Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MP3-Player mit OLED-Display und…

der letzte schliff

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der letzte schliff

    Autor: jogabob 22.04.05 - 10:14

    fast perfekt... wäre da nicht die die 512mb begrenzung für die sd und mmc formate, das fehlende mic und der fehlende support von ogg o_O

  2. Re: der letzte schliff

    Autor: Dotterbart 22.04.05 - 10:21

    jogabob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fast perfekt... wäre da nicht die die 512mb
    > begrenzung für die sd und mmc formate, das
    > fehlende mic und der fehlende support von ogg o_O


    dan besorg dir den iriver.h320. 20 gig... ogg support , mikrofon intern und extern... mit deinen Worten : Perfekt !

  3. Re: der letzte schliff

    Autor: Nein! 22.04.05 - 10:28

    jogabob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fast perfekt... wäre da nicht die die 512mb
    > begrenzung für die sd und mmc formate, das
    > fehlende mic und der fehlende support von ogg o_O

    Ich will gar kein vorbis! Ich will endlich artefaktfrei hören, z.B. WavPack!!

  4. Re: der letzte schliff

    Autor: jogabob 22.04.05 - 10:35

    20gb ist zwar schon und gut aber leider bischen zu klobig und zudem fehlt der auswechselbare speicher (was mir an diesem hier vorgestellten mp3player ja besonders gefällt), lieber ein paar kleinere packs die man sich jeh nach stimmung mitnimmt als zich titel die man durch irgendwelche playlisten sortieren muss... aber jeder hat seinen eigenen geschmack über den man bekanntlich nicht streiten soll o_O

  5. fehlendes mic

    Autor: instyle 22.04.05 - 10:39

    jogabob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > begrenzung für die sd und mmc formate, das
    > fehlende mic und der fehlende support von ogg o_O


    ...wie soll denn der ohne mic als diktiergerät funktionieren???
    (oder habe jetzt ich etwas verpasst?)

    carpe diem,
    instyle

  6. Re: der letzte schliff

    Autor: mvoetter 22.04.05 - 10:54

    jogabob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fast perfekt... wäre da nicht die die 512mb
    > begrenzung für die sd und mmc formate, das
    > fehlende mic und der fehlende support von ogg o_O

    Lexar LDP-800

    http://lexar.com/newsroom/press/press_01_05_05_c.html
    http://www.netzwelt.de/news/69912.html

  7. Re: fehlendes mic

    Autor: jogabob 22.04.05 - 10:56

    instyle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jogabob schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > begrenzung für die sd und mmc formate,
    > das
    > fehlende mic und der fehlende support von
    > ogg o_O
    >
    > ...wie soll denn der ohne mic als diktiergerät
    > funktionieren???
    > (oder habe jetzt ich etwas verpasst?)
    >
    > carpe diem,
    > instyle
    >

    gab auch schon geräte mit einem mic-eingang bei dem man aber das mic anstöpseln muss, da ich das aus dem text oder vom bild nicht genau erkennen konnte ob es integriert ist oder nicht

  8. THX

    Autor: jogabob 22.04.05 - 11:20

    dank dir, der LDP-800 ist von den angaben her genau das was ich gesucht hab, sollte er auch halten was er verspricht ist er sogut wie gekauft!

  9. Re: THX

    Autor: i_0 22.04.05 - 11:24

    jogabob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dank dir, der LDP-800 ist von den angaben her
    > genau das was ich gesucht hab, sollte er auch
    > halten was er verspricht ist er sogut wie gekauft!


    von mir auch!!

  10. Re: der letzte schliff

    Autor: i_0 22.04.05 - 11:29

    mvoetter schrieb:

    > Lexar LDP-800

    gibt es den schon? auf der homepage ist nichts zu finden?

  11. Re: der letzte schliff

    Autor: Hallenser 22.04.05 - 13:00

    gerne, aber wann und wo zu kaufen ?



    mvoetter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jogabob schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > fast perfekt... wäre da nicht die die
    > 512mb
    > begrenzung für die sd und mmc formate,
    > das
    > fehlende mic und der fehlende support von
    > ogg o_O
    >
    > Lexar LDP-800
    >
    >


  12. Re: der letzte schliff

    Autor: Dotterbart 22.04.05 - 13:17

    < aber jeder hat seinen eigenen
    > geschmack über den man bekanntlich nicht streiten
    > soll o_O


    Das Stimmt..., aber ich sehe en Aufwand , plylisten zu erstellen gegenüber Karten zu kaufen und zu bespielen ein wenig geringer...
    natürlich werden die Karten immer billiger, aber 20 gig bekomme ich locker voll und sooo klobig is das nun auch wieder nicht... ach es ist wohl so daß ich einfach verliebt bin in den gedanken den Iriver zu besitzen... jedem das seine ... nur 270 Euro ?.. muß wohl sparen..

  13. Re: der letzte schliff

    Autor: sebastian 22.04.05 - 15:35

    super dank dir. der lexar wird gekauf sobald verfügbar :)

  14. Re: der letzte schliff

    Autor: Luke84 22.04.05 - 17:45

    Hmm der sieht fast so aus (und von den funktion das selbe) wie der MR-200 von yamakawa der bei amazon verkauft wird (nur in weiß und oled display)


    sebastian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > super dank dir. der lexar wird gekauf sobald
    > verfügbar :)
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach, Nürnberg, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Management Circle AG, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  2. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.

  3. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.


  1. 14:13

  2. 13:57

  3. 12:27

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:51

  7. 11:40

  8. 10:49