Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter Justin bereitet den Tee

Menschen sind Idioten -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Menschen sind Idioten -.-

    Autor: drollllig 06.03.09 - 21:16

    Haushaltshilfe...
    Wie weit soll das noch gehen? Das jemand den Arsch von einer Maschine mit Händen geputzt bekommt?
    Irgendwo ist auch ein Ende. Heutzutage ist bereits Fettleibigkeit ein Problem. Was passiert wenn man nicht mal mehr von der Couch aufstehen muss um Nachschub zu besorgen?
    Desweiteren: Wo ist überhaupt der Sinn dahinter? Geld sollte man besser investieren. Man könnte z.B. Literatur von Franz Kafka verbreiten, dann wächst der Pessimismus in der Gesellschaft und es regt zum Denken an (wenn es in Zukunft kein Robo übernimmt)

  2. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: Mac forever 06.03.09 - 22:04

    Wenn ich in 250 Jahren 500 kg wiege bin ich froh, dass mir eine Maschine den Elefanten-Hintern putzt. Alles andere wäre irgendwie zu peinlich.

  3. PS: Idioten sind auch nur Menschen ...

    Autor: Mac forever 06.03.09 - 22:08

    ... oder wie oder was?

  4. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: robinx 07.03.09 - 09:30

    Denk mal nicht an fettleibige menschen. Denke mal an altenheime oder krankenhäuser, da währe sicherlich ein breites einsatzgebiet. Ist zwar auch eine grausige vorstellung, aber da könnte ich es mir durchaus vorstellen, wobei da die grenzen sicherlich fließend sind zwischen einfachen haushaltshilfen und ersatz von pflegekräften

  5. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: Nataku 07.03.09 - 11:38

    Genau, die Vorstellung im Alter von Robotern gepflegt zu werden (unter Aufsicht einer Krankenschwester) mag zwar für manche grausig sein. Ist aber hundertmal besser als von einem 1-Euro-Jobber abgefertigt zu werden.

  6. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: peer_g 07.03.09 - 11:58

    Nataku schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau, die Vorstellung im Alter von Robotern
    > gepflegt zu werden (unter Aufsicht einer
    > Krankenschwester) mag zwar für manche grausig
    > sein. Ist aber hundertmal besser als von einem
    > 1-Euro-Jobber abgefertigt zu werden.

    Da is mal was wahres dran. Lieber programmierte Führsorge und endlose Zuwendung als ein 150kg miesgelauntes Terrorpferd aus dem zweiten Lehrjahr der Altenpflege.

  7. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: dögjnhsödlf 07.03.09 - 16:47

    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denk mal nicht an fettleibige menschen. Denke mal
    > an altenheime oder krankenhäuser, da währe
    > sicherlich ein breites einsatzgebiet. Ist zwar
    > auch eine grausige vorstellung, aber da könnte ich
    > es mir durchaus vorstellen, wobei da die grenzen
    > sicherlich fließend sind zwischen einfachen
    > haushaltshilfen und ersatz von pflegekräften

    In Japan gibt es zum Teil schon Roboter die alten Menschen z.B. in Altenheimen helfen.

  8. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: peer_g 08.03.09 - 13:08

    Jau das Ding heisst PARO und ist eine künstliche Robbe....

  9. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.03.09 - 09:53

    Also eh ich meiner Oma das schnurlose Telefonieren beigebracht hab... Die wäre mit so einem Roboter maßlos überfordert... :-)

  10. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: iGelb 09.03.09 - 11:59

    Naja. Ziel ist es doch, dem Roboter so viel Grips bzw. Selbstständigkeit zu verleihen, dass der "Hilfe-Empfänger" garkeine Bedienung erlernen muss, sondern einfach nur Befehle ausspricht ("Hol' mir ma ne Flasche Bier").

    Ich stell's mir witzig vor^^ Hab' zwar kein Geld für 'ne Zimmertür mit Schloss, aber den Roboter könnte man ja vor die Tür stellen, wenn die Freundin zu Besuch ist :P

  11. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: Besserwisser_B 09.03.09 - 12:27

    Seit jeher bauen Idioten Maschinen die Menschen nicht verstehen um Arbeit effektiver oder angenehmer zu gestalten. Jegliche Innovation erst mal zu verteufeln bringt einen nicht weiter, war noch nie so und wird auch niemals so sein.

    Denk lieber über die positiven Seiten nach, zum Beispiel darüber wieviel mehr Selbsständigkeit körperlich Benachteiligte Menschen durch so ein Gerät erlangen könnten.

  12. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: uk (Golem.de) 09.03.09 - 12:33

    peer_g schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Da is mal was wahres dran. Lieber programmierte
    > Führsorge und endlose Zuwendung als ein 150kg
    > miesgelauntes Terrorpferd aus dem zweiten Lehrjahr
    > der Altenpflege.

    LOL, danke, dieser Satz hat mir den Tag gerettet ;)


  13. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: Max Kueng 09.03.09 - 16:04

    Naja, die Leute haben doch jetzt schon Kruecken, Rollstuehle und Waschmaschinen. Wenn dir dein Rollstuhl nun auch noch an der Sauerstoffpumpe rumdrueckt, wo ist das Problem?

  14. Re: Menschen sind Idioten -.-

    Autor: cyd 09.03.09 - 16:08

    im großen und ganzen hast Du natürlich Recht, wir bewegen uns zu wenig, wir überlassen alles lieber anderen, als selbst etwas zu tun.
    Diese Entwicklung ist wirklich bedauernswert und jeder sollte selbst nachdenken, wo er hier gegensteuern kann.
    Allerdings deswegen die komplette Technik zu verteufeln, bringt unserer Gesellschaft sicherlich nichts. Diese Robotertechnik kann auch Vorteile für unsere Gesellschaft bringen:
    1) neue Gliedmaßen für Unfallopfer
    2) automatisierte Vorgänge in menschenunfreundlicher Arbeitsumgebung (Bsp. AKW; im Abwasser;Minenentsorgung;..)
    3) ...

    Der richtige Umgang mit Technik ist entscheidend um eine intelligente, gesunde und aktive Gesellschaft zu bekommen und auch zu erhalten.Welche Technik wir auch noch erfinden und nutzen werden, spielt dabei keine Rolle. Gentechnik ist auch gefährlich für die Gesellschaft, ich will nciht, dass irgendjemand an der Leistungsfähigkeit des Menschen experimentiert und Veränderungen dann unumkehrbar in das menschliche Genom pflanzt. Vielleicht gelingt es mittels Gentechnik aber effektiv Hunger und Seuchen zu bekämpfen oder Kriegsopfern echte Gliedmaßen zurückzugeben. Wäre das nicht nützlich für die Gesellschaft?

    gruß CYD

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  4. RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50