Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Buchhandel plant E-Book…

Hey! Da hat ja wer aus den Fehlern der Musik & Film-Industrie gelernt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hey! Da hat ja wer aus den Fehlern der Musik & Film-Industrie gelernt

    Autor: Klau3 07.03.09 - 22:56

    Kaum zu glauben.

    Mal sehen wie sich der Markt so entwickelt....

  2. Re: Häh? Hat da wer aus den Fehlern der Musik & Film-Industrie gelernt

    Autor: Siga 07.03.09 - 23:30

    Bücher gibts viel länger als aufgezeichnete Musik.
    Projekt Gutenberg gibts vermutlich länger als MP3 gängig wurden (vor dem Web gabs schon Usenet/Email/ftp/irc).

    Nach Film+Musik jetzt als letzte zu kommen ist wohl wenig gelernt.

    DRM nutzen die genau so.

    Taschenbücher kosten weniger als Hardcover. Aber für Ebooks soll eine Preisbindung gelten und seltsamerweise kosten die EBooks dann wohl wie viel weniger als 100-500 Seiten Papier+Remission(=Überproduktion)+HändlerRabatt(30%-45%)+Transport für 4-12 Euro ? Häh ?
    Man sollte denen mal stecken wie billig/einfach sowas aufzusetzen sein kann. Kostenfreie StudentenProgrammierPraktikumsSklaven regeln das (Die Verliererteams kriegen keinen Leistungsnachweis/BachelorPunkte, also werden die anständig proggern. Zum ersten und letzten Mal in ihrem Leben, denn danach kann/soll/muss man fehl-proggern gegen Geld).

    Vor Jahren gabs schon ct-Artikel über Buch-Scanner-"Release-Gruppen" (illegal) um es mal übertrieben zu bezeichnen.

    Der Unterschied zu MusicAndFilmsIndustryAssociations ist, das die Reader aktuell quasi unbezahlbar sind und jetzt schon Titel in den Markt gedrückt werden. Bei mp3 war es anders rum. Die Player waren günstig vorhanden, aber nur DRM-WMV-Musikstücke in den Onlineshops zu finden.

  3. Re: Häh? Hat da wer aus den Fehlern der Musik & Film-Industrie gelernt

    Autor: nein 08.03.09 - 12:23

    Da muss ich dir aber widersprechen: Mein Diamand Rio PMP 300 mit 32MB Speicher hat mich damals satte 400 Mark gekostet. Günstig war das nicht.
    Aber ok, zu der Zeit gab's auch keine Shops, sondern nur ganz selten mal ne Seite. Und mit ISDN hast du mal ne halbe Stunde für einen Song gebraucht :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach
  3. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43