gibt der eine Richtung einschlägt und vor allem nicht Privatleute und Firmen trennt, bei Ubuntu ist jeder auf das gleiche Angewiesen, was mir sehr zusagt.

  3. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Alptraum 06.03.09 - 15:50

    Und was würdest du tun, wenn Ubuntu irgendwann die Systemaufrufe/API ab ändert und du Linux-Software nur noch unter Ubuntu ausführen kannst?

  4. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Avalanche 06.03.09 - 16:24

    [ ] Du hast Ahnung wie komplex große Softwareprojekte sind

  5. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Prof. Frickel 06.03.09 - 17:17

    Ich weiß wie komplex allein kleine Software Projekte sein können. Vor allem dann, wenn ständig Erweiterungen hinzukommen, die nicht geplant waren.

    Bei Linux scheint es zig Küchen mit noch mehr Köchen zu geben. Und jeder will seinen Teil dazu beitragen. Was dabei rauskommt mag für Pro-User perfekt sein.

    Wozu also dann die Resourcenvergeudung den DAU-Markt erobern wollen. Oder sind das einfach nur Alibi-Vorhaben? Letztendlich wollen die TUXler doch eigentlich nur unter sich bleiben, oder?! ;)

  6. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: Kashi 06.03.09 - 18:31

    Ubuntu kann so viel an APIs ändern wie Ubuntu das möchte. Warum soll das irgendeinen anderen, ausser Ubuntu und die darauf aufbauenden Derivate interessieren?

  7. Re: Über das entscheidende Problem von Linux

    Autor: addydaddy 06.03.09 - 23:44

    Möchte gar nicht wissen, wie es gerade mit der Projektplanung bei MS bzgl. W7 zugeht.

    Nur kriegt man davon halt nix mit und denkt, dass solche Probleme nur OpenSource hat.

    ---

    Demokratie = Demo-Kratie?
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
    http://hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    http://www.itsbetterwithwindows.com/

    (*whymacisbetter* würde mich auch interessieren)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,99€
  2. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  3. 99,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

  1. MNT Reform version 2: Das Selbstbaunotebook mit quelloffener Hardware
    MNT Reform version 2
    Das Selbstbaunotebook mit quelloffener Hardware

    Das Reform ist nicht das schlankeste oder leichteste Notebook auf dem Markt. Allerdings ist es komplett modular und mit Open-Source-Teilen aufgebaut. Der Hersteller MNT Research will das interessante Projekt im Februar per Crowdfunding finanzieren.

  2. Domain: Icann-Vorstand will .org-Verkauf kaum diskutieren
    Domain
    Icann-Vorstand will .org-Verkauf kaum diskutieren

    Trotz der vielen Kontroversen rund um den Verkauf der .org-Domain wird der Icann-Vorstand in seiner jährlichen persönlichen Sitzung nur wenig Zeit darauf verwenden. Einem Medienbericht zufolge sind damit nicht alle Mitglieder einverstanden.

  3. Unerwartete Beschleunigung: Tesla weist Vorwürfe als "völlig falsch" zurück
    Unerwartete Beschleunigung
    Tesla weist Vorwürfe als "völlig falsch" zurück

    Haben Fahrzeuge von Tesla in mehr als 100 Situationen unerwartet beschleunigt? Der US-Elektroautohersteller sieht dafür keine Belege und vermutet einen finanziellen Grund für die Vorwürfe.


  1. 13:40

  2. 13:25

  3. 13:12

  4. 12:52

  5. 12:36

  6. 12:20

  7. 12:04

  8. 11:43