Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SPD-Medienexperte Tauss tritt…

Ich bin eigentlich nur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin eigentlich nur

    Autor: wfeff 06.03.09 - 12:57

    auf seine Erklärung gespannt wieso er solches Material in seinem Besitz hat, da mir irgendwie kein plausibler, legaler Grund einfallen will.

  2. Re: Ich bin eigentlich nur

    Autor: lkgjklsdajg 06.03.09 - 13:12

    wfeff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auf seine Erklärung gespannt wieso er solches
    > Material in seinem Besitz hat, da mir irgendwie
    > kein plausibler, legaler Grund einfallen will.


    naja, er hat sich doch mit dem thema jugendschutz usw. beschäftigt.
    dafür musste er ja vielleicht einschlägiges material sichten, damit er weiss wovon er spricht.

    lass uns auch die verwalter von aservatenkammern verhaften, wegen besitz von kipos

  3. Und auch die....

    Autor: AlleInDenKnast 06.03.09 - 13:15

    ...Leutz, die bei der Kripo sich damit beschäftigen - die haben's ja eh
    nicht weit bis in die Zelle. Und die Anwälte. Und die vom Weißen Ring - das sind die schlimmsten, die beschäftigen sich mit den Opfern von
    Gewaltverbrechen. </IRONIE>

  4. Re: Ich bin eigentlich nur

    Autor: wfeff 06.03.09 - 13:20

    Ich habe noch nie solches Material gesichtet, kann mir aber vorstellen was zu sehen ist. Ich weiß wie pimpern aussieht und ich weiß wie Kinder aussehen... ich kann mir auch vorstellen wie die Kombination ist, ohne es jeh gesehen zu haben.

    Nächster Vorschlag.

    Er ist ja kein Ermittler!

  5. Re: Ich bin eigentlich nur

    Autor: GordonHannes 06.03.09 - 13:42

    Eben - auf ihn ist man ja auch nur gekommen weil seine Mobiltelefonuummer bei einem aufgeflogenen KiPo Händler mehrfach aufgetaucht ist und er auch in dessen Kontaktbuch stand.

    Für eine Durchsuchung bei einem Abgeordneten müssen schon deutlich schwerere Verdachtsmomente vorliegen als bei "Hans Müller"

    Entweder es ist was dran oder er hat sich dermassen dämlich / bzw naiv angestellt, dass er besser nicht mehr an verantwortlicher Stelle tätig ist.

  6. Re: So ein Quatsch...

    Autor: is egal 06.03.09 - 13:58

    Na klar... und ein Richter muss mal jemanden umbringen, damit er einen Mörder auch verurteilen kann.

    Und ich zahle keine Steuern mehr, weil ich mich journalistisch darüber informieren will, wie die Szene der Steuerbetrüger so funktioniert.

    Wer die Ironie sollte nicht ohne seine Eltern am Rechner sitzen.

  7. Re: So ein Quatsch...

    Autor: gar nich egal 06.03.09 - 14:14

    > Na klar... und ein Richter muss mal jemanden umbringen, damit er einen Mörder auch verurteilen kann.
    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Jeder Jura-Student bekommt alte Fälle um zu sehen, wie der Hase läuft.

    > Und ich zahle keine Steuern mehr, weil ich mich journalistisch darüber informieren will, wie die Szene der Steuerbetrüger so funktioniert.
    Auch dieser Vergleich hinkt. Wenn du schon das Steuer-Beispiel haben willst: Du solltest das Recht haben, dich über Steuertricks journalistisch zu informieren. Ob du es dann selbst machst, ist eine ganz andere Sache.

    Hier ist kürzlich erst ein Journalist freigesprochen worden in einem ähnlichen Fall. Es kann also auch in unserem Staat durchaus das Recht geben sich zu informieren, bevor man alles glaubt.

    Ich bleibe dabei:
    * Die Kipo-Hysterie ist kontraproduktiv. Sie rettet kein einziges Kind! Nur nebenbei: Kinder aus Alkoholikerfamilien sind dem Staat scheißegal. Es geht hier nicht um die Kinder, sondern um Skandalisierung.
    * Bestrafung von Drogenbesitz senkt den gesellschaftlichen Schaden durch Rauschmittel nicht, sie erhöht ihn.
    * Die Beschlagnahmung von Nazi-Musik hilft keinem Ausländer und bekehrt keine Neo-Nazis.
    * Das Verbot der Holocaustleugnung hilft den Juden gar nichts.
    * Auch die Bestrafung von Blasphemie bringt den Christen keinen Zulauf in Deutschland.

    Kümmert euch endlich um die richtigen Probleme!

  8. Erklärungsversuche zum Mitschreiben

    Autor: Leibold Menso 06.03.09 - 14:19

    wfeff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie solches Material gesichtet, kann
    > mir aber vorstellen was zu sehen ist.

    Klar kannst Du das.

    Du kannst aber nicht die Leichtigkeit
    des Runterladens überprüfen, ohne es
    selbst zu praktizieren.

    Das schließt Fragen ein wie:

    Wer bietet solches Material an?
    Wo kann ich es runterladen?
    Wie einfach kann ich es runterladen?
    Muß ich mit den Anbietern in privaten Kontakt
    treten?
    Wie viel bringt eine "Internet-Sperre"?

  9. quark

    Autor: quark 09.03.09 - 16:21


    Auch dieser Vergleich hinkt. Wenn du schon das
    > Steuer-Beispiel haben willst: Du solltest das
    > Recht haben, dich über Steuertricks journalistisch
    > zu informieren. Ob du es dann selbst machst, ist
    > eine ganz andere Sache.

    eben. informieren klar. aber nicht ausführen.
    KP : informieren, aber nicht downloaden. Um sich auszukennen muss er ihn ja nicht haben.

    is dann auch die frage wie er das ganze auf seinem rechner hatte :

    1. Fall NR 23489 => Ordner mit Kp => "ok"
    2. Eigene Dateien\ Eigene Bilder => KP ganz übel !
    3. massenhaft kp => wozu so viel ? => verdächtig

    die Frage ist auch warum er es als "Medienexperte" nicht ausreichend verschlüsselt gespeichert hat. Sei es nur um Dritte die seinen Pc in die Hand bekommen zu schützen. Ebenso hat man das ganze dann auch nicht auf seinem privatrechner. Seine "Recherchen" haben darauf nichts verloren.


  10. Re: Ich bin eigentlich nur

    Autor: werweiß 09.03.09 - 16:27

    vielleicht wars auch ein trojaner.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 3,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
    2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
      Europawahlen
      Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

      Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

    2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


    1. 20:12

    2. 11:31

    3. 11:17

    4. 10:57

    5. 13:20

    6. 12:11

    7. 11:40

    8. 11:11