Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Buchhandel plant E-Book…

Fake4Failure

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fake4Failure

    Autor: Siga 07.03.09 - 20:13

    Vermutung: Fake-Angebot for Failure / Fake4Failur F4F FFF 3F/F3

    Apple-Newton war zu früh, Palm "zur rechten Zeit". Amiga/Acorn waren zu früh (Win95 did its Job mehr als schlecht), Steve Jobs SeitenFirma mit diesem PostScriptRechner(NextStep oder so) war zu früh, MacOSX does its Job usw.
    Da unterstellt man aber, das die Avantgarde/Frontrunner wirklich ernsthaft Geschäfte machen wollten.

    Die Frage ist, ob/wie EBooks für krass teure Geräte verbreitet werden sollen. Das ist momentan eine Luxus-Nische bzw. SpezialNische z.B. für Nachrichten/... auf den Kindle.

    Bei MP3 gibts die MP3-Player überall für billig oder im Handy eingebaut und nur die MusicAndFilmsIndustryAssociations wollen ihre DRM-Files nicht als MP3 anbieten. Bei Ebooks sind die Player noch viel zu teuer. 100 Euro sind akzeptabel. Da ist die Situation also anders als bei MP3 und MP3-Playern.

    Also ergibt sich die Frage, ob das ein absichtlich geplanter Fehlschlag ist.
    T-Mobile mit ihren UMTS-Lizenzen betreibt den Versuch für Digitale-Dividende-Internet. Ist doch klar, das die gar kein Interesse daran haben um ihr UMTS zu schützen.
    Genauso wie Vodafone und Co keine DVB-H-Handies verbreiten wollten, so lange sie die Lizenz nicht hatten.
    Warum "DBD" (suche bei golem-News danach) mit ihrer DeutschlandWeiten Wimax-Lizenz nicht in die Pötte kommt, ist auch nicht zu erklären (sicher Klimawandel und Finanzkrise und StatikProbleme).

    Diese GroschenRomane hingegen könnten sich etablieren als niedrigpreisiges Abo. Diese kleinen Verlage haben auch keie Lust, Vodafone u.ä. die Hälfte des Geldes für den Transport aufs Handy abzudrücken. Kindle ist es hingegen egal, wenn xx% der Buch/Zeitschriftenkosten an den US-GSM-Provider gehen, dessen Netz von Kindle genutzt wird.

    Am besten Ascii/XML,... Ich weiss nicht wieso Leute so scharf auf PDF sind. Da muss man aktuell nur einen Ausschnitt sehen und zooomen. Man kann den Text nicht fliessen lassen (Quer und/oder Aufwärts) und nicht die Größe der Schrift ändern.
    Klar als Notfall PDF. Aber PDF ist nicht das StandardFormat für Ebooks sondern XML/HTML/ASCII ist das passende Format.

    Für Comics natürlich djvu(oder wie das hiess) und/oder PDF und/oder andere Formate, notfalls gif/jpg. Aber texte wie golem-news, spiegel-artikel, ct-artikel, project gutenberg u.ä. sind per xml/ascii/... besser als als pdf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 299,00€
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52